Kiffen ( hinterhältig ) harmlos ?

TheBeginning
Beiträge: 272
Registriert: So 11. Mär 2012, 17:43

Re: Kiffen ( hinterhältig ) harmlos ?

Beitrag von TheBeginning »

Aufgrund dieses Beitrags http://hanfverband.de/forum/viewtopic.p ... 461&p=4439 kann ich mir das fast nicht vorstellen.
Benutzeravatar
bushdoctor
Beiträge: 2401
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 15:51
Wohnort: Region Ulm

Re: Kiffen ( hinterhältig ) harmlos ?

Beitrag von bushdoctor »

Cara27 hat geschrieben:Also, ich werde das Gefühl nicht los das es sich doch um "Kerstin K. " handeln könnte denn:
"In dubito pro reo"
Beim ersten lesen dachte ich auch SOFORT an "Kerstin", aber nachdem ich mir den Text in aller Ruhe nochmal ansehen und auch die anderen Beiträge nochmal gelesen hatte, glaube ich schon, dass unser Takeda "echt" ist!
Zweifeln ließ mich die massive Art der Äußerungen und Formulierungen, die aber neutral betrachtet auch Ausdruck der großen Verunsicherung von Takeda sein können.
Ich denke, Takeda hat wirklich echte Probleme, die aber nicht am Hanf liegen sondern in seiner Persönlichkeit und seinem Umfeld zu suchen sind.

Drogen sollten einfach nicht gedankenlos konsumiert werden.

"Spanisch" kommen mir aber die Schilderungen vom Bekanntenkreis von Takeda vor, weil ich derartiges so aus meinem persönlichen Umfeld so gar nicht kenne (und ich beobachte die "Szene" jetzt schon mind. 15 Jahre).

@Takeda: Du solltest Dir überlegen, ob Du nicht den Kontakt zu Deinen "Freunden" (vorübergehend) einstellst. Da scheint mir einiges im Argen zu liegen, zumindest scheinen diese Freunde keinen arg positiven Einfluss auf Dich zu haben.
Benutzeravatar
nonick
Beiträge: 148
Registriert: Di 20. Mär 2012, 20:38

Re: Kiffen ( hinterhältig ) harmlos ?

Beitrag von nonick »

Fazit(?): Nie darauf eingehen, knappe, politisch korrekte Antworten mit Verweis auf zuständige Fachleute & ein freundliches "Thread closed"

... Auf das die Suchmaschine eine "runde" Sache vorfindet
Wir werden Sie auf dieser Website über die Ergebnisse transparent und offen informieren.
Benutzeravatar
Fabius
Beiträge: 147
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 00:21
Wohnort: Raum Düsseldorf

Re: Kiffen ( hinterhältig ) harmlos ?

Beitrag von Fabius »

Takida hat geschrieben:Also ich hab mir heute einen Jay geraucht das gleiche Weed nur massiv weniger dosiert und es gibt absolut keine Probleme :D

Ich vermute das war einfach der Kreislauf ^^

Dein Kreislauf ? Wen willst du hier eigentlich verarschen ? Du sprichst hier von Depressionen, Psychosen und Angstzustände und danach sagst du das wäre dein Kreislauf ? Komm erstmal klar und geh lieber Töpfern oder Bastel ein bissel. :roll: :lol:
„Je tiefer man in die lebendige Natur hineinsieht, desto wunderbarer erkennt man sie. Ich glaube, man fühlt sich dann auch geborgen.“
Zitat: Albert Hofmann
Nordel
Beiträge: 298
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 16:50

THREAD CLOSED!

Beitrag von Nordel »

Der Thread wurde von mir geschlossen, damit das Ganze hier nicht ausartet! Es gibt keine Beweise dafür, dass es sich hier um einen Fake handelt, aus diesem Grund müssen wir dieses Thema auch ernst nehmen und sachlich behandeln. Einige User sind dem auch bereits nachgekommen.

@Takida
Wenn der Konsum von Cannabis dir solche Probleme verursacht, dann höre auf, Cannabis zu konsumieren! Falls du dich ernsthaft nicht in der Lage dazu siehst, dann suche dir bitte professionelle Hilfe. Sofern du nicht weißt, an wen du dich mit deinen Problemen wenden kannst, dann schicke mir eine PN und ich helfe dir gerne dabei, die richtigen Ansprechpartner zu finden.

Nette Grüße
Nordel
"Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher." (Galileo Galilei)
Gesperrt

Zurück zu „Allgemeines“