Gerichtsverfahren wegen 0.7g Joint

Antworten
ThcKfc
Beiträge: 22
Registriert: Fr 16. Mär 2018, 22:32

Gerichtsverfahren wegen 0.7g Joint

Beitrag von ThcKfc » Fr 4. Okt 2019, 13:29

Moin Leute,

Heute erhielt jemand einen Brief vom Amtsgericht, wegen Verstoß gegen Btmg.

Es wurden vor über 1 Jahr, bei der Beschuldigten Person 1g CBD hash (nachgewiesen) und ein angerauchter joint mit Tabak und CBD weed gesamtmenge 0.7g. Jetzt 1 Jahr später kam die Anklage.

Die Rechnung für die cbd Produkte wurde vorgelegt, interessiert die nichr. Im joint wurde thc nachgewiesen mit tabakmischung .

Ist das noch zu glauben? Wie lächerlich ist der Staat?

Meine eigentliche Frage lautet: wie kann man den normenkontrolantrag vorbringen? Im Vorfeld schon dem Richter zukommen lassen? Wird der komplette Antrag 107 Seiten vorgelegt, oder muss man etwas ergänzen ? Oder genauso abgeben ?


Danke

Grüße

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2249
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Gerichtsverfahren wegen 0.7g Joint

Beitrag von Cookie » Fr 4. Okt 2019, 16:24

Wahrscheinlich zum richtigen Zeitpunkt: https://www.youtube.com/watch?v=nB1KDDsetig&t=79s
:mrgreen:
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

ThcKfc
Beiträge: 22
Registriert: Fr 16. Mär 2018, 22:32

Re: Gerichtsverfahren wegen 0.7g Joint

Beitrag von ThcKfc » Fr 4. Okt 2019, 16:37

Mir ist dennoch nixht gabz ersichtlich.
Also kann ich einfach nur die mustervorlage abgeben, oder müssen dementsprechend die Daten meines bekannten eingefügt werden?

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2249
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Gerichtsverfahren wegen 0.7g Joint

Beitrag von Cookie » Fr 4. Okt 2019, 16:39

Selbstverständlich, ist ja ein Muster...
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

ThcKfc
Beiträge: 22
Registriert: Fr 16. Mär 2018, 22:32

Re: Gerichtsverfahren wegen 0.7g Joint

Beitrag von ThcKfc » Fr 4. Okt 2019, 16:41

Aber ab wo? Alles komplett?

Oder wie ? Ich drücke ja die 107 Seiten aus, wie soll ich das alles ändern? Oder nur die erste Seite wo es um die Person geht etc. Der Rest ist doch ein Fall Beispiel ?

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2249
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Gerichtsverfahren wegen 0.7g Joint

Beitrag von Cookie » Fr 4. Okt 2019, 16:54

Laut Video musst Du das nicht mal anpassen, sondern als "Anlage" dem Schreiben beilegen... sieh es dir an!!

https://www.youtube.com/watch?v=QKa3TMAIKl8
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

ThcKfc
Beiträge: 22
Registriert: Fr 16. Mär 2018, 22:32

Re: Gerichtsverfahren wegen 0.7g Joint

Beitrag von ThcKfc » Fr 4. Okt 2019, 17:05

I h hoffe ich bekomme am Telefon vom.dhv kurz Beratung.
Das ist so ein Schwachsinn

Hanfkraut
Beiträge: 833
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Gerichtsverfahren wegen 0.7g Joint

Beitrag von Hanfkraut » Sa 5. Okt 2019, 06:47

Nimm die Vorlage und schreib dazu das du aus medizinischen Gründen Cannabis benötigst!
Wer high werden will nimmt thc haltiges Gras!

Füge gem. §34 stgb und §223 stgb dazu.
Schreib den das du dich darauf zusätzlich berufen möchtest.

Vielleicht macht es auch Sinn deine Anklage in Kopie an unsere neue Drogen beauftragte zu schicken!. Sowie an anderen Politiker.

Rühre die Werbetrommel!
Lass dir das nicht gefallen!
Gehe damit an die Öffentlichkeit!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
https://hanfverband.de/files/normenkont ... 190910.pdf

ThcKfc
Beiträge: 22
Registriert: Fr 16. Mär 2018, 22:32

Re: Gerichtsverfahren wegen 0.7g Joint

Beitrag von ThcKfc » Sa 5. Okt 2019, 11:00

Danke erst einmal.

Das Problem ist: zu dem Zeitpunkt hatten wir cbd cannabis daheim, Rechnung alles gehabt. Ich selbst bin seit 1 Jahr Cannabis Patient, aber meinem bekannten wird dieser halbe joint zur Last gelegt, weil das Labor meint, es enthält thc. Der hash block Wür de zu 100% als cbd nachgewiesen nur der joint nicht.

Können spüren vom grinder mitverdchuldet sein, das dort die alten spüren mit ins CBD gekommen sind?

Ich muss mich dieses Wochenende schlau machen, wie ich es am besten vorher schon einreichen lasse von meinem bekannten.

Blicke da selbst noch nicht durch

Aber krank, das sowas zur Verhandlung kommt.

Antworten

Zurück zu „Repressionsfälle & Rechtsfragen“