Hallo BremerInnen - lasst uns mal starten

Antworten
blueingreen
Beiträge: 1
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 14:55
Wohnort: bremen

Hallo BremerInnen - lasst uns mal starten

Beitrag von blueingreen » Mi 27. Mär 2013, 11:15

Finde es ist an der Zeit hier auch endlich mal Zeichen zu setzen.
Plädiere für den Anfang für ein persönliches Treffen im April. FB und andere online-Medien sind mir im Moment zu heikel, bei dem Thema.
Bitte antwortet mal kurz auf diesen Eintrag. Ich kümmere mich um einen Treffpunkt und Termin.
Vielleicht wird's ja endlich mal was?

Benutzeravatar
Gerd50
Beiträge: 1806
Registriert: Di 6. Mär 2012, 01:01

Re: Hallo BremerInnen - lasst uns mal starten

Beitrag von Gerd50 » Sa 30. Mär 2013, 00:30

Tja, was soll ich antworten.... sieht trübe aus in dieser Gegend wie du am anderen Strang siehst:

http://hanfverband.de/forum/viewtopic.php?f=35&t=38

Ich habe keine Ahnung woran es liegt, vermute das Groningen zu nahe ist. Ein Wochenendtrip
Richtung Groningens Marktplatz und Coffeeshops ist wahrscheinlich reizvoller, als Treffen und
Flyer verteilen in HB zu organisieren oder gar medienwirksam Müll am Weserufer sammeln...
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.

leserpistole
Beiträge: 58
Registriert: Mi 22. Feb 2012, 19:45

Re: Hallo BremerInnen - lasst uns mal starten

Beitrag von leserpistole » Mi 3. Apr 2013, 11:28

Auf der Cannabisdemo mit Steffen Geyer waren leider nicht sehr viele. Und von den Anwesenden haben einige das öffentl. Bild des Kiffers auch nicht gerade verbessert.
Ich bin da jetzt erstmal etwas vorsichtiger...

Aquagate
Beiträge: 1
Registriert: Mo 8. Apr 2013, 16:15

Re: Hallo BremerInnen - lasst uns mal starten

Beitrag von Aquagate » Mo 8. Apr 2013, 16:17

Ist das Theman noch aktuell?

Sailaway
Beiträge: 16
Registriert: Di 14. Feb 2012, 00:42

Re: Hallo BremerInnen - lasst uns mal starten

Beitrag von Sailaway » Do 25. Apr 2013, 13:04

Für mich auf jeden Fall. Falls Interesse an einem Treffen zum Ideenaustausch besteht wäre ich gerne dabei!

FrauSonne
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Mai 2013, 14:54

Re: Hallo BremerInnen - lasst uns mal starten

Beitrag von FrauSonne » Di 4. Jun 2013, 12:11

Hallo... habe schon einen eigenen Threat zu diesem Thema verfasst, allerdings wurde mir genatwortet, dass ich mich auch mal an die Vorhandenen halten sollte..

NUN ich suche eine Möglichkeit, endlich Gehör zu verschaffen.
Es ist so, dass ich zwar sehr gern Flyer verteile, Informationen zum Thema Hanf als Nutz und Konsumpflanze.... Jedoch werden diese Broschüren etweder von ohnehin interessierten gelesen, die für die Legalisierung stimmen, oder aber von besorgten Eltern, die jedoch lieber den Massenmedien Glauben schenken und unsere Argumente von Vornherein als Falsch betrachten.
Eine Broschüre mit einem riesen Hanfblatt darauf möchte kein Außenstehender in aller Öffentlichkeit lesen oder in seine Tasche stecken.. Schon ICH habe damit Probleme..

Allerdings habe ich etwas erstaunliches gelesen und recherchiert: Der "Hopfen" gehört zur Gattung der Hanfgewächse.. Kein Scherz!! Wie wäre es mit einer RIESEN Hopfen-Dolde auf dem Flyer und einer Aufklärung über diese Pflanze.. Unausweichlich kommt dann auf der nächsten Seite eine Einführung zum Thema "andere Hanfgewächse und ihre kulturelle Bedeutung"
Das kann man ruhig in JEDER Kneipe, Bar, Restaurant auslegen..
Man achte aber darauf, dass es sehr professionell gehalten werden muss, zuerst muss dem Leser einfach aber wissenschaftlich die Bedeutung des Hanfgewächses "Hopfen" näher ins Auge fallen... Habe selbst in einer Kneipe gearbeitet, man darf nicht unterschätzen, dass sich die grobe Masse am Thresen mit Politik auseinenader setzt.. Und natürlich erstmal alles über Bier wissen will.. Und wenn dann rauskommt, dass des AUCH ein Hanfgewächs ist... Tcha.... :D

!!!!!

Für andere Vorschläge, Diskussionen usw bin ich gern zu haben... cf.wolters@web.de oder hier..

