Rezept Auswahl Sorten

Antworten
Sack90
Beiträge: 22
Registriert: Do 16. Nov 2017, 06:30

Rezept Auswahl Sorten

Beitrag von Sack90 » Mo 4. Nov 2019, 20:18

Guten Abend hier ins Forum,

ich habe da mal eine Frage zu Cannabis auf Rezept:

Wenn ich auf Privatrezept Cannabisblüten verschrieben bekomme und diese in der Apotheke nicht lieferbar sind, könnte ich dann auch eine andere Sorte wählen die in dem Moment lieferbar ist oder ist das, was auf dem Rezept steht, in Stein gemeißelt?

Grüße,
der Sack

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 611
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Rezept Auswahl Sorten

Beitrag von Hans Dampf » Mo 4. Nov 2019, 21:13

In Stein gemeißelt.

Kann dir zwar keine Quelle dazu nennen, ist aber soweit ich weiß nicht möglich.

Bei normalen Medikamenten dürfen Generika verwendet werden, solange der Wirkstoff und Wirkstoffgehalt gleich sind. Ob das bei Btm im Allgemeinen auch geht weiß ich nicht.

Insofern ist deine Frage berechtigt, warum eigentlich nicht, wo steht das?
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

mad
Beiträge: 304
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Rezept Auswahl Sorten

Beitrag von mad » Mo 4. Nov 2019, 21:22

Wenn man statt der Sorte den THC/CBD-Gehalt auf dem Rezept angibt, hat man theoretisch mehr Auswahl. In der Praxis wird das wohl nie gemacht. Daher der Tipp: schau bei den Online-Apotheken mit Online-Lagerbestand nach, was lieferbar ist. Dann lass Dir beim Arzt ein entsprechendes Rezept ausstellen und lös es lokal oder in der Online-Apotheke ein.

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 611
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Rezept Auswahl Sorten

Beitrag von Hans Dampf » Mo 4. Nov 2019, 21:51

mad hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 21:22
Wenn man statt der Sorte den THC/CBD-Gehalt auf dem Rezept angibt, hat man theoretisch mehr Auswahl. In der Praxis wird das wohl nie gemacht. Daher der Tipp: schau bei den Online-Apotheken mit Online-Lagerbestand nach, was lieferbar ist. Dann lass Dir beim Arzt ein entsprechendes Rezept ausstellen und lös es lokal oder in der Online-Apotheke ein.
Wäre schön, geht aber nicht:
https://www.bas-muenchen.de/fileadmin/d ... 6_2018.pdf
(Seite 4)

Bin grad durch Zufall drauf gestoßen, ist immer wieder interessant zu sehen wie die „Gegenseite“ das sieht.

(Zufallsquelle: https://forum.arbeitsgemeinschaft-canna ... in-Versuch)
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Sack90
Beiträge: 22
Registriert: Do 16. Nov 2017, 06:30

Re: Rezept Auswahl Sorten

Beitrag von Sack90 » Di 5. Nov 2019, 07:54

Vielen Dank für eure Antworten und die entsprechende Aufklärung!

@Hans Dampf: Die Frage mit den Generika und der Anwendbarkeit habe ich mich nämlich auch gefragt und im Netz nichts gefunden. Oder eben nicht richtig gesucht!

@mad: Danke für den Tipp, so werde ich es machen. Wenn alles glatt läuft, bin ich ab Freitag C-Patient (vorerst auf Privatrezept) und möchte natürlich so gut vorbereitet wie nur irgendwie möglich in den Termin gehen.

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“