Fragen zur Nutzung eines Vaporizers

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 3124
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Fragen zur Nutzung eines Vaporizers

Beitrag von Cookie »

Hui, heftig teuer, aber bestimmt gut. Sehen auf jeden Fall anders aus als herkömmliche Vapos... danke für den Tip und willkommen im Forum!
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 898
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Fragen zur Nutzung eines Vaporizers

Beitrag von Hans Dampf »

Cookie hat geschrieben: Sa 1. Aug 2020, 18:35 Hui, heftig teuer, aber bestimmt gut. Sehen auf jeden Fall anders aus als herkömmliche Vapos... danke für den Tip und willkommen im Forum!
Dem stimme ich vollends zu. Eine der wenigen Kaufempfehlungen hier im Forum die mich ansprechen.
Ich werde mich die Tage mal näher damit auseinandersetzen.
Weißt jemand, ob die auch Design-Auftragsarbeiten ausführen?
In der „Hall of Fame“ sind richtig schöne Dinge ausgestellt, da wäre die mit der Echse die den Schaft hochläuft mein Favorit.

Und willkommen im Forum!
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."
Aftschi
Beiträge: 1
Registriert: So 8. Nov 2020, 12:25

Herborizer Digiti Anfänger Fragen

Beitrag von Aftschi »

Hallo allerseits. Auf der Suche nach dem geeigneten Vaporizer bin ich über dieses Forum gestolpert und den Herborizer Digiti. Nach dem ich mich etwas informiert habe unter anderem auch in diversen Foren, entschloss ich mich dem Forum beizutreten und mir einen herborizer Digiti zu gönnen.

Vor kurzem konnte ich einen gebrauchten Herborizer Digiti über ebay ersteigern. Mein erster Vaporizer. Nur das System und habe es an ne günstige Bong erstmal angeschlossen. Das Teil kam gestern an, aber ich bin noch ziemlich unsicher was die Anwendung angeht und hoffe hier Hilfe zu bekommen.

Ich würde mir gerne noch den Herborizer Bubbler zulegen für 120 Euro. Lohnt sich die Investition oder ist eine günstige Wasserpfeife genauso gut?

Für was sind die kleinen Mini Schrauben bzw. mini Gewindestängchen.
Wann muss ich die wechseln?
Wann wechsel ich am besten die Dichtungen?
Wie oft reinigen?

Was mich besonders interessiert: (Die Anleitung aus dem Netz ist auf Englisch und ich blicke da überhaupt nicht durch)

Wie stelle ich Fahrenheit oder Celcius ein?

Optimale Temperatur für Cannabis bei dem Gerät? Normalerweise sind es ja soweit ich weiß zwischen 170 und 210 Grad Celsius. Wenn ich die Temperatur einstelle, dann passiert da nix. Also ist es auf Fahrenheit eingestellt? oder is das nur die Temperatur vom Heizelement und diese muss höher sein, damit in der Kammer die gewünschte Temperatur von ca. 170 bis 210 Grad Celsius erreicht wird?

Überhaupt wie stelle ich das Gerät optimal ein? Und was kann man da alles einstellen?
Mindestmenge bei normalen Kräuterkopf? Und könnt Ihr einen Microkopf empfehlen? Ich möchte den Herborizer möglichst effektiv nutzen.
Würde mich sehr über eure Hilfe und Tipps freuen. Vielen Dank.
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3450
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Fragen zur Nutzung eines Vaporizers

Beitrag von Martin Mainz »

Hallo Aftschi und herzlich willkommen im Forum!

So werden die Kräuter optimal verdampft:

Stelle den Regler auf die gewünschte Temperatur ein, die Aufheizzeit für Kräuter beträgt zwischen 5 und 10 Minuten. Anschließend kann langsam und tief inhaliert werden. Wichtig: Die angezeigte Temperatur bezieht sich auf das Heizelement und nicht auf den Luftstrom. In unseren Tests konnten wir gute Ergebnisse bei einer Temperatur von ca. 350 °C erzielen. Für Konzentrate empfehlen wir eine Temperatur von 350 - 500 °C. Die Maximaltemperatur ist nur zum ausbrennen der Reste geeignet.

WICHTIG: Da der Herborizer DigiTi über 1300 °C erreichen kann, solltet ihr darauf achten, auch zum ausbrennen nie mehr als max. 600 °C einzustellen. Andernfalls kann es zu einem deffekt der Temperatursteuerung kommen!


So der Produktvertreiber. Da kommen aber bestimmt noch mehr und kompetenetere Antworten.
Bonta
Beiträge: 23
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 23:07

Medizinische Verdampfer / Vaporizer

Beitrag von Bonta »

Hallo,

mir sind drei medizinische Verdampfer bekannt die von der Krankenkasse übernommen werden. Gibt es noch mehr auf den Markt oder ist die Auswahl wirklich nur so klein?


Mighty Medic von S&B
Volcano Medic 2 von S&B
Aromed 4.0 von Green Gold

Hat jemand den Aromed 4.0 in Benutzung? Find auf dem Papier ließt sich dieser ganz interessant. Schön viel Glas und kein Aluminium.

Weiß jemand ob es in Zukunft noch mehr Modelle geben wird, hätte gedacht mit der deutschen Ernte wird die Auswahl größer.
Baltasa66
Beiträge: 1
Registriert: Di 19. Jan 2021, 18:56

Tilray Vollspektrumsextrakte Vaporisieren

Beitrag von Baltasa66 »

Hallo Schwarmintelligenz,

zuerst einmal möchte ich zu allen von euch recht herzlich "Hallo" sagen.
Ich hoffe ihr könnt mir hier ein wenig weiterhelfen und entschuldigt bitte falls ich was frage was schon bereits geklärt wurde.

Kann man mit meinem Mighty Vaporisator auch die Vollspektrumsextrakte von Tilray verdampfen?
Da gibt es ja solche Metallgeflechte für die kleinen Metallbehälter. Hat jemand vielleicht schon Erfahrung hiermit?

Vielen Dank und Grüße,
Christian
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3450
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Fragen zur Nutzung eines Vaporizers

Beitrag von Martin Mainz »

Hallo Baltasa und willkommen im Forum!

Ich hab keine persönlichen Erfahrung mit dem Teil, aber in der Betriebsanleitung steht:

Befüllen der Dosierkapseln mit Aromaölen
In die als Zubehör erhältlichen Dosierkapseln mit eingelegtem Tropfenkissen kann man auf Vorrat Aromaöle
abfüllen und im Magazin bis zur Verwendung aufbewahren. Bitte darauf achten, dass das Tropfenkissen nicht überbefüllt wird. Es kann bis zu fünf Tropfen aufnehmen.

Möglich ist es also wohl, aber ob das von Tilray so vorgesehen ist.. eigentlich wird das ja direkt oral genommen.

Hier gibts auch einen Thread zum Extrakt: viewtopic.php?f=22&t=7929
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“