Gerichtsverhandlung vorbei

Antworten
Skateandsmokedude
Beiträge: 30
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 19:01
Wohnort: Heiligenhaus

Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von Skateandsmokedude »

So liebe Hanffreunde,
ich hatte mich damals schon des öfteren bei Herr Wurth gemeldet um mir ein paar Tips geben zu lassen wie ich mich bei der Gerichtsverhandlung verhalten sollte.
(Rückblick: Ich [17] und ein Freund von mir damals [19] wurden mit während der Autofahrt zu einem Freund angehalten nachdem wir bei den bösen Leuten des "Drogenkartells" waren um uns fürs erste einzudecken, ich sagte ihm fahr hinten her da sind die Polizisten leichter zu sehen und wir könnten ggf. umdrehen, doch wie es bei mir im Leben immer so ist, der kleine Skater wird nicht ernst genommen na gut wir fuhren den normalen Weg weiter und wurden angehalten, wegen zu dichtem Auffahren und wegen fahren in der Dämmerung ohne Licht angehalten. Lange Rede kurzer Sinn : Sie haben nach Autoeinsicht von aussen ein Tütchen in der Seitentür gesehen, da der besagte Kollege nicht rechtzeitig reagiert hat es weg zu packen.
wir wurden aus dem Auto "gebeten" und sollten alles aus den Taschen holen Urintest konnte der Kumpel nicht machen, da er zu nervös war, na gut der spätere Bluttest zeigte Cannabinoide und der Lappen war weg.
Im Endeffekt viel Rennerei und Streß gehabt wegen 15g auf uns zwei aufgeteilt). So ich war bei der Jugendgerichtshilfe, welche mir sehr sympatisch war und sie hat sich gut zu unserem Schutz eingesetzt und erzählte noch so Dinge, wie Sie habe mal mit einem Polizisten darüber gesprochen weshalb es denn so schlimm wäre wenn sich Jugendliche mal einen rauchen, worauf er antwortete : Das Zeug wird doll gespritzt und führt zu Langzeitschäden. (Wie immer total "super" aufgeklärt, nicht das Hanf eine der anspruchlosesten Pflanzen wäre oder so (; wir wissen es denke ich mal besser ) Da dachte ich mir einfach meinen Teil und ging recht erleichtert nach dem 2. Gespräch mit meinem Anwalt (was ich nur jedem nahe legen kann sich einen zu nehmen, falls ein Strafdelikt vorliegt) in die Verhandlung.
Wieder raus kam ich mit 300 Euro Geldstrafe und 1 Besuch bei der Drogenberatung. Ich kann hinterher nur sagen ich fühle mich genau wie Herr Wurth bzw. Georg es in seinem Buch beschreibt nicht geschützt vom Staat sondern für Kleinigkeiten gehetzt und verfolgt ich weiß nicht ob es so klug wäre nach solch einer Sache, das Gott gegebene Kraut nochmal anzurühren würde es gerne tun, nur mit der Absicht den Führerschein zu machen und zu behalten wird es dann denke ich mal schwer, naja allen ein Jah bless you und hoffen wir mal das Deutschland in solch Sachen bald mal ein wenig weniger hart vorgeht bzw. sozialer wird in hinsicht auf uns Hanffreunde.

Mit hanfigen Grüßen

Skateandsmokedude
Let it Roll !
Vorarim
Beiträge: 416
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:09

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von Vorarim »

ähm..

Mach bitte hin und wieder mal nen Punkt bzw, füg Absätze/Leerzeilen ein, das dient in erster Hinsicht der Lesbarkeit. ;)

Aber gratuliere zum "Guten Ausgang"
Hanfige Gruesse

Vorarim

Bot-Schrecken und Forenputze ;)

P.S. Habe ich einen Fehler gemacht? Dann schreibt mir einfache eine PN :)
Skateandsmokedude
Beiträge: 30
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 19:01
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von Skateandsmokedude »

Ja tut mir Leid erster Beitrag bei irgendeinem Forum ;) ja ging an sich ja noch recht glimpflich aus aber ich habe nun doch schon die Keule des Staates abbekommen und denke mal das dauert erstmal wieder bis das so verarbeitet ist wir sind ja schließlich sich anpassende friedfertige Menschen (:
Let it Roll !
Vorarim
Beiträge: 416
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:09

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von Vorarim »

Kann ich nachvollziehen..

