Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Hier wollen wir über unseren und andere cannabisbezogene Vorschläge beim Zukunftsdialog von Frau Merkel sprechen und uns überlegen wie wir möglichste viele davon unter die TOP 10 bringen.
CosmicWizard
Beiträge: 397
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 15:38

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von CosmicWizard » Mo 26. Mär 2012, 17:30

Du fragst, was in solchen Menschen eigentlich vor geht? Auf der Seite des Zukunftsdialogs treiben sich zum Großteil Hanffreunde und, überspitzt formuliert, Nazis rum. Das war halt einer von letzterer Klientel. Kiffer, Hippies usw. sind ja eines deren erklärter Feindbilder.

kain
Beiträge: 5
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 12:58

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von kain » Mo 26. Mär 2012, 20:13

@The Beginning:
Vielen Dank, aber das war für mich bereits Beweis genug, dass es sich um eine Farce handelt. Der gesamte Zukunftsdialog scheint nur eine weitere PR Geschichte zu sein und weiters eine Bürgerbeteiligung vorzuGAUCKeln :) Dennoch sehe ich darin die Chance zumindest für unser Aller Anliegen zumindest ein wenig mehr publicity zu bekommen. Generell empfinde ich es als erschreckend, dass so wenig über den Zunkunftsdialog in den Medien berichtet wird. Andererseits, wären andere Vorschläge an der Spitze, wäre evtl. auch die Berichterstattung in den Medien anders ausgefallen - aber wer kann das schon mit Gewissheit sagen. Ich persönlich werde eher darauf setzen "vor Ort" aktiv zu werden. Ich habe da was von der Cannatour gelesen und werde meine Stadt als Standort für einen Tag vorschlagen, das ganze gekoppelt mit einer Flyeraktion und ggf. einem Infostand über Hanf als nachwachsende, vielseitige Ressource.

Wenn ich mit einer solchen Aktion auch nur drei Leute dazu bekomme, darüber nachzudenken, habe ich schon viel erreicht. Den leider machen sich die meisten Menschen keine Gedanken mehr über größere Zusammenhänge sonder die meisten Menschen haben schlichtweg täglich um Ihre Existenz zu kämpfen. Diese Existenzangst hindert Sie daran, über den Rest der Welt und größere Zusammenhänge nachzusinnen. Stellt sich doch die Frage, ob das z. B. mit Hartz IV nicht noch (gewollt) forciert wurde, um dafür zu sorgen, dass möglichst ein Großteil der Bevölkerung mit dem "täglichen Überleben" so beschäftigt ist, dass sich keine Zeit mehr für aktiven politischen Widerstand ergibt. Geschweige denn, über Alternativen nachzudenken oder selbst aktiv zu werden. Ich meine dabei nicht nur die Hartz IV Empfänger selbst, sondern auch diejenigen, die noch in Lohn und Brot stehen und für die es DER Albtraum ist, selber einmale Hilfebedürftig zu werden. All dies fördert die Ellebogengesellschaft, das elitäre Denken und letzt- und schlussendlich auch die totalitäre Demokratur.

Sorry... ist ziemlich OT geworden, aber so ist das nun mal wenn Gedanken fließen.

BTT: Ich werde - selbst wenn ich der Überzeugung bin, dass es sich nur um einen schlechten Scherz der Politikerkaste handelt - noch ein weiteres mal versuchen, mich an der Diskussion im Zukunftsdialog zu beteiligen. Ob oder ob es nichts bringt sei dahingestellt.

LG

Kain

TheBeginning
Beiträge: 272
Registriert: So 11. Mär 2012, 17:43

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von TheBeginning » Di 27. Mär 2012, 14:46

Zur Sicherheit nochmal hier, falls es wie heute schon wieder mehrmals zensiert wird

"@Uwe Naumann,

nieman möchte Ihnen Cannabis Konsum aufdrängen.
Jedoch müssen auch Sie der Wahrheit ins Gesicht sehen.
CANNABIS HEMMT METASTASEN BEI KREBS, das ist wissenschaftlich erwiesen.

Da keine Links erlaubt sind, suche sie doch einfach mal im Internet nach "Cannabis als Medizin".
Zusätzlich bitte auch nach "Cannabis hemmt Metastasen".

Die wissenschaftlichen Fakten können auch Sie nicht ignorieren.
Das Sie immer wieder die gleichen Argumente hören, von den Befürwortern wohlbemerkt, liegt schlichtweg daran, dass Sie (die Befürworter) recht haben.
Wir haben es nicht nötig ständig neue Argumente zu erfinden.
Wir berufen uns auf wissenschaftlichen Fakten."

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 119
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:31

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von Patrick » Di 27. Mär 2012, 17:11

Langsam glaube ich die Ticken nicht ganz richtig bei der Redaktion, wenn jemand offentsichtlich auf unserer Geschichte anspielend Kiffer in Fabrikhallen sperren will und diese dann mit Cannabisrauch vergasen will damit die Gesellschaft seiner Meinung nach dieses Problem loswürd, sowas wird veröffentlicht!

Aber der folgende Kommentar mit ungefähr gleichem Wortlaut nicht! Deswegen habe ich diesen erneut verfasst und diesmal auch hier gepostet!

Kann nicht sein das regt mich echt auf!, also ich glaub ich muss jetzt echt jeden Beitrag paralell posten :( !


