Apotheken Preise Unterschiedlich

Gilligan
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 02:03

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Gilligan »

Hey Leute.
Ich bin ADHS Patient und habe seit meiner Kindheit Ein-und Durchschlafprobleme.

Seit über einem Jahr bin ich in Behandlung bei einer Neurologin/Spezialgebiet ADHS im Erwachsenenalter.

Sämtliche Medikamente haben nicht das erwünschte Ergebnis gebracht, so dass ich nun von ihr die Zusage habe eine Therapie mit Cannabisblüten zu beginnen.

Ich selbst habe viel Erfahrungen im Umgang und Konsum mit Canna is sammeln können.

Nun bin ich auf der Suche nach einer Apotheke und ich war mal so frei, die "Die Hanfapotheke" zu kontaktieren.

Der Herr war sehr nett, da kann man echt nicht meckern.

Aber als ich nach den Preisen fragte bin ich schon etwas erschrocken: ca. 20€/g

Diese Info wollte ich mit Euch teilen.

Liebe Grüße
Vega
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Jun 2021, 18:27

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Vega »

Hallo Gilligan,

Ich habe mich vor 2-3 Monaten mal schlau gemacht und sämtliche Apotheken die das anbieten angeschrieben und um eine Preisauskunft gebeten.
Von den ca. 10 Apotheken die ich gefunden habe und das auch versenden haben alle bis auf eine Preise über 100€ für 5g angegeben.
Die "günstigste" die zb. Bedrocan im Angebot hat ist die Hachtor Apotheke. Der Aktuelle Preis beträgt für 5g ***€ inklusive versand.
Immernoch happig aber habe nichts günstigeres gefunden.
Meine Lokale Apotheke will zb.134€

Vllt hilft das :)
Zuletzt geändert von Martin Mainz am Do 5. Aug 2021, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: *** Bitte keine Apotheken in Zusammenhang mit Preisen nennen
Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 964
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Hans Dampf »

Vega hat geschrieben: Fr 18. Jun 2021, 18:34 Hallo Gilligan,

Ich habe mich vor 2-3 Monaten mal schlau gemacht und sämtliche Apotheken die das anbieten angeschrieben und um eine Preisauskunft gebeten.
Von den ca. 10 Apotheken die ich gefunden habe und das auch versenden haben alle bis auf eine Preise über 100€ für 5g angegeben.
Die "günstigste" die zb. Bedrocan im Angebot hat ist die Hachtor Apotheke. Der Aktuelle Preis beträgt für 5g ***€ inklusive versand.
Immernoch happig aber habe nichts günstigeres gefunden.
Meine Lokale Apotheke will zb.134€

Vllt hilft das :)
Hi. Gibt aber derzeit noch mindestens vier Apos, die da preislich deutlich drunter liegen.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."
Vega
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Jun 2021, 18:27

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Vega »

Hi,
Einige Apo's gaben an, die Preise seien seit 2020/2021 stark angestiegen aber dann steht auf dem Rezept das von der Apo retour kommt der EK Preis drauf der weit darunter liegt.
Welche Apo's liefern denn dann so günstig Deutschlandweit?
:?
ganjaman420
Beiträge: 57
Registriert: Di 7. Apr 2020, 08:06

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von ganjaman420 »

Frag bei der ACM nach..die können dir bestimmt weiter helfen.hier Namen zu nennen ist nicht gut sonst müssen wir bald alle bis 24 euro das Gramm zahlen.
Legalize it!
niccccc
Beiträge: 4
Registriert: Di 22. Jun 2021, 17:38

Wie viel kostet Bedrocan?

Beitrag von niccccc »

Hey, Ich habe nach langer Recherche einen Termin bei einem Arzt gemacht, um medizinisches Cannabis verschrieben zu bekommen.
Auf meine Symptome möchte ich hier nicht eingehen. Ich weiß, dass Bedrocan verbreitet ist. Meine Recherche hat aber ergeben, dass man 20EUR pro Gramm zahlen muss (Auf Privatrezept). Da die Artikel alle etwas älter (2017 bzw. 2018) waren und ich gelesen habe, dass am Anfang dieses Jahres eine neue Regelung zur Senkung des Preises (auf einheitliche 9,50EUR) in Kraft getreten ist, wollte ich wissen wie viel Bedrocan wirklich kostet. Sind es tatsächlich 20EUR pro Gramm oder hat sich etwas geändert (Ich möchte es auf Privatrezept bekommen)? Wenn ja, gibt es andere Sorten mit ähnlichen Wirkstoffgehalten und einem niedrigeren Preis die man in den meisten Apotheken erwerben kann? übrigens - Was haltet ihr von Pedanios 22/1?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße, Nick.
Benutzeravatar
Drei
Beiträge: 115
Registriert: Do 31. Jan 2019, 12:20

Re: Wie viel kostet Bedrocan?