Seit meiner Hausdurchsuchung steh ich auch jedes mal senkrecht im Bett wenn morgens die Klingel geht..
Aber gut, Vater .. oder eher "Opa Staat" sieht es ja für legitim und notwendig, harmlose Leute zu verteufeln.
Hanfige Gruesse

Vorarim

Bot-Schrecken und Forenputze ;)

P.S. Habe ich einen Fehler gemacht? Dann schreibt mir einfache eine PN :)
Skateandsmokedude
Beiträge: 30
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 19:01
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von Skateandsmokedude »

Es ist eine Sauerei !!!! ich frage mich was gekommen wäre wenn ich gesagt hätte ja ich will das wieder haben, weil sie sagte sie verzichten auf den rückerhalt der beschlagnahmten ware ???
Let it Roll !
Vorarim
Beiträge: 416
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:09

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von Vorarim »

Zurückerhalt, beschlagnahmte Ware? Hab ich was verpasst? Oder meinst du die "Ursache" deiner Verhandlung?
Hanfige Gruesse

Vorarim

Bot-Schrecken und Forenputze ;)

P.S. Habe ich einen Fehler gemacht? Dann schreibt mir einfache eine PN :)
Skateandsmokedude
Beiträge: 30
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 19:01
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von Skateandsmokedude »

Die Richterin fragte wollen sie die beschlagnahmte Ware zurück haben also das Gras.... keine ahnung warum man sowas fragt ....
Let it Roll !
Vorarim
Beiträge: 416
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:09

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von Vorarim »

Wahrscheinlich hinsichtlich "Belehrbarkeit" usw.. also quasi.. ob du Pösling deinen Fehler eingesehen hast und man deswegen noch ein Auge zudrücken kann oder ob du es immer noch nicht verstanden hast.
Hanfige Gruesse

Vorarim

Bot-Schrecken und Forenputze ;)

P.S. Habe ich einen Fehler gemacht? Dann schreibt mir einfache eine PN :)
Florian Rister
Beiträge: 2979
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von Florian Rister »

Ich habe mal bei der Polizei angegeben, dass ich mein Cannabis gerne wieder hätte.

Bei Gericht haben sie mich dann gefragt, ob ich es WIRKLICH wieder haben will. Habe natürlich verneint. Dann wars auch egal.
Legalisierungsbefürworter seit 2000
DHV-Mitglied seit 2010
DHV-Mitarbeiter seit 2014
CosmicWizard
Beiträge: 397
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 15:38

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von CosmicWizard »

groooveman85 hat geschrieben:Ich habe mal bei der Polizei angegeben, dass ich mein Cannabis gerne wieder hätte.

Bei Gericht haben sie mich dann gefragt, ob ich es WIRKLICH wieder haben will. Habe natürlich verneint. Dann wars auch egal.
Es ist echt so hart! Wenn man vor Gericht beispielsweise rein aus Protest bejahen würde, könnte ich mir gut vorstellen, dass dich der eine oder andere Richter dann direkt in eine Suchtklinik einweise würde... :lol:
Visionary
Beiträge: 17
Registriert: Di 13. Mär 2012, 15:38

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von Visionary »

Seit meiner Hausdurchsuchung steh ich auch jedes mal senkrecht im Bett wenn morgens die Klingel geht..
Aber gut, Vater .. oder eher "Opa Staat" sieht es ja für legitim und notwendig, harmlose Leute zu verteufeln.
DasGefühl kenn ich zu gut aber nicht nur morgens.

Ich weiß auch nicht, aber seit dem hasse ich ungebetenen Besuch... Man könnte es schon fast Paranoia nennen!!
Zuletzt geändert von Visionary am Sa 17. Mär 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.
Smokealot
Beiträge: 17
Registriert: Do 1. Mär 2012, 08:41
Wohnort: Ja ja

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von Smokealot »

So gehts glaub ich jedem nach nem Besuch der pozilei...
Bei mir ist das schon Jahre her aber immer wenn's morgens unerwartet klingelt ist man erstma wieder bei der kurzpanik angelangt...
CosmicWizard
Beiträge: 397
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 15:38

Re: Gerichtsverhandlung vorbei

Beitrag von CosmicWizard »

Und da sind wir mal wieder bei der achso schlimmen, scheinbar durch das Cannabis ausgelösten Paranoia... *IRONIE*
Antworten

Zurück zu „Repressionsfälle & Rechtsfragen“