Beitrag :
Wenn jemand berauscht ein KFZ führt spielt es keine Rolle ob unter Cannabis, Alkohol, Medikamente oder sonstwelche Berauschenden Substanzen, es ist allg. Verantwortungslos.

Und obendrein lautet der Vorschlag hier nicht "Bekifft Auto fahren!!", oder sind den Gegnern dieses Vorschlages jetzt auch schon die Lügenargumente ausgegangen das man jetzt so dermaßen Unsachlich wird?

(vorhin so ähnlich gepostet, wurde nicht veröffentlicht!, aber Kommentare die nach "Gaskammern" für Cannabiskonsumenten fordern werden veröffentlicht, lächerlich!)



--------------------------------------------------------------------------------
so gleich noch einer hinterher ................

Beitrag :
Cannabiskonsumenten sind keine Verbrecher, Verbrecher sind die die Ihre Politische Stellung Missbrauchen um andere als Verbecher zu stempeln um Wirtschaftliche Interessen durchzusetzen!

Schön Gruß an Fr.Dr. Merkel!

Selbst wenn Cannabis irgentwann legal ist, werden diese Verbechen leider niemals zur Rechenschaft gezogen! Geschweige denn das diese Einsehen unrecht getan zu haben!
... Vorsicht frisch gewischt ! ...

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 119
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:31

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von Patrick » Mi 28. Mär 2012, 08:46

Es gibt mich, und Ich konsumiere Cannabis und schade im schlimmsten Fall "nur" einer Person, und zwar Mir!

Dann gibt es noch Fr.Dr. Merkel die aufgrund Ihrer Meinung!, Gesetze aufrecht erhält welche potentiel direkt 4 Millionen Menschen und ggf. indirekt deren Angehörige (Kinder, Eltern, zu pflegende Personen!) schadet und deren Existenz bedroht und in vielen Fällen ungerechtfertigt zerstört.

Nun Frage ich euch, Nein ich Frage euch nicht! Beantwortert euch einfach doch selber wer hier ein Verbrecher ist bzw. ein Verbrechen begeht, aber bitte wertet nach Menschlichen Aspekten und mit Verstand und nicht nach einem künstlichem Gesetz!

-----------------------------------------------
(habe ich gestern in ähnlicher Weise schon gepostet wurde leider nicht veröffentlicht, aber kein Thema, diesmal paralellrelease auf DHV, und bei nichtveröffentlichung werde ich es wieder Posten und wieder und wieder ! Oder ist euch diese Hinterfragung so Gefährlich das Ihr zu Feige seid es zu veröffentlichen)
... Vorsicht frisch gewischt ! ...

TheBeginning
Beiträge: 272
Registriert: So 11. Mär 2012, 17:43

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von TheBeginning » Mi 28. Mär 2012, 12:10

Heute kommentiert, bisher nicht angezeigt:
Wortlaut ungefähr
Hier ein Beispiel einiger Bekannten Deutschen, welche dem Cannabis, damals auch als Knaster, Tobak bezeichnet nicht abgeneigt waren:
Johann Sebastian Bach
Albert Einstein
Wilhelm Busch
Johann Christian Günther (deutscher Lyriker)
@Kritiker, @Clean, @alle Nichtinformierten:
Mal eine generelle Information.
Nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen ist die "Einstiegsdrogen" Theorie zu Cannabis nichtmehr haltbar.
Dies haben mehrere wissenschaftliche Studien, unter anderem auch eine die 1998 von Horst Seehofer in Auftrag gegeben wurde, belegt.

Sie können gern hier die Kommentar Historie durchlesen und werden dies mehrfach in Kommentaren bestätigt bekommen.
Beobachtung: In den letzten Tagen wird übr. massiv zensiert...

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 119
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:31

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von Patrick » Mi 28. Mär 2012, 12:23

Da meine Einzelnen Kommentare gegen bestimmte kritische Stimmen/Personen zensiert wurden noch mal verallgemeinernt!
Den ganzen Vormitag bin ich schon am Posten, nix wurde Released! :shock:
---------------------------
Finde es Bemerkenswert wie sich die Gegner hier muckieren!

Anstatt sich drüber aufzuregen das Mörder Bewährung bekommen und jemand wegen Angeblichen Handels (konnte nicht nachgewiesen werden) 2 1/2 Jahre ins Gefängniss muss.

Au man Ihr seid echt die Humanisten und mit euer Antidrogeneinstellung die Weltverbesserer schlechthin!

Ohne auch nur im Ansatz Verstanden zu haben worum es eigentlich geht, geht Ihr hier auf Menschen los die sich versuchen Politisch zu Engagieren, die Versuchen eine Ungerechtigkeit die so nicht bestehen darf abzuschaffen.

Bitte bei allem Respekt, solche Leute wie Ihr die hätten früher auch gesagt das die Verfolgung von Juden und anderen Ethnischen Minderheiten gerechtgertigt ist, nur weil es die "Politik" bzw. der Führer Propagierte, denkt doch da mal bitte drüber nach! Und wenn es nicht so wäre dann hätte es den Holocaust auch nicht gegeben! Es geht nicht um ein Naziregiemvergleich, es geht darum was passiert wenn Sich Menschen nicht für Menschen einsetzen weil es von anderen als Recht propagiert wird!

