Arbeiten vorenthalten rechtens?

Antworten
Zm0kY
Beiträge: 3
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 09:57

Arbeiten vorenthalten rechtens?

Beitrag von Zm0kY » Mi 11. Dez 2019, 05:28

Schönen guten Tag
Ich habe folgendes Problem. Ich bin angestellter Geschäftsführer in einem handwerklichem Betrieb. Ich besitze 30 Prozent der Anteile der Firma neben 2 Brüdern.....
Jahre lang gab es keine Probleme bis ich und meine Frau uns getrennt hatten. Als Rache ging sie zu meinen Brüdern und Eltern und klärte diese über meinen Konsum auf. Schlimmer noch sie behauptet zudem dass ich noch andere Sachen konsumieren würde was aber nicht stimmt.
Jetzt kamen meine Brüder zu mir und sagten ich soll ein Drogen test machen. Jedoch verweigere ich dies. Da ich halt 100 % weiß das der positiv wäre. Zu meinem Konsum ich trinke ungern und Rauch am Wochenende lieber ein - zwei.....
Kommt auch in der Woche mal vor aber immer nach Feierabend zuhause.

Jetzt wurde mir morgens wo die Aufträge verteilt wurden gesagt dass ich nicht mehr arbeiten kommen brauch. Ich wurde aber nicht gekündigt.... Und jetzt bekam ich am Anfang des Monats kein Gehalt mehr. Können die mir einfach verbieten zu arbeiten ohne mich zu entlassen und ohne zu bezahlen?
Ich muss Unterhalt zahlen und auch meine laufenden Kosten kann ich nicht zahlen.....

Jemand eine Ahnung ob das rechtens ist? Also seit dem ist familier komplett funkstille....
Einer meiner Brüder kam gestern an und drängt mich dazu eine Kündigung abzugeben.
Also zum Anwalt werde ich wohl gehen müssen aber jemand ne Ahnung was auf mich zukommt?
Danke im voraus

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2590
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Arbeiten vorenthalten rechtens?

Beitrag von Cookie » Mi 11. Dez 2019, 07:17

Also, rechtens ist das nicht! Außerdem bist Du Miteigner, damit können sie Dich auch nicht "entlassen". Und dann auch noch wegen einer "Droge", die keine ist... schlimm, dass wir das auch in Familien erleben. Die Prohibition meine ich.

Na ja, ich denke das endet im Rechtsstreit.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

qestionmaster
Beiträge: 26
Registriert: Do 7. Mär 2019, 03:38

Re: Arbeiten vorenthalten rechtens?

Beitrag von qestionmaster » Do 12. Dez 2019, 06:19

Das was du sagst macht zur hälfte keinen Sinn.

1) Du bist Geschäftsführer, d.h. zunächst einmal das dir gar nicht gekündigt werden kann.
2) Du bist Geschäftsführer, das heißt du musst Zugriff auf die Kontoführung haben. Du als Geschäftsführer gibst ja den Auftrag an die Bank das an deine Mitarbeiter Gehalt nach Vertrag gezahlt wird, das heißt du kannst einfach den Auftrag geben das an dich selbst Geld nach Vertrag gezahlt wird! Es kann also gar nicht sein das du kein Geld mehr bekommst.
3) Du bist Geschäftsführer, d.h. du kannst dir einfach die Aufträge schnappen die du haben willst.
4) Rein Rechtlich gesehen kannst du also all deine Probleme Lösen wenn du einfach nur Eier zeigst und den befehl gibst das dir dein Gehalt ausgezahlt wird, dass du Aufträge bekommst usw.
5) Natürlich kannst du in der nächsten Gesellschafter Sitzung als Geschäftsführer abberufen/gekündigt werden (da du ja weniger als 50% der Anteile hasst). Das ändert aber nichts daran das du noch 30% der Anteile an der Firma hast, d.h. selbst wenn dich deine Brüder Rauskicken stehen dir 30% des erwirtschaften Gewinns zu. Sollten deine Brüder durch ihr Geschäftsführer Gehalt diesen Gewinn aufzerren dann kannst du auch eine Anzeige wegen versteckter Gewinnausschüttung schalten.
6) Das Recht ist also auf deiner Seite.

7) Neben dem Rechtlichen Aspekt solltest du auch Zwischenmenschlich handeln. deine Brüder "verurteilen" dich aus 3 möglichen Gründen:
i) Sie denken Cannabis ist gefährlich, macht dich Handlungsunfähig und eine Gefahr für dich selbst und deine Umgebung.
ii) Deine Brüder sind Marlene Mortler 2.0 und haben die Argumentation "Cannabis ist verboten da es illegal ist".
iii) Deine Brüder hatten schon immer was gegen dich.

Im Fall i) sollte es nicht zu schwer sein durch Aufklärung (Wissenschaftliche Studien vor allem im Vergleich zu Alkohol und Tabak falls deine Brüder gerne ab und zu trinken/rauchen) den Hausfrieden wieder herzustellen. Im Fall ii) und iii) ist eh alles verloren und dann solltest du Eier zeigen und schmutzig (aber legal) Spielen, was anderes kennen solche Menschen nicht. For allem die Scheuklappen Sorte ii) schaut dumm aus der Wäsche wenn plötzlich ihr geliebtes Gesetz gegen Sie selbst verwendet wird.