Sailaway
Beiträge: 16
Registriert: Di 14. Feb 2012, 00:42

Re: Hallo BremerInnen - lasst uns mal starten

Beitrag von Sailaway » Di 4. Jun 2013, 21:36

Hallo Frau Sonne! Schön das du antwortest.

Ich finde so ein Versteckspiel haben wir nicht nötig. Es geht ja auch darum "unser Klientel" für den Hanfverband zu mobilisieren. Viele wissen noch nicht mal das es ihn gibt.
Falls du Interesse hast könnten wir gerne mal eine Kneipen und/oder Clubrunde drehen um Feedback aufzunehmen. Die entsprechenden Flyer vom Hanfverband kann ich als Anschauungsmaterial mitnehmen. Ich verteile die eh regelmäßig.
Oder wir treffen uns einfach mal so um zu sehen wer sich noch so für das Thema interessiert.

NorthernLight
Beiträge: 114
Registriert: So 26. Mai 2013, 16:07

Re: Hallo BremerInnen - lasst uns mal starten

Beitrag von NorthernLight » Di 4. Jun 2013, 23:02

nabend,
farbe bekennen halte ich auch für wichtig. das thema soll ja schließlich raus aus der schmuddelecke und auf den tisch:-) an die eltern kommt man sicher eher auf dem indirekten weg. wird genug junge leute geben, die so nen flyer mitnehmen, und dann zu hause mit den eltern darüber diskutieren.
auch die angebotenen flyer vom dhv zu verwenden ist sicher sinnvoll.
ich verstehe aber schon was frau sonne meint. mit dem verteilen tut man sich auf jeden fall auch leichter, wenn nicht jeder auf den ersten blick sieht um was es geht. ist ja nunmal leider noch ein kritisches thema. ich würde solche flyer nicht mal eben im supermarkt liegen lassen, wo ich öfter einkaufe^^ wäre schon sinnvoll, wenn sowas wie ein hanfblatt erst beim aufklappen von ner infobroschüre sichtbar wird.
ich glaube, ich würde mich auch gar nicht darauf konzentrieren bisher nicht interessierte zu erreichen. ich würde mich eher an eine leicht zu erreichende zielgruppe wenden, die dann eben selber das erhaltene infomaterial nutzen kann, um im näheren umfeld auf stimmenfang zu gehen.
liegt ja normalerweise in der natur der sache, daß man sich in seinem umfeld für seine überzeugung einsetzt:-)
Grüße

Sailaway
Beiträge: 16
Registriert: Di 14. Feb 2012, 00:42

Re: Hallo BremerInnen - lasst uns mal starten

Beitrag von Sailaway » Mi 5. Jun 2013, 08:28

So schauts aus.

Anbieten würden sich viele Kneipen im Viertel und der Neustadt, wo auch so viele Flyer rumfliegen. Die Elektroclubs der Stadt würden auch genau unserer Zielgruppe entsprechen.
Zu zweit könnte man da schon mal los ziehen, ich lasse wie gesagt nur öfter welche liegen ohne mich vorher mit den Besitzern abzusprechen.

FrauSonne
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Mai 2013, 14:54

Re: Hallo BremerInnen - lasst uns mal starten

Beitrag von FrauSonne » Mi 5. Jun 2013, 19:49

Moin,
danke für Euer Feedback!!
Sailaway und NorthernLights, ich geb dir da absolut recht und es macht mich ehrlich gesagt etwas wütend und ein bisschen traurig, selber anzunehmen, dass man dieses Thema nicht mit offenen Karten in die Öffentlichkeit bringen könnte.
Aber ich sehe das nunmal bei vielen Leuten, selbst bei Konsumenten.. Allein dass man so einen Flyer anschaut, mitnimmt oder sogar noch verteilt finden die Meisten zu gefährlich.
Oder die, die nichts damit zu tun haben (wollen) sehen erst gar nicht hin.. (!!)

Trotzdem find ich auch, dass man solche Aktionen nur ergänzend planen sollte und weiterhin ehrlich und direkt die Menschen anspricht. Also daran hätte ich sofort interesse!!
Eine Runde durchs Viertel / Innenstadt können wir gern machen...
Aber ja, ich gebs zu, auch ich habe das Problem, mich nicht so direkt als Befürworterin outen zu wollen. Obwohl ich weiss, das genau DAS der Knackpunkt ist:

Leute, die etwas erreicht haben, riskieren mit dem Outing ihre Position
Leute, die nichts erreicht haben, verschlechtern den Ruf..

Was soll man machen, ich will hier studieren, bin grade erst hierher gezogen : (
(Vielleicht beim Flyer-Austragen nen Anzug mit Krawatte tragen : D .. Obwohl.. Könnte wirken...)

Antworten

Zurück zu „Bremen“