Das Ihr den Drogenkonsum an und für sich nicht gutheisst kann ich nachvollziehen und heisse ich auch gut, aber bevor Ihr gegen Menschen und Menschenrechte solche Parolen wie Sie hier dann und wann zu lesen sind loslasst schaltet bitte Euer Hirn ein, und wenn euch das zu schwer fällt versucht es doch mit Menschlichkeit und nicht mit Hass und Ignoranz vllt. gelingt euch ja dann zu erkennen das doch Irgentwas an der ganze Sache faul ist!
... Vorsicht frisch gewischt ! ...

ObiwanCannabinobi
Beiträge: 21
Registriert: Mi 28. Mär 2012, 10:26

Zensur ist schlimm und willkürlich

Beitrag von ObiwanCannabinobi » Mi 28. Mär 2012, 12:42

Da einige meiner Posts einfach nicht durchkommen und ich nicht weiß, was daran gegen die Regeln verstößt, möchte ich an dieser Stelle, parallel meine Texte reinstellen!

Mein allererster Post wurde bereits geblockt! :
Einmal habe ich im Radio, auf nem Sender den ich leider nicht mehr weiß gehört, das die C?U sich FÜR die Legalisierung von Cannabis aussprach. Das war in dem tierisch heißen Sommer 2003 kurz vor den Wahlen, ich weiß das noch genau, weil ich in dem moment nicht fassen konnte was ich eben gehört hatte und kurze Zeit die Hoffnung in mir keimte, dass endlich Vernunft einkehrt! Leider habe ich das nur dieses einzige mal gehört und nicht sicher bin ob sich damals der Radiosprecher sich versprochen oder ich mich verhört habe. Kurze Frage hier ob irgendjemand hier, dass selbe gehört hat?

Is schon klar warum es geblockt wurde...

klartext
Beiträge: 234
Registriert: Do 29. Mär 2012, 13:07

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von klartext » Do 29. Mär 2012, 13:43

Nun bin ich zum ersten mal hier und muss sagen, es gefällt mir gar nicht, dass die Moderation hier ein von mir erstelltes Thema einfach selbstherrlich streicht und meinen Beitrag einem anderen Thema subsummiert.

Das habe ich mir so nicht vorgestellt. Sorry, aber wenn das hier so läuft, bin ich damit nicht einverstanden!

klartext

klartext
Beiträge: 234
Registriert: Do 29. Mär 2012, 13:07

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von klartext » Do 29. Mär 2012, 14:00

@Vorarim,

ich habe Ihre persönliche Nachricht erhalten und es passt mir gar nicht, wenn mein Beitrag einfach einem anderen Thema subsummiert wird, auch wenn das aus Sicht Dritter "passender" erscheint. Leider kann ich Ihnen ja keine PN schicken und vielleicht liegt es ja an mir, aber dieses Formung halte ich vom funktionalen Design nicht für besonders nutzerfreundlich.

Im weiteren darf ich Sie darum bitten, den vorherigen Zustand wieder herzustellen, da ich für's Erste nur genau diese beiden Beiträge als eigenes Thema hier einstellen möchte.

Mit freundlichen Grüßen

klartext

klartext
Beiträge: 234
Registriert: Do 29. Mär 2012, 13:07

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von klartext » Do 29. Mär 2012, 14:36

Hallo Patrick,

ja, jetzt bin ich auch hier und das scheint mir die wohl umständlichste Forensoftware für den Nutzer, die ich kenne.
Es hat mich auch sehr gestört, dass hier gleich mal selbstherrlich vom Betreiber Veränderungenb vorgenommen wurden.
Allerdings wurden jetzt nach über 20 Stunden und Anrufen im Bundespresseamt meine Beiträge auch im Dialog freigeschaltet.

Mal sehen, ob ich mich hier eingewöhnen kann.

Grüße
klartext

Florian Rister
Beiträge: 2920
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von Florian Rister » Do 29. Mär 2012, 16:49

@Klartext,

Leider müssen sie sich auch hier an gewisse Regeln halten, diese dienen der Ordnung und sollten von ihnen akzeptiert werden.

Wenn also bereits ein Thread existiert, in dem gelöschte Kommentare aus dem Zukunftsdialog eingestellt werden, dann brauchen wir eigentlich keinen zweiten dazu. Ich denke das ist verständlich.

MfG

groooveman
Legalisierungsbefürworter seit 2000
DHV-Mitglied seit 2010
DHV-Mitarbeiter seit 2014

Benutzeravatar
Der Auswanderer
Beiträge: 30
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:58

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von Der Auswanderer » Do 29. Mär 2012, 17:55

@ Klartext

Herzlich Wilkommen hier im DHV Forum.

Falls Sie noch niemand hier eingewiesen haben sollte, das macht nichts, denn diese Forum ist gerade vor 30 Tagen erst
geboren worden. Bitte sehen Sie es den Moderatoren nacht wenn Sie versuchen Ihrer Aufgabe blos gerecht zu werden.

Wir alle müssen uns hier ersteinmal einleben.

