WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3521
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Martin Mainz »

Synthetisches Cannabinoid 5F-MDMB-PICA in Cannabis gefunden

In einer bei uns eingeschickten Probe wurde von der Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Freiburg das synthetische Cannabinoid 5F-MDMB-PICA nachgewiesen.

Synthetische Cannabinoide wirken deutlich potenter als Cannabis und waren in den letzten Jahren Ursache etlicher Todesfälle in Deutschland.

Die Gefahr von anderen schweren gesundheitlichen Nebenwirkungen wie zum Beispiel Krampfanfälle, Bewusstlosigkeit, Panikattacken oder Blackout ist bei dem Konsum dieser Substanzen stark erhöht. Auch die Gefahr einer Abhängigkeit ist bei einem regelmäßigen Konsum deutlich höher als bei Cannabis.

Die Gefahr ist umso größer, da der Konsumierende von einer Cannabiswirkung ausgeht und nicht mit diesen Nebenwirkungen rechnet. Von dem Konsum dieser Stoffe ist dringend abzuraten.

Die eingesandte Probe stammt aus dem Großraum München.


Quellen:
https://legal-high-inhaltsstoffe.de/de/ ... oiden.html
https://hanfverband.de/nachrichten/news ... chgewiesen
DHV News https://youtu.be/2FXSTqBA6w8?t=599
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
k3k3
Beiträge: 45
Registriert: Di 1. Okt 2019, 23:00

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von k3k3 »

War nur eine frage der Zeit. Hab ich eigentlich schon früher erwartet.
Letzten Sommer in Innsbruck wurden wohl auch CBD-Blüten als THC-Blüten vertickt. Der Schwarzmarkt ist eben skrupellos und für Geld machen einige alles.

Das geht so nicht weiter. Wenn die ersten Menschen dran sterben, muss sich die Bundesregierung dafür verantworten!
Brenner
Beiträge: 16
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 09:21

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Brenner »

Und für deinen Durchfall machst du auch die Bundesregierung verantwortlich?

Ich glaube eher dass der Nutzer die Verantwortung für sich selber tragen muss.
Grüßle. Brenner
Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 909
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Hans Dampf »

Brenner hat geschrieben: Sa 15. Feb 2020, 04:17 Und für deinen Durchfall machst du auch die Bundesregierung verantwortlich?

Ich glaube eher dass der Nutzer die Verantwortung für sich selber tragen muss.
Dazu muss der Nutzer aber auch die Informationen haben um verantwortungsvoll handeln zu können.
Im Schwarzmarkt sind Infos bezüglich der Ware aber naturgemäß eher Mangelware.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."
k3k3
Beiträge: 45
Registriert: Di 1. Okt 2019, 23:00

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von k3k3 »

Brenner hat geschrieben: Sa 15. Feb 2020, 04:17 Und für deinen Durchfall machst du auch die Bundesregierung verantwortlich?

Ich glaube eher dass der Nutzer die Verantwortung für sich selber tragen muss.
Die Verantwortung trägt natürlich die Regierung, wenn Junge Menschen davon schaden nehmen.
Das Verbot drängt Menschen auf den Schwarzmarkt wo das Zeug verkauft wird. Nicht jeder, wie wir informiert sich ausführlich und schon gar nicht Jugendliche.

Der Konsument trägt bestimmt nicht die Verantwortung, wenn er/sie vom Weed stirbt. Denn Weed TÖTET nicht!
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 3214
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Cookie »

k3k3 hat geschrieben: Sa 15. Feb 2020, 11:18 Denn Weed TÖTET nicht!
Jau, das ist der Punkt. Einen Brenner überzeugt das aber nicht ;)... bin ich froh, nur selbst angebautes Dope zu konsumieren, und dabei bleibt es auch. Oh, und dafür bin ich verantwortlich.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Benutzeravatar
Steckling
Beiträge: 74
Registriert: So 14. Jul 2019, 06:03

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Steckling »

Das sind Folgen der verfehlten Drogenpolitik, ebenso wie das Aufkommen von Legal High Drecksmischungen, oder verpanschten Liquids.
Jeder Tote durch Cannabisersatzprodukte ist ganz allein und unmittelbar der Drogenpolitik zuzuschreiben.

