Einreise USA mit THC Öl

Antworten
fhvdings
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Okt 2019, 23:39

Einreise USA mit THC Öl

Beitrag von fhvdings » Mi 30. Okt 2019, 17:23

Hallo liebe Community,

hat einer oder eine schon Erfahrungen mit der Einreise in die USA gemacht? Ich fliege in einem Monat nach Florida und habe mir vorab schon diese Bescheinigung organisiert:

Auf der Seite des BfArM (https://www.bfarm.de/DE/Bundesopiumstel ... _node.html) gibt es ein Formular für die Reise in Nicht-Schengenländern (https://www.bfarm.de/SharedDocs/Downloa ... onFile&v=3)
-> Das habe ich mir von meinem verschreibenden Arzt ausfüllen lassen und von dem Gesundheitsministerium beglaubigen lassen. Da ist also 1x die Unterschrift vom Arzt und 1x die der Amtsärztin drauf. Jeweils mit Stempel.

Ich habe außerdem dieses verlinkte Dokument hier gefunden: http://www.incb.org/documents/Psychotro ... ers_II.pdf.
Wenn ich dieses Dokument richtig verstehe, wurde von einem Mitarbeiter des "International Narcotics Control Board" eine formelle Anfrage an die DEA (Drug Enforcement Agency) gestellt.


Antwort:
"Any individual who has in his/her possession a controlled substance listed in schedules II, III,
TV, or V, which he/she has lawfully obtained for his/her personal medical use, or for
administration to an animal accompanying him/her, may enter or depart the United States with
such substance notwithstanding sections 1002-1005 of the Act (21 U.S.C. 952-955)"

Hier ist jedoch nur explizit von Schedule II, III, IV und V die Rede.
Laut DEA ist Cannabis jedoch eine "Schedule 1" Drug (https://www.dea.gov/drug-scheduling).

Schedule 1: marijuana, heroin, LSD, ecstasy, and magic mushrooms
Schedule 2: cocaine, meth, oxycodone, Adderall, Ritalin, and Vicodin
Schedule 3: Tylenol with codeine, ketamine, anabolic steroids, and testosterone
Schedule 4: Xanax, Soma, Darvocet, Valium, and Ambien
Schedule 5: Robitussin AC, Lomotil, Motofen, Lyrica, and Parepectolin

Weder mein Arzt noch das BfArM kann mir mit Sicherheit sagen ob ich nun in die USA mit dem THC Öl reinreisen darf oder nicht. Die Antwort der DEA ist von 2014 und kann auch schon wieder überholt sein. Beide haben mich auf die US-Botschaft verwiesen.
Diese wiederum konnte mir auch keine genaueren Informationen geben und hat mich an die DEA verwiesen. Dort habe ich jedoch bisher niemand erreicht.

Eine weitere interessante Tatsache ist, dass ich bis vor einem Jahr noch Morphin-Patient war und mit Morphiumtropfen und entsprechender Bescheinigung schon erfolgreich eingereist bin. Die Bescheinigung wollte damals niemand sehen, obwohl(!) mein Koffer durchsucht wurde und in dem Koffer ganz offensichtlich die Morphinflasche lag. Der Straßenname von Morphin wäre doch Heroin, oder? Damals hat mir aber sowohl der Arzt als auch das Gesundheitsamt versichert das wäre überhaupt kein Problem, was es ja auch im Nachhinein nicht war...

Danke für jede Hilfestellung oder Informationen!
Herzliche Grüße!

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3137
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Einreise USA mit THC Öl

Beitrag von Martin Mainz » Mi 30. Okt 2019, 18:30

Hallo fhvdings und herzlich willkommen im Forum!

Ich hab bei der Suche nur das hier gefunden: https://hanfverband-forum.de/viewtopic. ... usa#p40433

Vielleicht schickst Du auch mal eine Mail direkt an den DHV, denn dessen Mitarbeiter reisen auch mit Rezept durch die Welt und auch in die USA zu diversen Messen, die müssten es eigentlich wissen.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

fhvdings
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Okt 2019, 23:39

Re: Einreise USA mit THC Öl

Beitrag von fhvdings » Sa 2. Nov 2019, 20:37

Danke für Deine Antwort! Der DHV konnte mir leider auch nicht weiterhelfen.

Florian Rister
Beiträge: 2947
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Einreise USA mit THC Öl

Beitrag von Florian Rister » Do 19. Dez 2019, 12:38

Sorry ich hatte ein gebrochenes Handgelenk und arbeite mich erst langsam wieder ein.
fhvdings hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 20:37
Danke für Deine Antwort! Der DHV konnte mir leider auch nicht weiterhelfen.
Hast du keine Antwort bekommen oder keine inhaltlich befriedigende? :)

Auch wenn das jetzt zu spät für dich kommt, vielleicht liest es ja jemand anders: Jede Reise mit med. Cannabis außerhalb vom Schengen Raum muss mit expliziter Genehmigung von Botschaft / Konsulat des bereisten Landes geschehen. Innerhalb vom Schengen Raum genügt das entsprechende Formular vom BfArM.
Legalisierungsbefürworter seit 2000
DHV-Mitglied seit 2010
DHV-Mitarbeiter seit 2014

Marvnesia
Beiträge: 25
Registriert: Di 18. Jul 2017, 01:42

Re: Einreise USA mit THC Öl

Beitrag von Marvnesia » Do 19. Dez 2019, 20:53

Das stimmt nicht ganz. Für Argentinien und Israel z.B. reicht das Formular "Reise in andere Länder" vom BfArm. Da braucht man keine Genehmigung der Botschaft.

ap3ch
Beiträge: 3
Registriert: Mi 12. Dez 2018, 14:06

Re: Einreise USA mit THC Öl

Beitrag von ap3ch » Mo 30. Dez 2019, 10:50

Hi! Beachte, dass in USA Cannabis auf "Federal" (Bundesweit) Ebene betrachtet noch illegal ist, Schedule 1. Allerdings ist in vielen Bundesländern selbst das nicht der Fall. Ich würde es deswegen nicht riskieren, da du dich am Ankunftsflughafen noch in der Bundesjurisdiktion (und nicht in der jurisdiktioin des Bundeslandes) bist. Vielleicht findest du aber dort vor Ort einen Laden, indem CBD verkauft wird...die sind in vielen Großstädten öfters zu finden.

VG!

moepens
Beiträge: 675
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 07:45

Re: Einreise USA mit THC Öl

Beitrag von moepens » Di 31. Dez 2019, 09:29

Zumindest Marinol (sehr starkes, synthetisches Dronabinol, auch in Deutschland verschreibbar) ist in den USA eine "Schedule-III"-Droge. Ansonsten gibt es da afaik momentan kaum Spielraum zur legalen Einfuhr.

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“