Beitrag von Drei »

niccccc hat geschrieben: Do 8. Jul 2021, 21:16 Hey, Ich habe nach langer Recherche einen Termin bei einem Arzt gemacht, um medizinisches Cannabis verschrieben zu bekommen.
Auf meine Symptome möchte ich hier nicht eingehen. Ich weiß, dass Bedrocan verbreitet ist. Meine Recherche hat aber ergeben, dass man 20EUR pro Gramm zahlen muss (Auf Privatrezept). Da die Artikel alle etwas älter (2017 bzw. 2018) waren und ich gelesen habe, dass am Anfang dieses Jahres eine neue Regelung zur Senkung des Preises (auf einheitliche 9,50EUR) in Kraft getreten ist, wollte ich wissen wie viel Bedrocan wirklich kostet. Sind es tatsächlich 20EUR pro Gramm oder hat sich etwas geändert (Ich möchte es auf Privatrezept bekommen)? Wenn ja, gibt es andere Sorten mit ähnlichen Wirkstoffgehalten und einem niedrigeren Preis die man in den meisten Apotheken erwerben kann? übrigens - Was haltet ihr von Pedanios 22/1?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße, Nick.
Die 9,50 Euro sind der Grundpreis die gesetzliche Krankenkasse (da kommen dann Aufschläge drauf, so dass die gesetzlichen auch ca. 20 Euro pro Gramm zahlen müssen).

Die Regel bei Privatrezept ist grob Einkaufspreis der Apotheke verdoppelt. Darum gibt es manche Apotheken, die recht günstig anbieten können.

Sobald du das Rezept hast, solltest du dich damit auf Cann24.de anmelden. Preise möchte ich hier nicht nennen, aber mit Bedrocan kannst du zum Einstieg wenig falsch machen.
relaxfirst
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Jul 2021, 17:16

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von relaxfirst »

meine empfehlungen sind
grünhornapotheke
apotheke im lahncenter Marburg

viel spass beim googeln
Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,...(Jesus)
yansche
Beiträge: 12
Registriert: Mi 21. Jul 2021, 08:36

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von yansche »

Meine Empfehlung sind ABC-Apotheke (Wuppertal) und Gruenhorn (Online).
Der Service von ABC ist sehr gut (es gab sogar mal eine Lieferung/ Fahrer kam raus/ Grinder/ Kl. Werbegeschenk). Das macht Gruenhorn zwar auch, aber ich war zudem überrascht, Direktlieferung der Medis zu mir war kostenlos.

PS: Falls jemand das Stada 22/1 (GG#4) für < 12,50 Eur je Gramm bekommt bitte anschreiben 8-)
Freno
Beiträge: 63
Registriert: Do 7. Jan 2021, 17:00

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Freno »

Ich beziehe mein "Tilray Warlock 10/10" seit über 1 Jahr von *** in Markkleeberg (Nachbarstadt von Leipzig - die Offizin "Verkaufsstelle" ist allerdings in Leipzig). Pro Gramm wurden zuletzt 13,42 € fällig, seit einigen Monaten kommt noch eine "BtM - Gebühr" von 4,26 € pro Sorte hinzu. Ich zahle privat - bei 3 g / Quartal bringt mich das nicht um.