Denn von sauberem Gras stirbt niemand!
Von Ausweichprodukten krepieren ansonsten unauffällige Konsumenten jedoch wie die Fliegen.
Während sich skrupellose Dealer und Versandhändler daran steuerfrei dumm und dämlich verdienen.
Und in den Statistiken heißt es dann Cannabistote!!!
Und wie furchtbar potent heutiges Monstergras sei...

Es lebe die freie Hausapotheke! Dann braucht kein Mensch mehr diesen unberechenbaren Dreck.
Oder irgendwelche Regulierungen.
Brokkoli200
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Okt 2020, 01:02
Wohnort: Berlin

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Brokkoli200 »

Hallo zusammen!
Meine Güte, das ist ja wirklich ein Dreckszeug, was da im Umlauf ist. Ich persönlich sehe schon jeden für sich selbst verantwortlich was er konsumiert. Dennoch liegt die Wurzel des Problems natülrich in der Politik. Würde Cannabis legalisiert werden, hätten wir dieses Problem nicht. Echt traurig.
Nicht nur das Tier ist der bessere Mensch,
sondern auch die Pflanze das bessere Tier.
- Peter Rudl
relax4s
Beiträge: 2
Registriert: Fr 9. Okt 2020, 17:16

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von relax4s »

Brenner hat geschrieben: Sa 15. Feb 2020, 04:17 Und für deinen Durchfall machst du auch die Bundesregierung verantwortlich?

Ich glaube eher dass der Nutzer die Verantwortung für sich selber tragen muss.

wie geht das?
cannabis02
Beiträge: 11
Registriert: Mi 21. Okt 2020, 10:44

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von cannabis02 »

Hallo zusammen,
das ist ja wirklich eine erschreckende Nachricht. Natürlich ist jeder für seinen eigenen Konsum verantwortlich, aber soweit ich das verstanden habe, wurde dieser Stoff ja als harmloser verkauft, als er es eigentlich ist. Vorherige Aufklärung wäre eigentlich angebracht.
Seid auf jeden Fall vorsichtig, besonders im Hinblick auf diesen Befund.
Den Kopf nicht verlieren!
Es gibt keinen zweiten.
Walter Ludin (*1945)
phenex
Beiträge: 9
Registriert: Do 17. Sep 2020, 16:43

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von phenex »

Die eigentliche Sauerei ist doch, dass unsere Kinder in dem Sumpf aufwachsen. Zu meiner Zeit gabs gutes und schlechtes Gras, aber alles war ne Pflanze oder mit Zucker...bla getreckt.

Dem Zeug siehst du es nicht an, wer nicth sein Leben mit der Medizin verbracht hat, behaupte ich mal merkt "was", aber nicht den Unterschied. Mir kommt es sofort "klinisch" vor. Aber auch ich bin mir unsicher, logisch, warum sollte ich nicht getäuscht werden können.

Macht mir einfach ne Höllen Angst!
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 3214
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Cookie »

Kiel: Polizei warnt vor mit psychoaktiven Substanzen versetzten Cannabisprodukten

Kiel (ots) - Die Ermittlungseinheit Straßendeal des Kommissariats 17 der Kieler Kriminalpolizei warnt vor Cannabisprodukten, die mit sogenannten "Neuen Psychoaktiven Substanzen" versetzt sind. Durch diese drohen Konsumenten schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen. Bislang sind den Beamten drei solcher Fälle aus Kiel-Gaarden bekannt - die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein.
...
Die Auswirkungen und Symptome bei der Einnahme von NPS sind vielfältig. Herzrasen, unregelmäßiges Schlagen des Herzens, Erbrechen, Übelkeit, Orientierungsverlust, kurz andauernde Ohnmachtsanfälle, Lähmungserscheinungen, Wahnvorstellungen, Kreislaufversagen bis hin zur Bewusstlosigkeit, Versagen sämtlicher Vitalfunktionen und Tod können die Folge sein.