Es gibt bereits einen Thread/ ein Thema das die Verbesserungsvorschläge an diesem Forum beinhaltet.
Dort gehen wir auch darauf ein wie wir sowohl das Regelwerk als auch das Layout an sich besser gestalten können.
Kinderkrankheiten gibt es am Anfang immer :-)

Ich hoffe sehr, das Sie uns hier erhalten bleiben und mit uns dafür sorgen das dieses Forum für Menschen geignet sein
wird um sich generell über Cannabis, die Rechtslage, Politik im Allgemeinen usw aufklären können.
Weiterhin soll dieses Forum sicher dazu helfen Aktionen für die Re-legalisierung zu organisieren.

Vor allem bei Ihrem Know How hoffe ich auf viele Konstruktive Beiträge im Bereicht wie wir gezielt aufklären können,
als auch über die Sachlage der Politik zu informieren. Ich stelle mir persönlich vor das in 1-2 Monaten ein neues Mitglied
eine gute Einführung vor sich haben kann. Ein strukturiertes Forum wo die Einsteiger Informationen leicht zu finden sind.

Wer weiss, vielleicht sind Sie einmal mit bei einer Pressekonferenz, oder ihre Schriftstücke setzen um worum wir kämpfen.
Die Freiheit, die Gleichheit aber vor allem der Kampf um echte Demokratie.
“We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us."

Annonymus is keine Gruppe, kein Einzelner, Annonymus ist ein Gedanke der Freiheit!
Jeder kann ein teil dieses Gedankes sein, denn wir sind viele!

ObiwanCannabinobi
Beiträge: 21
Registriert: Mi 28. Mär 2012, 10:26

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von ObiwanCannabinobi » Do 29. Mär 2012, 18:08

Dieser Betrag von mir wurde auch zensiert, wollte damit noch auf andere Dialogvorschläge hinweisen die mir im Zusammenhang noch wichtig erscheinen. Vermutlich ist darin ein Fehler enthalten sonst wäre es nicht rausgenommen worden, allerdings erfahre ich durch die Zensur auch nicht wo mein Denkfehler liegt. Da ich dies auch bei den beiden unten genannten Vorschlägen gepostet habe und es dort auch nicht ankam gehe ich nicht davon aus ganz das Thema der Cannabisdebatte verfehlt zu haben und es was grundsätzlicheres ist.

Die Politik hat ganz klar ein Problem, auch in Deutschland, allerdings wird es hier nicht Korruption genannt, sondern Lobbyismus was sich nicht viel davon unterscheidet. Lobbyarbeit ist an sich nicht schlimm, sollte aber eigentlich von REGIONALEN Intressenverbänden ausgehen und nicht von INTERNATIONALEN Industrien, was das eigentliche Problem ist. Es muss schlichtweg unter Strafe (wegen Korruption) gestellt werden, wenn internationale Unternehmen Einfluß auf die Politiker nehmen, denn Politiker sollten Repräsentanten des Volks sein. Fakt ist allerdings, dass Politiker viel mehr von der Industrie beeinflusst werden, als das sie Forderungen ihrer Bürger ernstnehmen. Es ist sogar schon so weit gekommen, dass seriöse wissenschaftliche Studien einfach in den Wind geschlagen werden und wichtige Themen einfach ignoriert, sowie von den Medien totgeschwiegen werden, wenn sie nicht in die Pläne der Industrie passen, siehe aktuelle Cannabisfrage. Insbesondere gesundheitliche Aspekte werden mit Füßen getreten, wie die Energie-, Pharma-, Zucker-, Tabak-, Waffenindustrie, etc mehr oder weniger offen zeigen. Hier noch zwei Vorschläge die in Richtung einer vernünftigeren Politik zielen.
https://www.dialog-ueber-deutschland.de ... dIdea=6918
und
https://www.dialog-ueber-deutschland.de ... idIdea=354

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 119
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:31

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von Patrick » Do 29. Mär 2012, 19:08

Beitrag :

Giuseppe m. zu Tode gehetzt! Strafen Bewährung, Täter 1: 2 Jahre, Täter 2: U-Haft + 600 Arbeitsstunden und auf freien Fuß! <-- Ist ein Witz oder ??

Mörder eines 31 Jährigen Familienvaters, Bewährung 2 Jahre! <-- Ist ein Witz oder ??


Frau wegen 17,5 Gramm Cannabis 30 Monate Haft (2 1/2 Jahre !!!) <-- Unverhältnissmäßig!



Langsam bekomme ich Schaum vorm Mund!

Mir ist immer mehr nach GG Artikel 20 Absatz 4 !!!!!!!!!!!!!!

Wer diese Zustände noch als Ordnung ansieht der ist doch nicht mehr ganz bet Trost!

Ich Platze gleich vor Wut!


-----------------------------------------------------------------------

2. Versuch ;) !!

Beitrag :

Die Mörder von Guiseppe M. bekahmen keine Haftstrafen!

Der Mörder eines 31 Jährigen Familienvaters, bekham keine Haftstrafe!



Eine Frau wurde wegen 17,5 Gramm Cannabis für 2 1/2 Jahre Inhaftiert!

Wer das noch als Rechtstaat betitelt dem will ich garnicht mehr Belehren!

Das GG wird mit Füßen getreten!


----------------------------------------------------------
Beitrag :

@Dave, bei allem Respekt ich glaube Sie haben nen "Sockenschuss"!

