Medienprojekt dreht Film gegen das „Kiffer-Image“

Antworten
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3290
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Medienprojekt dreht Film gegen das „Kiffer-Image“

Beitrag von Martin Mainz » Do 10. Sep 2020, 09:54

Medienprojekt dreht Film gegen das „Kiffer-Image“

Droge oder Medizin? Seit drei Jahren gibt es Cannabis bei manchen Krankheiten auf Rezept. Andreas von Hören, Leiter des Medienprojekts Wuppertal, dreht gerade einen Film dazu. „Wir kennen das Thema seit Jahren aus unseren Filmen über chronische Krankheiten“, erzählt er. „Und Cannabis scheint bei sehr vielen Krankheiten zu helfen.“ Er hoffte, drei oder vier Betroffene zu finden, die im Film ihre Erfahrungen schildern. Tatsächlich meldeten sich innerhalb kurzer Zeit rund 100 Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet.
...
„Es ist Zeit, dass sich unser System ändert und die Öffentlichkeit davon erfährt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Cannabis als Medikament haben, aber keinen Krebs.“ Immer wieder hat sie erlebt, wie Ärzte ihren Sohn als „Junkie“ abstempelten, ohne seine wirklichen gesundheitlichen Probleme lösen zu können.
...
In den nächsten Monaten wird der Film jetzt geschnitten. Im Frühjahr 2021 soll er dann veröffentlicht werden, erst im Kino in Wuppertal, dann gebührenpflichtig als DVD und Streaming. Mit dem Verkauf solcher Filme, meist an Bildungsinstitutionen, finanziert sich das Medienprojekt zu großen Teilen.


Quelle: https://www.wz.de/nrw/wuppertal/cannabi ... d-53227999
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

jojobu
Beiträge: 7
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 20:07

Re: Medienprojekt dreht Film gegen das „Kiffer-Image“

Beitrag von jojobu » Fr 18. Sep 2020, 21:16

Danke dir für den Tipp! Es ist immer wieder toll, wenn die Konversation ums Thema angeregt wird :)

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“