SPIEGEL Artikel "Polizei ermittelt gegen kiffenden Piraten"

Antworten
Typbürste
Beiträge: 48
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 13:33
Wohnort: Berlin

SPIEGEL Artikel "Polizei ermittelt gegen kiffenden Piraten"

Beitrag von Typbürste »

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 62264.html

Ich will eigentlich gar nicht viel dazu sagen, das lesen vom Artikel alleine hat mich schon genug aufgeregt. :x
MfG Typbürste
Marshall
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 14:49

Re: SPIEGEL Artikel "Polizei ermittelt gegen kiffenden Pirat

Beitrag von Marshall »

Hammerhart...
...taucht mit seinem mutmaßlichen Drogenbesitz jetzt sogar im vertraulichen Lagebericht "Innere Sicherheit" von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) auf.
Man kanns auch übertreiben.

Aber für die bestehende Regierung ein gefundenes Fressen den ach so bösen Drogenanbauer zu diffamieren.
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Warum sollten Volksvertreter da aus der Art schlagen?

WIR sind die breite Bevölkerung!
Benutzeravatar
DrGonzo
Beiträge: 698
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 17:42

Re: SPIEGEL Artikel "Polizei ermittelt gegen kiffenden Pirat

Beitrag von DrGonzo »

schreibt eure meinung als kommentar unter den beitrag!
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
nonick
Beiträge: 148
Registriert: Di 20. Mär 2012, 20:38

Re: SPIEGEL Artikel "Polizei ermittelt gegen kiffenden Pirat

Beitrag von nonick »

Und jetzt hop liebe Piraten, solidarität zeigen... http://hanfverband.de/forum/viewtopic.p ... bstanzeige vielleicht lassen sich ja noch ein paar Grüne finden, die lust haben die Sache so richtig schön hoch zu schaukeln ;-)
Wir werden Sie auf dieser Website über die Ergebnisse transparent und offen informieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
Beiträge: 698
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 17:42

Re: SPIEGEL Artikel "Polizei ermittelt gegen kiffenden Pirat

Beitrag von DrGonzo »

Hier eine offizielle Stellungsnahme des Parteivorsitzenden.
http://www.piratenpartei.de/2012/10/19/ ... rogenfund/

Ebenso wird versucht eine virtuelle Solidaritätsfront initiiert durch Cannabis Colonia e.V. bei facebook zu erstellen.
https://www.facebook.com/events/299311316848071/
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Florian Rister
Beiträge: 2980
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:43
Wohnort: Berlin

Re: SPIEGEL Artikel "Polizei ermittelt gegen kiffenden Pirat

Beitrag von Florian Rister »

Bitte klickt alle in die Facebook Gruppe und verbreitet die, sofern ihr dieses Medium nutzt.
Am 24.10. wird es in Münster einen Piraten Stammtisch geben, danach hoffentlich die eine oder andere Aktion zum ganzen Thema...

Mal ne kleine Pressesammlung, eigentlich alles nur Zusammenfassung des Spiegel Artikels:

http://www.bild.de/politik/inland/pirat ... .bild.html

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 42425.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 62264.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... raten.html

http://www.wn.de/Muenster/Drogenfund-be ... atenpartei

http://www.tagesspiegel.de/politik/mehr ... 76706.html

http://www.wz-newsline.de/home/panorama ... -1.1130562

http://www.express.de/politik-wirtschaf ... 63262.html

Hier ein erster Kommentar von der Welt:

http://www.welt.de/print/die_welt/polit ... raten.html
Legalisierungsbefürworter seit 2000
DHV-Mitglied seit 2010
DHV-Mitarbeiter seit 2014
Florian Rister
Beiträge: 2980
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:43
Wohnort: Berlin

Re: SPIEGEL Artikel "Polizei ermittelt gegen kiffenden Pirat

Beitrag von Florian Rister »

Es gibt einen Text von Christoph Lauer, ebenfalls Pirat, zu dem ganzen Vorfall. Es wäre sehr gut wenn ihr mal eure Meinung dazu sagt, weil da doch einige Piraten geschrieben haben, dass man das ganze möglichst kleinhalten sollte und sich nicht mehr öffentlich positionieren sollte. Das fände ich schade...

Gibt aber auch viele gute Kommentare, mein Favorit:
Ich sehe meinen BuVo lieber mit Hanf im Garten, als mit ner Bleivergiftung im Krankenhaus!
Anyway, hier ist der Link:

http://www.christopherlauer.de/2012/10/19/markus1/
Legalisierungsbefürworter seit 2000
DHV-Mitglied seit 2010
DHV-Mitarbeiter seit 2014
Marshall
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 14:49

Re: SPIEGEL Artikel "Polizei ermittelt gegen kiffenden Pirat

Beitrag von Marshall »

Eben konnte ich es noch lesen, jetzt bekomme ich die Meldung "Internal Server Error" wenn ich den Link öffnen will :?

Ich finds schon etwas arg heftig die HD mit der NSU zu vergleichen.

Nichts desto trotz sollten die Piraten jetzt mal "Eier zeigen" (wie es da in einem Kommentar so schön hiess).

Das da teilweise mit Parteiaustritt gedroht wird kann ich mal garnicht nachvollziehen. Grade jetzt haben sie die Chance das Thema in der Öffentlichkeit zu halten und Aufklärungsarbeit zu leisten. Aber anscheinend denken bei den Piraten einige so wie in den großen Parteien: Mit dem Thema Cannabis gewinnen wir keine Wählerstimmen!

Ich hoffe sie bleiben am Ball und versuchen nicht das Thema totzuschweigen. Und wenn doch, dann wissen wir alle wie ernst es den Piraten mit ihrem Programm ist.

Edit: Nu gehts wieder
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Warum sollten Volksvertreter da aus der Art schlagen?

WIR sind die breite Bevölkerung!
Hanf
Beiträge: 34
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 21:49

Re: SPIEGEL Artikel "Polizei ermittelt gegen kiffenden Pirat

Beitrag von Hanf »

Na dann schriebt doch eure Kommis dorthin,schreibt was ihr denkt,gebt denen Anregungen.
Hier im Forum bringt das nich viel.

Mein Kommi(falls es zensiert werden sollte)
Liebe piraten,gerne könnt ihr das Thema wieder todschweigen wie es andere Parteien vor euch auch bereits getan haben.
Alleine einige Kommentare lassen mich jedoch stark darüber nachdenken ob ich weiterhin die Piraten wählen sollte.
Entweder man stehe zu seinem Programm und seinem Wort,ebenso wie zu ALLEN Taten.Oder man nenne sich einfach um in Piraten-CDU,Piraten-SPD usw.
Das ganze haben wir bereits,was die Piraten ausmachte bisher war,das alles anders und offener geschah.Sollte man nun aus Angst vor diffarmierung nun den Schwanz einziehen fände ich dies für unsere gesamte Demokratie sehr bedauernswert.

Stellt euch doch lieber mal als Aufgabe statt wiedermal die Klappe zu halten,die Menschen über die Wahrheiten über Cannabis zu informieren und so ebenfalls ein ganz anders Bild auf das Thema werfen zu können.
Viele kleine Leute tun dies täglich.
Mal ganz davon abgesehen wie extrem schlimm Cannabispatienten in der Gesellschaft behandelt werden,trotz verschreibung Dronabinols,oder einer Genehmigung der Bfarm.
Antworten

Zurück zu „Aktuelles“