Wenn Sie sich so Humanistisch einsetzen wollen, dann setzen Sie sich erstmal für Alkoholiker ein, die bei jedem Nahrungsmitteleinkauf, vor Regalen voller harter DROGEN (Bier/Wein/harte Spirituosen!) stehen!

Und hören Sie gefälligst auf hier fiktive Dinge auszumalen, die Sie weder in der Lage sind einzuschätzen noch das Nötige Fachwissen haben diese zu Beurteilen!

Weiss echt nicht ob ichs als Dummheit oder Frechheit betiteln soll!


-------------------------------------------------------------
Beitrag :

Zitat am 30.03.2012 um 01:28 Uhr von Buerger dieses landes (Gast) kommentiert :"
Ich habe mir erneut das Statement unserer Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel zu dem Thema Cannabis angesehen. was ich mich wirklich fragen muss ist ob noch mehrere Entscheidungen auf der Ignoranz von Fakten und wissenschaftlich belegten Studien erfolgen. Ich befürchte, dass dies zutrifft und unsere aktuell amtierende Kanzlerin sowie der restliche Regierungsstaab eine Gefahr für unser Land und unsere Gesellschaft darstellt.

Trifft unsere Regierung bei anderen Themen wie z.B. Der Euro Rettung ebenfalls Entscheidungen ohne auf die Empfehlungen der Sachverständigen einzugehen?"


Das habe ich auf Youtube und auch anderweitig in ähnlicher Form gepostet!

Denn wer einmal Lügt .......... !

Das das Cannabisverbot mit unter auf Lügen basiert die auch von Merkel und Dyckmans ins Volk kommuniziert werden steht ausser Frage, was aber zur Frage steht ...

Was kann und darf man denen überhaupt noch glauben? Damit ziehen die unsere "Demokratie" sowas von in den Dreck!

mfg. Patrick


------------------------------------------------

Beitrag :
ZITAT am 30.03.2012 um 11:13 Uhr von Phil (Gast) kommentiert:

"39. Wir bekennen uns zum Recht jedes Menschen, sein Leben selbst zu
gestalten. Auf der Suche nach Sinn und Lebensglück muss jeder die Chance
haben, sich so zu entwickeln, wie es seinen Begabungen, Wünschen und
Neigungen entspricht. Der Freiheit der Person entspricht die Verantwortung,
die jeder einzelne für sich selbst, für seine Angehörigen und die Gemeinschaft
insgesamt zu übernehmen hat.
(nichts mehr hinzuzufügen!!!)"

UNTERSCHREIB, zudem fühle ich mich verfplichtet dies Rethorisch mit den schärfsten mir zur verfügung stehenden Mitteln anzuprangern! Ähnlich grenzwertig wie die derzeitge Politik gegenüber unschuldigen Cannabiskonsumenten!

Aber irgentwann hab auch ich keine Lust mehr auf Rhetorik, wie viele andere!

Spätestens wenn sich diese organisiert zusammentun wird es richtig große Probleme geben für unsere Regierenden! (in Form politischer Gewalt und Gegenwehr! )


@König von Deutschland,

Ich habe zwar zum Geld und Kapital keinen wirklichen Bezug, aber in diesem Falle (wie so oft auch) kann es nur förderlich sein, denn es kann die Sache unterstützen, öffnet Wege und erhäht die Handlungsfreiheit (Aktionen etc. finanzieren).

Ein paar Leute mehr die es genauso sehen wie Sie und über Finanzielle Mittel verfügen, die den DHV unterstützen oder mit Ihren Mitteln eigene!, Aktionen auf die Beine stellen, würden schonmal mächtig für Wirbel sorgen!

Toi Toi Toi uns allen !
... Vorsicht frisch gewischt ! ...

Benutzeravatar
Gerd50
Beiträge: 1805
Registriert: Di 6. Mär 2012, 01:01

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von Gerd50 » Fr 30. Mär 2012, 12:59

Dieser Text von mir wird zensiert:
Mein Eindruck ist, Cannabis Konsumenten werden mit völlig überzogenen
Rechtsmitteln verfolgt, bestraft, klein gemacht, da sie nicht gerne mit dem
Strom schwimmen, sich widersetzen, protestieren, nein sagen können
zu Dingen, die ihnen in diesem Land ungerecht, als Unrecht erscheinen.

Denke ich zurück an 68, Vietnamkrieg, Fuck for Peace, eine Protestwelle
von ex Vietnamkämpfern, die die Machenschaften des Establishment
durchschauten und ihren Protest als Hippies auf die Straße trugen, sich
verweigerten, die Herrschenden fühlten sich bedroht. Das einzige was
ihnen einfiel war drauf schlagen.

Wir waren damals ein besetztes Land. Zwangsläufig schwappte die
Protestwelle über den Atlantik. Auch hier war die Methode drauf
schlagen, klein machen. Diese Menthalität hat sich bis heute im
Umgang mit Cannabis Konsumenten erhalten. Lediglich die Methoden
wurden 'verfeinert'.

Es ist beschämend, das sich bis heute kein Miteinander entwickeln
konnte Frau Merkel. Und es ist nicht die Schuld von Cannabis Konsumenten.
Die Schuld tragen andere.

