Wird hier Cannabis als Mittel zum Zweck missbraucht?

Antworten
TheBeginning
Beiträge: 272
Registriert: So 11. Mär 2012, 17:43

Wird hier Cannabis als Mittel zum Zweck missbraucht?

Beitrag von TheBeginning »

Hi,

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, hier wird Cannabis nur als Mittel zum Zweck erwähnt, um jegliche Legalisierungsforderungen gleich wieder von vornherein zu ersticken.

Habt Ihr eventuell weitere Informationen hierzu?

Gruß

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 24321.html
Zuletzt geändert von TheBeginning am Do 10. Okt 2013, 16:16, insgesamt 2-mal geändert.
mr wayne2
Beiträge: 115
Registriert: Di 17. Sep 2013, 13:33

Re: Wird hier Cannabis als Mittel zum Zweck missbraucht?

Beitrag von mr wayne2 »

Moment, nicht Tom Koenigs wird beschuldigt, sondern ein Mitarbeiter von ihm.
Leider sieht man z.B. auf der FB-Seite der Grünen eine richtige Hasswelle gegen Tom Koenigs, obwohl er nicht beschuldigt wird. Viele sehen die Begriffe Pädophilie/ Kindesmissbrauch - Grünen und sind schon völlig blind durch deren Emotionen und kapieren nicht wer beschuldigt wird. Sollte kein Angriff sein.

Und, dass Cannabis als Mittel zum Zweck benutzt wird kann ich mir bei den Medien hier durchaus vorstellen.

Übrigens: Ich wäre auch erst mal vorsichtig mit der Vorverurteilung des beschuldigten Mitarbeiters. Deutschland ist (noch) mehr oder weniger ein Rechtsstaat, wo die Unschuldsvermutung gilt. Wie schnell man heutzutage als Pädophiler beschuldigt werden kann sollten eigentlich viele mitbekommen haben. So als Tipp: Guckt euch den Film ''Die Jagd'' an.
Vielleicht ist das ja auch ein politisches Spiel, um die ohnehin schwachen Grünen weiterhin als ''Pädophilen-Partei'' zu diskreditieren und dorthin zu schicken, wo die FDP heute ist.

Ich denke mal, dass der Tom Koenigs, der wie gesagt nicht beschuldigt wird nicht mehr sein altes Leben haben wird. Das wird ihn sein leben lang verfolgen und von den vielen Stammtischsülzer in der deutschen Gesellschaft, die ihre Bildung aus der Bild haben kann ich mir jetzt gut vorstellen, dass Koenigs lange Zeit Drohbriefe/ Anrufe oder sonst was bekommen wird.
TheBeginning
Beiträge: 272
Registriert: So 11. Mär 2012, 17:43

Re: Wird hier Cannabis als Mittel zum Zweck missbraucht?

Beitrag von TheBeginning »

Ich habe obigen Beitrag etwas umformuliert.
Jedoch hatte ich niemanden Beschuldigt, bzw. Vorverurteilt.

Aber ich stimme dir voll und ganz zu, genau den gleichen Gedanken hatte ich auch, das man die Grünen gerade jetzt in den Sondierungsgesprächen direkt ersticken möchte.

die Anschuldigung an Koenigs geht ja vom Artikel aus, nicht von mir...
sbh
Beiträge: 32
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 20:58

Re: Wird hier Cannabis als Mittel zum Zweck missbraucht?

Beitrag von sbh »

Hallo mr wayne2
Es hat ja hier niemand behauptet, daß Tom Koenigs beschuldigt wird. Es wird ganz klar der Leiter des Wahlkreisbüros von Koenigs beschuldigt, so steht es auch im Focus.
Und was irgendwelchen Heinis in FB schreiben, ist einerlei, genau die selben schreien auch über Hanfkonsumenten unreflektiert, da hirnloses Schrei(b)en auch ohne Wissen möglich ist.

Du schreibst, wir leben in einem (noch) mehr oder weniger Rechtsstaat.
Hier hast du sicherlich recht, allerdings hast du vergessen, daß in diesem mehr oder weniger Rechtsstaat die Meßlatte für Recht ungleich lang ist. Bei Hanfkonsumenten nur wenige Millimeter, bei allen anderen echten Verbrechen mehrere Kilometer, vorallem bei Politiker, Staatsdiener u.a.
Bei den Grünen ist Sex mit Kinder eindeutig seit kurz nach der Gründung ein Thema, ob nun Cohn-Bendit, Trittin, Volker Beck, Hermann Meer(er bekannte sich offen ungestraft dazu), Dieter F. Ullmann(Koordinator der (BAG SchwuP), Ströbele wollte den Inzestparagraphen abschwächen, etc. Und wie Frau Quistorp schildert, war der Parteivorstand von Beginn an über pädophile Gruppen informiert.

Klar hat es keinen Sinn, wie du sagst, Verurteilungen vorzunehmen.
Allerdings werden die Menschen in diesem Forum hier auch verurteilt als Kriminell. Oftmal von Geldstrafen mit Führerscheinentzug bis zur Existenzvernichtung!
Wer hilft einem Konsument oder einem Kranken mit Hanf als Medizin? Die Grünen? Siehe Baden-Württemberg. Die Repressionen und die Verfolgung haben gegenüber der früheren Regierung keinen Deut abgenommen.

Selbst gegen Cannabispatienten werden unverhältnissmäßige Vorgehensweisen und Gewalt eingesetzt, ebenso Hausdurchsuchungen und Führerscheinentzug.

