Aus Holland wieder raus kommen? (Zoll)

Alle Themen, die sonst nirgendwo hingehören könnt ihr hier diskutieren.
Antworten
P1k4chu
Beiträge: 1
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 23:51

Aus Holland wieder raus kommen? (Zoll)

Beitrag von P1k4chu » Mi 13. Mär 2019, 23:55

Hi,
Ich wollte mit einigen Kollegen eine Woche Urlaub in Holland machen.
Wir würden mit dem Auto hinfahren, aber niemand traut sich danach über den Zoll zurück zu fahren (ohne etwas mitzunehmen).
Hättet ihr irgendwelche Tipps?

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2119
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Aus Holland wieder raus kommen? (Zoll)

Beitrag von Cookie » Do 14. Mär 2019, 08:54

Wenn Ihr nichts dabei habt und nüchtern fahrt, ist das vollkommen legal. Aber die "Grenzen der Nüchternheit", die viel zu gering sind hierzulande (noch?), gelten dann natürlich auch...
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

bad guy
Beiträge: 198
Registriert: Di 21. Jul 2015, 10:27

Re: Aus Holland wieder raus kommen? (Zoll)

Beitrag von bad guy » Do 14. Mär 2019, 09:30

Falls ihr nach Amsterdam wollt ist es mit dem Zug sehr praktisch. Vom Bahnhof aus ist alles in der Altstadt zu Fuss erreichbar.

Doerri91
Beiträge: 5
Registriert: Di 19. Mär 2019, 12:46

Re: Aus Holland wieder raus kommen? (Zoll)

Beitrag von Doerri91 » Di 19. Mär 2019, 12:50

Kontrolliert wird überall.. auch stichprobenartig im Zug. Evtl. einfach gut verpacken und sich selbst per Post senden.

MichiG
Beiträge: 4
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 15:17

Re: Aus Holland wieder raus kommen? (Zoll)

Beitrag von MichiG » Do 21. Mär 2019, 16:16

Kann ich bestätigen. Die laufen auch gerne mal dem Hund durch den Zug. Die Wahrscheinlichkeit, das sie gerade dich filzen, ist trotzdem relativ gering.

chiliheadz
Beiträge: 259
Registriert: Di 7. Aug 2012, 17:54

Re: Aus Holland wieder raus kommen? (Zoll)

Beitrag von chiliheadz » Mo 15. Jul 2019, 17:43

Alles was in über 2m Höhe und gut verpackt liegt, wird ( in der Regel ) nicht durch Hunde entdeckt. auch ( so berichteten mir einige "Hollandurlauber" habe es sich als hilfreich erwiesen, " ganz klein zerriebenes....." auf dem Gang und in leeren Nachbarabteilen des Zuges zu verteilen, so daß selbst mehrere Hunde die "Nasen voll" haben und der Zoll verzweifelte.... So kamen sie ( angeblich ) immer "unbehelligt" über die Grenzen. eine weitere empfehlung dazu lautete: " Nie direkt an der Grenze einsteigen oder aussteigen,denn da kommen dann auch die "Hüter der Gesetze" gerne in die Züge"... Gemeint ist, also zwei, drei oder mehr Stationen vorher in den Zug und "Vorbereitungen treffen", danach gut die Hände waschen ( Rückstände! ) oder Wegwerfhandschuhe benutzen und diese anschließend auf der Toilette im "Klo" entsorgen.... Besser und ohne umständliche Mühen ist es aber sich einen Arzt zu suchen, das Heilmittel als Medizin verschreiben zu lassen und dann das Rezept in den Niederlanden einzulösen, da in der BRD ja "Lieferprobleme" bestehen. S0o kann dann nachgewiesen werden, dass es sich nicht um "Schmuggelware" handelt, sondern um MEDIZIN, die ja bekanntlich mit "ärztlicher Verordnung" auch im Urlaub eingenommen und "am Mann" mitgeführt werden dürfen ( so meine Erfahrung und Wissensstand, aber OHNE GEWÄHR!") :mrgreen:

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2758
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Aus Holland wieder raus kommen? (Zoll)

Beitrag von Martin Mainz » Mo 15. Jul 2019, 18:32

Hallo chiliheadz.

Das in Holland besorgte Apothekengras darf nicht nach Deutschland eingeführt werden. Auch die anderen hier beschriebenen Methoden sind illegal und sollten nicht hier im Forum besprochen werden. Schließlich will der DHV die Legalisierung im Rahmen deutscher Gesetze realisieren.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

chiliheadz
Beiträge: 259
Registriert: Di 7. Aug 2012, 17:54

Re: Aus Holland wieder raus kommen? (Zoll)

Beitrag von chiliheadz » Mo 15. Jul 2019, 18:54

Klar hast du da ganz recht! Ich habe auch nur wiedergegeben, was mir berichtet wurde. Das sollte keinTip sein, sondern nur verdeutlichen, dass es erheblich einfacher, preiswerter und auch sicherer ist, sich vom Arzt eine Verschreibung geben zu lassen. Des weiteren kann man beim Bundesamt eine Bescheinigung bekommen, wenn der Arzt die "Medikamentierung" für den Patienten bescheinigt. Diese gilt EUROPAWEIT und deshalb kommt es mit großer Wahrscheinlichkeit dann nicht zu Problemen mit dem Zoll, da es sich um ein MEDIKAMENT handelt.(Siehe zu diesem Thema auch unter Forenbeiträge)
Mit hanfigen Grüßen, chiliheadz. :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“