Wir wollen ein Zusammenleben, möchten aber wie jeder andere
auch ein selbst bestimmtes Leben. Dazu gehört auch Nein sagen
können wie schon damals, damit sollte eine Demokratie
umgehen können.
Habe das jetzt schon dreimal abgeschickt. Könnte es an Fuck for Peace, eine historische Tatsache, liegen?
Wird da mit Jugendschutz übertrieben?
Eine vierte Version mit FfP in Make Love Not War geändert, wird auch zensiert....grrrrr

Edit: Nachdem ich protestiert habe, hat die Redaktion veröffentlicht :)
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 119
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:31

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von Patrick » Fr 30. Mär 2012, 14:16

Beitrag :

@Antonin

Es könnte auch Ihrem sonst unschuldigem Kind passieren das es eines Tages mal im Knast landet und Vergewaltigt wird, wegen ein paar gramm Cannabis!

Und nicht nur Ihrs! Es kann jeden treffen ! Tut was dagegen!



Ihr angebot an wirklich Hilfebedürftige wäre also Gewalt! Toll was für eine super Lösung, allerdings ist das der momentane Zustand, ihrer Forderung ist daher heisse Luft!

Ihre Meinung zum Substanzkonsum in allen Ehren, niemand muss Drogen nehmen, aber es gibt Menschen die tun es, und Rausch muss nicht immer Kontraproduktiv sein!

Haben Sie eine Ahnung was Raucher und Alkohiliker dem Gesundheitssystem kosten?

Wenn Sie sich schon darüber muckieren fangen Sie dort an und nicht beim Cannabis welches weder Toxisch noch in anderer Weise körperliche Schäden zu verursachen in der Lage ist! Abgesehen von Schadstoffen die beim Rauchen entstehen, welche aber in dem Sinne NULL mit Cannabis zu tun haben. Zumal das Rauchen nicht die einzig mögliche Konsumform ist,

Wenn Sie nie Rauchen und nie Alkohol trinken, ok, sollten Sie aber auch nur eines davon tun, dann erstmal an die eigene Nase langen! Und selbst wenn Sie es nicht tun gibt es Ihnen kein Recht über andere so abwertend zu urteilen!

Wenn man die Zusammenhänge und das Zusammenspiel aller Komponenten in der Natur genauer betrachtet könnte man glatt annehmen die Natur hat Cannabis dem Menschen zum Geschenk gemacht, und dies nicht nur zur Entspannung sondern auch als vielfach Nutzbaren Rohstofflieferanten!



------------------------------------------------
BEITRAG :

@Dave hätten Sie auch nur im Ansatz Fachwissen dann würden Sie nicht so einen Humbug schreiben.

Propagande ist KEIN FACHWISSEN!

Jedes Trauma kann durch bestimmte Trigger erneut zu Tage treten, ihre überzogenen Ausführungen auf den Geruch von Hanf selbst wenn es 1 oder 2 Personen gibt denen dass passieren KANN/KÖNNTE/IST ändern nichts daran das dass was Sie schreiben mehr Provokation als Fakten geschweige denn Wissen darstellt.

Wenn Sie denn eine gebildete Person sind dann setzen Sie sich einmal wirklich mit den Wahrheiten und dem Potential um Hanf/Cannabis auseinander und nicht mit der Propaganda!

Zumal ich Ihnen nicht zu nahe treten wollte, keineswegs, aber Fachwissen und Propaganda haben nichts miteinander zu tun!

Zigarettenrauch kann Kindstod verursachen. Unschön aber dennoch kein Grund zum Verbot und alle Raucher als Kriminelle abszustempeln!

Vllt. sind Sie ja sonst eine nette anständige und umgängliche Person, die einfach nur falsch Informiert ist!

Aber ...

Entschuldigen Sie, versuchen Sie mich nicht mit Phrasen zu belehren oder mit Hilfe dieser an meiner Meinung über Sie zu rütteln, sondern tun Sie dies durch Wissen und Fakten! Und nicht mit so Dingern, wie :"wenn einer vorm Cannabisclub langgeht und Grass riecht bekommt er sofort eine Psychose wenn er/sie schlechte Erfahrungen mit Cannabis hatte"

Ihre Ausführung ist ein reines Konstrukt zum zwecke der Provokation, meines Erachtens!

mfg. Patrick

-------------------------------------------------------
Beitrag :

@DAVE ich zitiere mal den von Ihnen Zitierten Dr.!


Zitat Dr. Franjo Grotenhermen, QUELLE cannabislegal.de :"

Drogenresteffekt oder toxischer Effekt

Heute lässt sich sagen, dass selbst starker chronischer Cannabiskonsum keine gravierende Beeinträchtigung von Wahrnehmungs- und Denkfunktionen bewirkt. [Anmerkung: man vergleiche dies mit den Auswirkungen von starkem, chronischem Alkoholkonsum!]."


------------------------------------------------------
Beitrag :


@Dave

Die letale Dosis von Cannabis bzw. deren Wirkstoffen liegt nur relativ hoch. Der LD50 Wert von THC liegt beispielsweise bei oraler Gabe bei Ratten je nach Geschlecht und Stamm bei 800 - 1900 mg/kg (Grotenhermen, 1999; Thompson et al. 1973).


Wären SIE! bitte auch so freundlich die LD50 werte von Alkohol und Nikotin zum Vergleich aufzuführen ;) , Besten Dank!


Und Info, Propaganda hat nichts im geringsten mit Fachwissen zu tun!