Komischerweise erleben die meißten, welche eine Pflanze aus welchem Grund auch immer, nutzen(ohne dabei andere zu schädigen), genau solche Verurteilungen, auch von dieser Partei; Aber Menschen die definitiv schutzbefohlene und in Abhängigkeit lebende Kinder schädigen, müssen sich für ihre eigenen Taten und "Bedürfnisse" auch verantworten.
“Die Cannabis-Pflanze wurde am dritten Tag mit all den anderen Pflanzen von Gott erschaffen." Quelle: 1.Buch Moses - Genesis
Es gibt Menschen, die sich anmaßen zu behaupten, diese Eine sei verboten...
sbh
Beiträge: 32
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 20:58

Re: Wird hier Cannabis als Mittel zum Zweck missbraucht?

Beitrag von sbh »

TheBeginning hat geschrieben:Hi,

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, hier wird Cannabis nur als Mittel zum Zweck erwähnt, um jegliche Legalisierungsforderungen gleich wieder von vornherein zu ersticken.

Habt Ihr eventuell weitere Informationen hierzu?

Gruß

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 24321.html
@The Beginning
Als ich diese Info gestern bei Welt-Online gelesen habe, hatte ich genau den gleiche Gedanken, den du oben erwähnst. Ich bin fast vom Stuhl gefallen.
Alleine die Vorstellung einem 6-12 jährigem Kind einen Joint in den Hals zu drücken ist lachhaft. Einen Keks zu verabreichen bringt eine recht lange Wartezeit bis zur Wirkung. Eigentlich idiotisch.
Für so blöd halte ich nicht einmal einen Politiker, vor allem nicht bei der heutigen Auswahl von schnell wirkenden Psychopharmaka bis zu KO-Tropfen.
“Die Cannabis-Pflanze wurde am dritten Tag mit all den anderen Pflanzen von Gott erschaffen." Quelle: 1.Buch Moses - Genesis
Es gibt Menschen, die sich anmaßen zu behaupten, diese Eine sei verboten...
mr wayne2
Beiträge: 115
Registriert: Di 17. Sep 2013, 13:33

Re: Wird hier Cannabis als Mittel zum Zweck missbraucht?

Beitrag von mr wayne2 »

Es ist wirklich merkwürdig, dass nur einen Tag vor den CDU/ CSU - Grünen Sondierungsgesprächen dieses Thema öffentlich erwähnt wird. Dann noch diese unsinnige Sache ausgerechnet mit Joints die Kinder gefügig machen. Das kann doch kein Zufall sein. So blöd und rücksichtslos kann doch nur eine Partei und deren Anhänger sein... (ihr wisst schon). Dieser Partei mit Ferkel traue ich alles zu.

http://www.youtube.com/watch?v=U87h5bir4IY
sbh
Beiträge: 32
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 20:58

Re: Wird hier Cannabis als Mittel zum Zweck missbraucht?

Beitrag von sbh »

mr wayne2 hat geschrieben:Es ist wirklich merkwürdig, dass nur einen Tag vor den CDU/ CSU - Grünen Sondierungsgesprächen dieses Thema öffentlich erwähnt wird. Dann noch diese unsinnige Sache ausgerechnet mit Joints die Kinder gefügig machen. Das kann doch kein Zufall sein. So blöd und rücksichtslos kann doch nur eine Partei und deren Anhänger sein... (ihr wisst schon). Dieser Partei mit Ferkel traue ich alles zu.

http://www.youtube.com/watch?v=U87h5bir4IY
Es könnte schon sein, was du vermutest.
Allerdings ist dieses Thema schon längere Zeit immer wieder im Gespräch. Und ob ein Merkel dahintersteckt, kann ich natürlich nicht sagen, da es sich nicht um einen Abgeordneten handelt, sondern lediglich um einen Büroleiter eines Wahlkreises.
Wer jedoch seit der Parteigründung(und bereits davor) sich für solche, meiner Ansicht abstrusen Themen stark macht, braucht sich natürlich auch nicht zu wundern, wenn irgendwann mal Reaktionen erfolgen. Im Netz sind sehr viele Beiträge in diese Richtung seit langem zu finden, immerwieder wird jemand nach solch abscheulichen Taten hochgenommen, egal aus welcher Partei! Es sind auch solche aus der SPD, FDP usw. auch aus dem kirchlichen Bereich vertreten.
Wie heißt es so schön: Wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein!
Und komischerweise sind recht viele Menschen aus allen Parteien bei diesen Perversionen vertreten. Und nicht nur Parteien, sondern auch diejenigen, welche von den regierenden Parteien benannt werden, wie z.B. Richter, Staatsanwälte... siehe Sachsensumpf.
Egal um welche Affären(Korruption, Bestechung, Menschenhandel, Pädophilie etc) es sich handelt, immer tauchen irgendwelche Verantwortlichen aus der Politik auf.
Aber genau diese Verantwortlichen zeigen mit ihren übergroßen Zeigefinger auf die kriminellen KIFFER und genau diejenigen sind es auch, die die Gesetze gegen Konsumenten und Patienten beschließen und mit absoluter Härte verfolgen lassen.
Meiner Ansicht braucht einem kein Politiker leid tun: Alle zusammen in einen Sack, ... es trifft kaum einen Falschen.
“Die Cannabis-Pflanze wurde am dritten Tag mit all den anderen Pflanzen von Gott erschaffen." Quelle: 1.Buch Moses - Genesis
Es gibt Menschen, die sich anmaßen zu behaupten, diese Eine sei verboten...
Antworten

Zurück zu „Aktuelles“