Sollten beim Konsum derartige Wirkungen auftreten, sollte unverzüglich ärztliche Hilfe gerufen werden.


https://www.shz.de/regionales/polizeiti ... 66282.html

Man kann nicht genug davor warnen!
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Benutzeravatar
Steckling
Beiträge: 74
Registriert: So 14. Jul 2019, 06:03

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Steckling »

Ich hab mir den Shice neulich gegönnt: es schmeckt abscheulich, knallt wie ne üble Fehlverschreibung, und macht überhaupt keinen Spaß.
Das hat mit der Cannabis-Kultur absolut gar nichts zu tun.

Mit einer ungestraften Haus und Garten Apotheke, wie sie bis vor 100 Jahren noch jeder ungestört haben durfte, käme niemandem in den Sinn solchen Dreck zu rauchen.
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 3214
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Cookie »

Chemisch gestrecktes Cannabis: So groß ist das Problem in Deutschland

Wir haben mit einem Dealer, der Drogenbeauftragen, dem BKA und einem Toxikologen über die Verbreitung des giftigen Gras gesprochen.

Zwei Männer in Sturmmasken verpacken sieben Kilo Cannabis in kleine Portionen und stecken die Ware in Sporttaschen. Daneben steht Banks, auch er trägt eine Maske. Der Dealer, der eigentlich anders heißt, erzählt kurz darauf von einem Problem: "Das in Deutschland verkaufte Gras, meistens als Haze bezeichnet, ist meiner Erfahrung nach zu 90 Prozent mit synthetischen Cannabinoiden gestreckt." Diese Chemikalien können die Wirkung von THC um ein Hundertfaches übertreffen. Und sie können zu lebensgefährlichen Nebenwirkungen führen.


https://www.vice.com/de/article/m7a533/ ... eutschland

Den Kommentar von Ludwigs Sprecherin lasse ich hier mal weg - beschämend ist wohl das richtige Wort.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3521
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Martin Mainz »

Endlich gibts auch Cannabis-Tote in der Statistik! Das scheint mir die Hauptmotivation der Drogenbeauftragten zu sein - ist ja so gefährlich das Zeug, jetzt seht ihrs auch endlich, oder? *zynismus off*
hanfi1113
Beiträge: 6
Registriert: Di 26. Jan 2021, 11:41

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von hanfi1113 »

Hey,

ich finde wirklich schrecklich, dass "Fake Hanfs" verkauft werden. Diese künstlich hergestellte Cannabinoide sind deutlich stärker als pflanzlicher Cannabis und können fatale Folgen mit sich bringen.

Ich habe mal gehört, dass die unerwünschte Nebenwirkungen starke Herzrasen, Brechanfälle und starke Halluzination sei können. Aufgrund des Fehlens von CBD bei "Fake Hanfs" kann das Rauchen psychotische Episoden bei empfänglichen Personen auslösen. Also es können Angstzustände mit Halluzinationen und Wahnvorstellungen vorkommen.

Bitte seid vorsichtig!
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 3214
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Cookie »

Es ist zum Teil CBD Gras, aufgepeppelt mit synthetischen Cannabinoiden... ein bisschen CBD ist wohl enthalten, und verdammt viel non-THC synthetisches Cannabinoid. Ekelhaft!
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3521
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Martin Mainz »

Gift im Gras - Spahn muss handeln!

DHV Video: https://www.youtube.com/watch?v=48fe6YfCvnc

Die massenhafte Verbreitung von synthetischen Cannabinoiden forderte bereits das Leben einiger Menschen. Damit muss Schluss sein! Cannabis gehört legalisiert und unter den Aspekten des Gesundheits- und Jugendschutzes reguliert - alles andere ist nicht akzeptabel.

Infos und Quellen direkt auf unserer Website: https://hanfverband.de/nachrichten/pres ... voelkerung
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 3214
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: WARNUNG Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden

Beitrag von Cookie »

Promis für Cannabis-Legalisierung - Warnung vor gefährlichen synthetischen Cannabinoiden

Der Deutsche Hanfverband freut sich über namhafte Unterstützung im Kampf für die Legalisierung von Cannabis als Genussmittel für Erwachsene.

Entertainerin Hella von Sinnen, Autor Rainer Biesinger, Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke sowie die Schauspieler Claus-Dieter Clausnitzer und Klaus Nierhoff haben dem Deutschen Hanfverband ihre ganz persönlichen Gründe verraten, warum sie die Legalisierung von Cannabis für richtig und wichtig halten. Das Ergebnis sind fünf sehr individuelle Bilder mit Statements, die ab heute in den Sozialen Medien kursieren und den Medien zur Verfügung stehen.