Und auch ein Konstrukt wie "Wenn jemand am Cannabisclub vrobeigeht und Cannabis riecht bekommt dieser eine Psychose, wenn schlechte Erf. mit C." so bzw. in ähnlicher Weise von Ihnen aufgeführt, dient eher der Provokation als das es Fachwissen wiederspiegelt!

Und wenn Sie, so wie es den Anschein macht Medizinisches Fachwissen haben, das werde ich Ihnen nicht strittig machen, aber Fachwissen über Cannabis, gut bis auf das oben aufgeführte was sogar aus seriöser Quelle stammt ist noch lange kein Fachwissen über dieses!

Wie sieht es eigentlich mit Zigarettenrauch aus der den Kindstot fördern kann, wollen Sie uns nicht da vllt. auch ein wenig Medizinische Infos entgegen kommen lassen? Und vor allem was gedenken Sie gegen die Raucher zu tun?

Alle Kriminalisieren, Nikotinkonsum unter schärfster Bestrafung reglementieren?

Jetzt mal Butter bei die Fische, ich wollte Ihnen nicht zu nahe treten aber wie oben schon gesagt Ihr Konstrukt diente lediglich der Prvokation, als das es Tatsachen geschweige denn Fachwissen entspricht!

mfg. Patrick


----------------------------------------------

Beitrag :
@Dave

Zur letalen Dosis, eine Letale Dosis ist kein Indiz für die Toxizität einer Substanz! Selbst wenn Paracelsus recht hat, den ein Gift greift Zellen (Zelltoxizität) oder Nerven (Nerventoxizität) usw. usf. an. Aber wenn ein Stoff im Körper ohne diese Toxischen wirkungen irgentwann mal andere Körperwichtige Substanzen/Säfte verdrängt oder so dermaßen verdünnt, dann hat das nichts mit Toxizität zu tun auch wenn das Ergebniss im Tode endet!

Ich kann mir auch Wasser Spritzen bis zum Tode, oder Trinken das geht auch, und damit meine ich dann keinen Tod durch ertrinken im üblichen Sinne!

Ich würde behaupten, trotz dessen das auch ich Kenntniss von Paracelsus habe, das Wasser nicht Toxisch ist, aber ab einer Gewissen Menge dem Organismus zugeführt dennoch zum Tode führen kann.

(Vllt. haben wir ja da andere Ansichten aufgrund verschiedener Wissenstände, dies ist als absolut Neutrale Aussage zu bewerten Bitte!, denn ich bin kein Mediziner!)

Ich finde es, wenn Sie wirklich Medizinischen Hintergrund haben bzw. sich dort Fachmann schimpfen dürfen es sehr bedenklich, wie Sie dieses Wissen missbrauchen um andere mit überzogenen und Teils in keinem zusammenhängendem Kontext (
LD50 von Cannabis aufführen aber Alc. und Nikotin unterschlagen!) bestehenden Aussagen versuchen zu manipulieren, und Cannabis zu verteufeln.

Ich finde es eher beschämend für jemand mit Intellektuellem Hintergrund. Oder darf ich Ihnen diesen auch nicht Unterstellen?

mfg. Patrick
... Vorsicht frisch gewischt ! ...

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 119
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:31

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von Patrick » Sa 31. Mär 2012, 12:57

(poste ich jetzt in einem neuen beitrag weil der andere sonst zu lang wird und ich disen gerne seperiart wissen möchte, hoffe hier wird in diesem Kontext, nicht auf Doppel oder Triple posts rumgeritten! Danke!)

(sitze am Netbook, derwegen manchmal im schreibfluss verbuchtelte wechselstaben :) )

----------------------------------------
Beitrag :

(@Redaktion, ich weiss nicht ob mein "Gummibärchenbeitrag" noch veröffentlich wird ABER glauben Sie mir den letzten Beitrag werde ich solange wiederholt Posten bis er veröffentlicht ist, diesen habe ich im Zwischenspeicher, und werde Ihn zur Not auf den Seiten des DHV publizieren!)
----------------------------------------

@Ralf, @unglaublich, @Redaktion,

was ich viel schlimmer finde ist das Kommentare welche eindeutig Rechtsradikaler Gesinnung entsprechen, hier veröffentlicht werden im Gegensatz zu vielen, gar unzähligen sachlichen und vernünftigen Kommentaren, auch wenn diese mal ein wenig ""Quer" sind!

(siehe Beiträge welche folgendes fordern: Arbeitslager, unverhältnismäßige Inhaftierung, Todesstrafe, Menschen in leere Fabriken zum "Vergasen" sperren)

Ganz erhlich weiss ich nicht was ich davon halten soll, aber wenn das auch die Meinung und Gesinnung unser BR welche hier durch die Redaktion im großen und ganzen vertreten wird (von irgentwo her muss ja auch die Redaktion ihre Order bekommen!), wiederspiegelt, dann ist Deutschland eh dem Untergang geweiht!

Angesichts finanzieller Unterstützung seitens BND für Rechtsradiklae VEREINE, und die Überwachung durch den Verfassungsschutz einer Linksgerichteten PARTEI, wundert mich hier in Deutschland ehh nichts mehr!

ich bin entsetzt!
... Vorsicht frisch gewischt ! ...