Mit dem Service bin ich sehr zufrieden. Die aktuell verfügbaren Sorten sind auf der HP für jeden abzulesen, für die aktuellen Preise bekommt der Kunde ein Passwort. Auch Interessenten erhalten es auf Anfrage per mail oder Telefon. Die Leute da sind sehr zugänglich, als "newbie" kann man sich dort gut beraten lassen. Auf eine mailanfrage erhielt ich vor meiner ersten Rezepteinreichung noch am gleichen Tag einen Rückruf und wurde über das gesamte Verfahren gut aufgeklärt. Sehr gut auch: da sich die Verfügbarkeiten mitunter rasch ändern, stimmt sich die Apotheke mit meinem Psychiater direkt telefonisch wegen Ersatzprodukten ab. Neuverschreibung war bislang nicht nötig. Für den Versand mit DHL - mit Identitätsprüfung - werden keine gesonderten Gebühren erhoben, die Lieferung erfolgt in geruchsdichten Plastikbehältern, in denen sich das Zeug recht lange frisch hält. Weiter oben hat schon jemand mal so ein Pöttchen reingestellt. Man bekommt im Bedarfsfall auch rasch einen kompetenten Mitarbeiter ans Telefon. Ein entwertetes Exemplar des Rezepts wird auch regelmässig mit zurückgeschickt- als Nachweis bei eventuellen Kontrollen.

Zur Preisgestaltung ein Hinweis, den ich in einer anderen Apotheke bekam: die Apotheken sind verpflichtet, Jede einzelne Charge von Cannabis-Kraut (Blüten), die sie geliefert bekommen, nochmals auf ihre Wirkstoffe zu überprüfen. Diese Tests sind recht aufwändig und teuer, man braucht viele teure Testsubstanzen und Gerätschaften dafür. Mein Psychiater meinte mal, jeder Test würde so 200 € herum kosten. Das ist wohl auch der Grund, warum viele Apotheken Cannabis überhaupt nicht anbieten ("dürfen" dürften eigentlich alle) und auch für die mitunter gesalzenen Preise. *** wirbt als "Cannabis-Apotheke Leipzig" recht aktiv im Netz und setzt wohl auch entsprechende Mengen um, da reduzieren sich die Kosten für diese Tests erheblich.

Der Preis liegt zwar immer noch 30-40% über dem mir bekannten Schwarzmarkt-Preis "vergleichbarer" Produkte - aber dafür ist es legal und wird per DHL nachhause geliefert. Das ist mir lieber, als es vor Ort in meiner normalen Apotheke in der Offizin abzuholen. Ich muß da immer an die schöne alte Kondom-Werbung der BZgA mit Hella v. Sinnen und Ingolf Lück denken: "Riiiitaaah ?! Wo ist denn das Cannabis für'n Herrn Freno ?!" - und alle möglichen Leute dann spitze Ohren und möglicherweise lange Finger bekommen.
Zuletzt geändert von Martin Mainz am Do 5. Aug 2021, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: *** Bitte keine Apotheken in Zusammenhang mit Preisen nennen
yansche
Beiträge: 12
Registriert: Mi 21. Jul 2021, 08:36

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von yansche »

Zu den Tests, ja das ist richtig und hat was mit der Taxierung/ Abgabe (Art), steht auf dem Rezept, zu tun ("unzerkleinert") und ("zerkleinert"). Im Internet hatte ich mal eine PDF dazu gefunden, ein Link auf die schnelle: https://www.deutschesapothekenportal.de ... isblueten/

Also ja, die Chargen werden in der Apotheke noch einmal geprüft, aber glaube es gibt auch direkt vom Hersteller verschweißte Dosen die dann schon geprüft wurden? Bei mir steht neben dem Logo von Stada, Anschrift usw. auch das Haltbarkeitsdatum (ein paar Monate i.d. Zukunft). Das Datum verschiebt sich kontinuierlich nach vorne, also wird auch jeden Monat neu geprüft und abgepackt?

Hauptgrund für die Verschreibung sehe ich als Gesundheitsfrage - Straße oder Apotheke? Und der Markt wird gerade von synthetischen Cannabinoiden überflutet... ich denke man bekommt kaum noch sauberes Gras, wenn nicht gestreckt verunreinigt durch Dünger oder Schimmel, Mehltau, Insekten ... Hab seit bestimmt 3 Jahren kein sauberes Gras mehr auf der Straße gesehen... seit einem halben Jahr kann ich mich davon zum Glück fern halten... werde nie vergessen was meine Ärztin sagte: "Wenigstens haben sie etwas das sauber ist/ ihre Gesundheit usw..."
Ich hoffe ihr sprecht dieses Thema auch bei eurem Arzt mal an.. denn Konsumenten lassen sich aktuell so schützen... zumindest vor dem Schwarzmarkt/ illegale Handlungen. Meiner Meinung nach müssen die Ärzte das sehen und nicht von oben herab verbieten nach dem Motto "Es gibt Gesetze und ich bin jetzt der Richter, kann dir nicht helfen" - Dabei reicht ein Privatrezept... Bedrocan gibt es für knapp 10€ das Gramm, 5g Dosen ... hinzu kommen noch 5 EUR BTM-Gebühr... Besser als 10 EUR auf der Straße oder 10 bis 25 Gramm verdrecktes Gras für weniger ...
Freno
Beiträge: 63
Registriert: Do 7. Jan 2021, 17:00