[..]

Tödliche Vergiftungen

Ganz aktuell ruft der Deutsche Hanfverband Bundesgesundheitsminister Spahn dazu auf, die Gesundheit von Millionen Cannabiskonsumenten zu schützen. Es gibt in den Medien alarmierende Berichte über Menschen, die sich unwissentlich mit synthetischen Cannabinoiden vergiftet haben. Viele Erfahrungsberichte, die beim DHV eingehen, bestätigen das. Synthetische Cannabinoide, die bis zu hundert Mal stärker als das in Cannabis enthaltene THC wirken und ein höheres Abhängigkeitspotential besitzen, werden auf CBD-Hanf oder minderwertige Cannabisblüten aufgetragen und sorgen so für zum Teil tödlichen Vergiftungen. Sie bergen unkalkulierbare gesundheitliche Gefahren, da die Konsumenten annehmen, sie würden herkömmliches Cannabis und keine hochpotenten synthetischen Cannabinoide konsumieren. Dadurch steigt die Gefahr einer Überdosierung, die unter anderem zu Bewusstseinsverlust, Herzrasen, verlangsamter Atmung, Krampfanfällen, Erbrechen, akuten Psychosen und aggressivem Verhalten führen kann. Alleine im vergangenen Jahr starben laut der Europäischen Drogenbeobachtungsstelle mindestens 33 Menschen in Europa an Stoffen wie MDMB-4en-PINACA und 4F-MDMB-BICA. Auch in Deutschland gab es bereits fünf Todesfälle.


https://www.lokalkompass.de/dortmund/c- ... llery=null

Es sind zwar zwei Themen, aber ich finde es sehr gut dass der DHV auch lokale Befürworter hat!
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Mats_BongBubbler
Beiträge: 1
Registriert: Mi 3. Feb 2021, 12:40

Synthetische Cannabinoide

Beitrag von Mats_BongBubbler »

Hello Amigos,
Ich wollte euch kurz meine Erfahrungen mit Synthetischen Cannabinoiden teilen. Erstmal als ich die Knospe aus dem Baggy geholt habe hatte sie ein sehr intensiven bzw aggressiven Geruch. Vom aussehen sah sie sehr frisch aus, aber beim zerkleinern wirkte es sehr trocken. Beim Rauchen lief alles ziemlich gut. Keine Harte Asche, relativ Weiß und er ging die ganze Zeit nicht aus. Ich habe ca 5-6 hits genommen. Die Wirkung trat relativ schnell ein und extrem Stark. Ich hatte das Gefühl ich hätte gerade 3 Bongs gebubbelt. Erstmal war die Wirkung ganz angenehm etwas Stark, aber noch verträglich. Nach ca. 5 Minuten war ich mit der Wirkung garnicht zufrieden. Ich hatte ein leichtes Drücken im Kopf, mein Herz hatte einen schnellen Puls und mein Ohr hat gepiept. Nach ca. 15 minuten gings mir richtig schlecht, mir wurde nämlich in dem Moment bewusst dass ich hier kein THC in meinem Körper habe. Es fing an, dass ich Panik bekommen habe, ich setzte mich hin, mein Herz hat so gepocht ich musste mir die ganze Zeit einreden: Alles gut du bist zuhause hier bist du sicher. Anschließend habe ich mein Freund angerufen der hat mich zum Glück gut beruhigen können. Die Wirkung war ähnlich wie ein normaler THC rausch jedoch hatte ich das Gefühl ich sei auf einer anderen Droge. Ich hatte mich betäubt gefühlt und irgendwie nicht kontrollierbar.
Mein linkes Bein hat die ganze Zeit gezittert. Nach ca 2 Std war die Wirkung so gut wie weg, doch dann hatte ich auf einmal so ein Verlangen nach diesem Ott. Zum Glück konnte ich mich überwinden können den Joint wegzuwerfen. Wenn ihr schon die Vermutung habt dass es nicht reines Ott ist bitte werft es weg bitte!!!
Antworten

Zurück zu „Aktuelles“