Florian Rister
Beiträge: 2920
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von Florian Rister » Sa 31. Mär 2012, 13:13

Also ich darf euch verraten, dass auch die Anti-Islam Fraktion sich massiv über die Zensur beschwert. Insofern sind wir da nicht allein.

Die "Zensur" bei den Kommentaren ist halt ziemlich willkürlich und nicht gerade gut.

Da sitzen einfach menschliche Kontrolleure die jeden Beitrag lesen. Und das sind garantiert mehrere Vollzeitstellen bei der Schreibflut... Und die brauchen nunmal mehr als 4 Stunden um das zu lesen. Und ich vermute, die unterschiedlichen Mitarbeiter haben teilweise unterschiedlich strenge Maßstäbe was ihre Zensur angeht.

Insofern kommen die sich vielleicht etwas merkwürdig vor, wenn jemand andauernd Kommentare schreibt, und sich dann noch beschwert wenn der ein oder andere davon nicht erscheint.
Die sehen ja eure IP...

Bitte rastet deswegen nicht aus, beschwert euch nach 24 Stunden bei den mods mit ner email, und von mir aus wie klartext geschrieben hat, ans Bundespresseamt, nach 3 Tagen und mehreren Emails vielleicht.
Legalisierungsbefürworter seit 2000
DHV-Mitglied seit 2010
DHV-Mitarbeiter seit 2014

M. Nice
Beiträge: 427
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 14:28

Re: Kommentare, die nicht veröffentlicht werden! Zensur?

Beitrag von M. Nice » Sa 31. Mär 2012, 16:11

Hallo Hanffreunde!

Die Zensur/nicht veröffentlichung meiner Kommentare Kotzt mich an!
Habe keine lust mehr auf Zukunftsdialog der eh nichts bringt!

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
#Ich denke auch, dass dieser Zukunftsdialog reine Geldverschwendung ist(die Regierung hat ihren Standpunkt und lässt sich auch durch wissenschaftlich belegte Argumente, nicht von ihrem falschen Kurs abbringen), der jedoch nicht sehr ins Gewicht fällt, denn die Prohibition von Cannabis, verschlingt um Welten mehr Geld, das sinnigerweise lieber für Prävention ausgegeben werden sollte!#
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
#Cannabis legalisieren = den Markt für Erwachsene regulieren!=Kinder- und Jugendschutz!

Der Zensurteufel geht hier immer wieder um-Willkür???
Legalisierungsgegner müssen wohl keine Netiquette einhalten, diese können jeden schwachsinnigen, erstunkenen- und erlogenen-Schei.. schreiben!

Da sieht man wieder, dass bei Cannabis und Alkohol (Tabak), mit zweierlei Mass gemessen wird!
Der tödliche Alkohol + Tabak ist legal - das "gesunde" Hanf ist verboten(Null Tote sprechen eine klare Sprache)!

Wenn wir Drogen(Genussmittel) nehmen, sollten wir die am wenigsten schädlichen Substanzen konsumieren, das ist definitiv Cannabis und unsere Bundesregierung sollte endlich die Wahrheit sagen. Ihr Lügengebäude ist kurz vor dem einstürzen !

@Liebe Regierung, verschärft nur die Cannabisprohibition, dann wird sich der KIFFER gegen Euch erheben, dieser hat ja jetzt lange genug still gehalten, aber irgendwann reicht es (siehe den 11.September 2001 - wer wie der Ami, auf der ganzen Welt Kriege um Öl führt, braucht sich nicht wundern, wenn sich die Menschen, die angegriffen werden, mit Flugzeugen, auf die Angreifer stürzen!)!



Es lebe die Meinungsfreiheit! - Auch für Hanf-Re-Legalisierungsbefürworter!!!


Cannabis legalisieren = den Markt für Erwachsene regulieren!=Kinder- und Jugendschutz!#
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
#=wurde nicht veröffentlicht !



Wir müssen endlich aufhören zu glauben, dass wir mit Worten / Argumenten, etwas verändern können! - siehe die Vergangenheit!

Folgende Vorgehensweise hätten mehr aussicht auf Erfolg:
Wir sollten vor dem Bundestag hochprozentigen Alkoho(h)l konsumieren, herumkotzen, piss.. und lauthals schreien - Cannabis legalisieren oder Leberzirrhose riskieren (wurde von einem mir nicht mehr namentlich bekannten, im Zukunftsdialog gepostet)! Das ganze solange, bis eine Legalisierung eintritt!

Oder

Wir sollten uns absprechen und z.B. am Montag, den 2. April, alle zum Artzt und uns 4 Wochen krank schreiben lassen. Da möchte ich mal die Gesichter der Regierung sehen, wenn über 4 Millionen Kiffer, die Wirtschaft lahm legen!




Die "Endlösung" wäre, die Arbeit einzustellen und absofort von Hartz4 zu leben. Da wir jetzt auch noch dieses korrupte System unterstützen, dass uns mit unseren eigenen Steuergeldern verfolgt!
Diese "Endlösung" wird bei mir spätestens eintreten, wenn mich das System wegen Cannabis bestraft!



Wünsche allen noch ein Weekend-High und scheiss auf den Zukunftsdialog!
M. Nice
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!

Gesperrt

Zurück zu „Cannabis beim Zukunftsdialog von Merkel“