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Freno »

Mein Motiv, mich an einen Psychiater zu wenden, war eine erhebliche Verschlechterung meiner psychischen Symptome durch den Corona-Terror. Zuvor bin ich bim ca. 3 g Schwarzmarkt-Gras über 12-18 Monate gekommen - ich habe eine alkoholische Tinktur nach Kneipp angesetzt und tropfenweise genommen. Heute benötige ich 3 g / Quartal und um die benötigte Wirkung zu erzielen, muss es inhaliert/geraucht werden. Hinzu kommt die Frage der Versorgungssicherheit.

Mein Psychiater hat mich überhaupt erst auf CBD aufmerksam gemacht - dieser Wirkstoff war mir zuvor völlig unbekannt. Das Cannabis aus der Apotheke hat - neben den schon beschriebenen Vorteilen - klar definierte Mengen an THC und CBD, so daß ich mir mein therapeutisches Optimum suchen konnte - es liegt bei THC : CBD = 1:2. Dazu wird mein "Warlock" mit legalem CBD-Kraut aus dem shop gemischt. Das alles wird mit meinem Psychiater auch regelmässig abgesprochen und ist nur ein Bestandteil einer noch viel umfassenderen, "ganzheitlichen" Therapie, die ich zusammen mit meinem - ehemaligen - langjährigen Therapeuten und Analytiker entwickelt habe und zumindest hier in diesem Rahmen nicht darstellen kann. Aber ich denke, daß mit Cannabis alleine nur in sehr wenigen Fällen ein hinreichender therapeutischer Effekt bei psychischen Krankheiten erzielt werden kann.

Nochmal zu den Preisen und den Tests: Wenn ich die Apotheker, mit denen ich sprach, richtig verstanden habe, muß jedes Cannabis von der abgebenden Apotheke nochmals getestet werden. Offenbar mißtraut der Gesetzgeber dem legalen Cannabis-Handel. Dh auch eine vom Produzenten eingeschweisste und zur Abgabe an den Patienten bestimmte Packung müsste geöffnet und getestet werden, um sicher zu stellen, daß die deklarierten Produkte auch tatsächlich enthalten sind, und nicht zB mit wirkstoffreiem "Nutzhanf" gestreckt wurden, während das durch die Streckung eingesparte "wirksame" Cannabis auf dem Schwarzmarkt landet. So erkläre ich mir das jedenfalls.
relaxfirst
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Jul 2021, 17:16

Re: Apotheken Preise Unterschiedlich

Beitrag von relaxfirst »

Martin Mainz hat geschrieben: Sa 14. Okt 2017, 08:37 Beim SCM geht es aktuell auch um die Preisfrage:
http://www.cannabis-med.org/german/foru ... hekenliste

Un der WDR hat in seinem Beitrag die Problematik auch erwähnt:
http://www1.wdr.de/mediathek/video/send ... n-100.html
kann dort nicht mich anmelden keine ahnung warum kann mir jemand eine liste schicken mit Apotheken die 12 bis 14 Euro pro gramm anbieten, brauche eine gute versandapotheke ausser grünhorn, die kenne ich schon, turmapotheke ist leider auch nicht günstig die oft empfohlen wird
Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,...(Jesus)
Gilligan
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 02:03

Re: Wie viel kostet Bedrocan?

Beitrag von Gilligan »