Zm0kY
Beiträge: 3
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 09:57

Re: Arbeiten vorenthalten rechtens?

Beitrag von Zm0kY » Fr 13. Dez 2019, 14:31

Leider bin ich von uns Brüdern nur eine ausführende Kraft und das Büro ist mit einem meiner Brüder besetzt.
Jetzt habe ich noch erfahren dass es dieses Jahr keine Gewinnausschüttung mehr gibt.
Eig hatte ich darauf gewartet dass ich wieder Kohle bekomme durch die Gewinnausschüttung da es ja schon kein Gehalt mehr gab aber jetzt wurde mir gesagt das es das dieses Jahr nicht mehr gibt. Ohne mich vorher darüber zu informieren.
Aber schon mal vielen Dank für die Hilfe

qestionmaster
Beiträge: 26
Registriert: Do 7. Mär 2019, 03:38

Re: Arbeiten vorenthalten rechtens?

Beitrag von qestionmaster » Fr 13. Dez 2019, 19:01

Zm0kY hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 14:31
Leider bin ich von uns Brüdern nur eine ausführende Kraft und das Büro ist mit einem meiner Brüder besetzt.
Jetzt habe ich noch erfahren dass es dieses Jahr keine Gewinnausschüttung mehr gibt.
Eig hatte ich darauf gewartet dass ich wieder Kohle bekomme durch die Gewinnausschüttung da es ja schon kein Gehalt mehr gab aber jetzt wurde mir gesagt das es das dieses Jahr nicht mehr gibt. Ohne mich vorher darüber zu informieren.
Aber schon mal vielen Dank für die Hilfe
1) Mein Freund es spielt ABSOLUT KEINE ROLLE wer das Büro besetzt! Da kann auch Marlene Mortler drinnen Wohnen! DU BIST GESCHÄFTSFÜHRER du kannst also einfach in das Büro deiner Firma gehen und deinen Mitarbeitern in der Buchführung befehlen dir dein Geld zu überweisen! Du kannst auch zur Bank gehen wo deine Firma ihr Konto hat und dort dem Angestellten sagen das dieser das Geld überweisen sollen! Ich hoffe du hast an dieser Stelle auch eine Lektion gelernt: Wenn man Geschäftsführer ist dann hat man dafür zu sorgen das die Mitarbeiter Befehle befolgen und dann hat man auch dafür zu sorgen das man eine Zugriff auf das Konto der Firma hat!

2) Deine Brüder können nicht einfach festlegen das es keine Gewinnausschüttung gibt!!! Die Gewinnverwendung wird in der Gesellschafterversammlung beschlossen! Zu dieser muss jeder Gesellschafter (auch du) eingeladen werden! Du wurdest aber nicht eingeladen! Das ist ein Formverstoß und macht den gesamten Beschluss nichtig.

3) Was haben denn deine Brüder als Gewinnverwendung festgelegt wenn er nicht ausgeschüttet werden soll? Neues Equipment, ein Wachstum der Firma? Dann ist das gar nicht so schlimm für dich denn eine wachsende Firma heißt mehr Geld. Falls aber deine Brüder den Gewinn verwenden wollen um ihr eigenes Gehalt zu bezahlen während du leer ausgehst dann ist das eine versteckte Gewinnausschüttung und dagegen kannst du klagen.

4) Ich merke schon es fällt dir schwer dich durchzusetzen. Ich kann dir also nur empfehlen das du dir einen Anwalt nimmst und dich mit ihm berätst. Solltest du den Gerichtlichen Konflikt suchen dann kann ich dir nur Empfehlen das du dir ein Ärztliches Attest für Cannabis holst oder komplett aufhörst zu rauchen, alle Beweise vernichtest und 70 Tage wartest bis der Drogentest nicht mehr anschlägt.

M. Nice
Beiträge: 454
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 14:28

Re: Arbeiten vorenthalten rechtens?

Beitrag von M. Nice » Sa 14. Dez 2019, 10:46

qestionmaster hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 19:01

4) Ich merke schon es fällt dir schwer dich durchzusetzen. Ich kann dir also nur empfehlen das du dir einen Anwalt nimmst und dich mit ihm berätst. Solltest du den Gerichtlichen Konflikt suchen dann kann ich dir nur Empfehlen das du dir ein Ärztliches Attest für Cannabis holst oder komplett aufhörst zu rauchen, alle Beweise vernichtest und 70 Tage wartest bis der Drogentest nicht mehr anschlägt.
Das würde ich auch sehr empfehlen! Kümmere dich darum, sofort.

MfG
M. Nice
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!

Zm0kY
Beiträge: 3
Registriert: Sa 30. Nov 2019, 09:57

Re: Arbeiten vorenthalten rechtens?

Beitrag von Zm0kY » Mo 16. Dez 2019, 10:33

Vielen Dank für die Antworten. Termin beim Anwalt hab ich heute mittag. Anders wird da sonst nichts draus. Aber hab dann schon mal einen ungefähren Plan was auf mich zukommt.

Antworten

Zurück zu „Repressionsfälle & Rechtsfragen“