niccccc hat geschrieben: Do 8. Jul 2021, 21:16 Hey, Ich habe nach langer Recherche einen Termin bei einem Arzt gemacht, um medizinisches Cannabis verschrieben zu bekommen.
Auf meine Symptome möchte ich hier nicht eingehen. Ich weiß, dass Bedrocan verbreitet ist. Meine Recherche hat aber ergeben, dass man 20EUR pro Gramm zahlen muss (Auf Privatrezept). Da die Artikel alle etwas älter (2017 bzw. 2018) waren und ich gelesen habe, dass am Anfang dieses Jahres eine neue Regelung zur Senkung des Preises (auf einheitliche 9,50EUR) in Kraft getreten ist, wollte ich wissen wie viel Bedrocan wirklich kostet. Sind es tatsächlich 20EUR pro Gramm oder hat sich etwas geändert (Ich möchte es auf Privatrezept bekommen)? Wenn ja, gibt es andere Sorten mit ähnlichen Wirkstoffgehalten und einem niedrigeren Preis die man in den meisten Apotheken erwerben kann? übrigens - Was haltet ihr von Pedanios 22/1?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße, Nick.
Hi nochmal.
Ich habe Anfang Juli mein erstes Rezept mit zwei Strains eingelöst.
Bedrocan war auch dabei.
Ich war damit ganz zufrieden.
Macht mich fokusiert, ich kann äußere Reize viel besser ausbkenden (hab ADHS).
Gute Sorte für tagsüber.

Da man keine Preise nennen darf musst du dich selbst schlau machen. Ruf doch mal die Grünhorn Apo an.
Sehr seriös alles, wirklich Alles! ;)
Gilligan
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 02:03

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Gilligan »

Vega hat geschrieben: Fr 18. Jun 2021, 18:34 Hallo Gilligan,

Ich habe mich vor 2-3 Monaten mal schlau gemacht und sämtliche Apotheken die das anbieten angeschrieben und um eine Preisauskunft gebeten.
Von den ca. 10 Apotheken die ich gefunden habe und das auch versenden haben alle bis auf eine Preise über 100€ für 5g angegeben.
Die "günstigste" die zb. Bedrocan im Angebot hat ist die *** Apotheke. Der Aktuelle Preis beträgt für 5g 96€ inklusive versand.
Immernoch happig aber habe nichts günstigeres gefunden.
Meine Lokale Apotheke will zb.134€

Vllt hilft das :)
Danke für deine Antwort.
Dat is awa janz schön teua, wa.
Also bei der von mir besagten APO meiner Ersteinlösung war der Preis schon deutlich drunter.
LG
Zuletzt geändert von Martin Mainz am Do 5. Aug 2021, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: *** Bitte keine Apotheken in Zusammenhang mit Preisen nennen
relaxfirst
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Jul 2021, 17:16

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von relaxfirst »

also die empfohlen apotheken hier anfangs sind zu teuer vor allem
rossi apotheke
hachtor apothke
haslach apotheke
Apotheke im Niedersachsenhaus
turmapotheke
idris apotheke gibt keine auskunft oder man schickt das rezept vorab dorthin
walburga apotheke werth nie erreichbar

also bisher die besten sind meiner meinung
abc apotheke werth
st. elisabeth apotheke marburg
grünhorn


gibt es den ausser *** keine besserern ?
Zuletzt geändert von relaxfirst am Mo 2. Aug 2021, 14:05, insgesamt 2-mal geändert.
Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,...(Jesus)
moepens
Beiträge: 713
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 07:45

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von moepens »

Öffentliches Posten von Preisen ist definitiv nicht zulässig (§14 Absatz 5 BtmG), darum bieten die Apotheken diese Infos nur auf Nachfrage oder mit Zugangsbeschränkung auf der Webseite an.
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3601
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von Martin Mainz »

moepens hat geschrieben: Mo 2. Aug 2021, 13:28 Öffentliches Posten von Preisen ist definitiv nicht zulässig (§14 Absatz 5 BtmG), darum bieten die Apotheken diese Infos nur auf Nachfrage oder mit Zugangsbeschränkung auf der Webseite an.
Allerdings finde ich das hier schon zwei Beiträge drüber als Zitat. Ich frag mal beim DHV nach.. ansonsten können wir der Strang auch in die Tonne treten.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
moepens
Beiträge: 713
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 07:45

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von moepens »

Martin Mainz hat geschrieben: Mo 2. Aug 2021, 13:36Allerdings finde ich das hier schon zwei Beiträge drüber als Zitat. Ich frag mal beim DHV nach.. ansonsten können wir der Strang auch in die Tonne treten.
Es geht afaik dabei nur um die konkrete Nennung der Apotheke und der Preises.
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3601
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Apotheken Preise Unterschiedlich

Beitrag von Martin Mainz »

Alle Beiträge mit Preisen UND Namen anonymisiert.
*** Bitte keine Apotheken in Zusammenhang mit Preisen nennen, entweder oder.
Siehe auch Disclaimer im ersten Post: viewtopic.php?p=47011#p47011
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“