Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2912
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Martin Mainz » Mi 11. Sep 2019, 18:52

Bestätigt: Neue Drogenbeauftragte hat auch keine Ahnung

Hurra, auch die neue Bundesdrogenbeauftragte Ludwig hat keine Ahnung von Drogenpolitik. Das bestätigte heute das Gesundheitsministerium. Bei ihren VorgängerInnen sei das aber auch nicht anders gewesen! 😀

Ausschnitt aus der RegPK vom 11. September 2019:

https://www.youtube.com/watch?v=04CXfr7 ... dex=5&t=0s
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin



Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2912
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Martin Mainz » Do 12. Sep 2019, 08:16

MdB Daniela Ludwig soll Drogenbeauftragte der Bundesregierung werden

Der CSU-Vorsitzende Markus Söder und die CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag unterbreiteten Bundesgesundheitsminister Jens Spahn einen entsprechenden Vorschlag. Der Minister wird den Vorschlag dem Bundeskabinett am 18. September vorlegen, die Entscheidung wird am selben Tag fallen.

Daniela Ludwig freut sich über das Vertrauen der CSU. „Die Arbeit einer Drogenbeauftragten ist ein hohes Regierungsamt im Ressort eines aussichtsreichen und einflussreichen Ministers“, so Ludwig in einer ersten Stellungahme. „Das Thema Suchtprävention ist eine der wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben. Das betrifft nicht nur illegale Drogen, sondern ganz besonders auch das Alltagssuchtverhalten. Eine Bagatellisierung darf es nicht geben. Ich werde eine klare und deutliche Position einnehmen."

Die Drogenbeauftragte hat ihren Sitz im Bundesgesundheitsministerium und koordiniert die Drogenpolitik der Bundesregierung. Sie gibt Anstöße, nimmt Empfehlungen der Fachwelt auf und vertritt die Drogenpolitik des Bundes gegenüber Politik, Presse und Öffentlichkeit. Außerdem leitet sie die deutsche UN-Delegation in der Drogenpolitik und nimmt den deutschen Sitz in verschiedenen Gremien der Europäischen Union wahr. Forderungen zu erheben und neue Regelungen vorzuschlagen - das ist nur eine Seite der Arbeit einer Drogenbeauftragten. Sie muss auch versuchen, dafür Mehrheiten in der Bundesregierung und im Deutschen Bundestag zu erzielen. Hierbei kommt ihr ihre Doppelrolle als Beauftragte der Regierung und Mitglied des Bundestages zugute.


Quelle: https://www.daniela-ludwig.de/aktuelles ... erden.html
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2912
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Martin Mainz » Do 12. Sep 2019, 17:43

Ludwig hat bereits durchblicken lassen, dass sie vom bisherigen Kurs bezüglich Cannabis wohl nicht abweichen wird. Es ist ein Trauerspiel!

Quelle: https://www.kn-online.de/Nachrichten/Po ... rauerspiel
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2352
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Cookie » Fr 13. Sep 2019, 13:12

Martin Mainz hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 17:43
Ludwig hat bereits durchblicken lassen, dass sie vom bisherigen Kurs bezüglich Cannabis wohl nicht abweichen wird. Es ist ein Trauerspiel!
Wie denn auch, wenn man von der Materie keine Ahnung hat?! Na, das kann ja heiter werden :?.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2912
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Martin Mainz » Fr 13. Sep 2019, 14:15

Schlechte Nachricht für Cannabis-Fans: Deutschlands neue Drogenbeauftragte ist genauso strikt wie ihre Vorgängerin

Auch andere Impulse sind wenig wahrscheinlich: Die aktuelle Wahlperiode dauert noch zwei Jahre und Ludwig muss sich in ihr neues Themenfeld erst einarbeiten. Wie auch Landwirtschaftsexpertin Mortler ist Ludwig fachfremd. Bislang beschäftigte sie sich vor allem mit den Themen Verkehr und Infrastruktur. Auch im Gesundheitsministerium ist man nicht vollends glücklich über die Besetzung, erfuhr Business Insider aus Ministeriumskreisen.
...
Dabei ist es nicht so, dass die CSU einen Mangel an qualifizierten Fachpolitikern hätte. Die Abgeordneten Emmi Zeulner oder Stephan Pilsinger sind beide Mitglied im Gesundheitsauschuss und haben bereits Erfahrung auf dem Gebiet der Drogenpolitik. In Kreisen der CSU wird allerdings recht offen damit umgegangen, dass mit dieser Nominierung eher ein verdientes Parteimitglied versorgt werden sollte, als dass fachliche Gründe entscheidend waren.


Quelle: https://www.businessinsider.de/csu-poli ... ung-2019-9
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2352
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Cookie » Sa 14. Sep 2019, 10:38

Drogenbeauftragte Ludwig hat keinerlei Qualifikation – Im Gespräch mit Niema Movassat

Die Bundesregierung hat eine neue Drogenbeauftragte, Daniela Ludwig, vorgeschlagen. Wir haben mit Niema Movassat, drogenpolitischer Sprecher der Linken im Bundestag, über die neue Drogenbeauftragte, das Versagen der Regierung und linke Drogenpolitik gesprochen.


https://diefreiheitsliebe.de/politik/dr ... -movassat/
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2912
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Martin Mainz » Sa 28. Sep 2019, 10:03

Frau Daniela Ludwig stellt sich vor (leider nur auf FB)
https://www.facebook.com/bmg.bund/video ... 275797568/
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Chilli
Beiträge: 48
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 17:02

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Chilli » So 29. Sep 2019, 07:36

Drogenbeauftragte Ludwig: „Es geht nicht um Verbotspolitik“

Die CSU-Politikerin sagte der Deutschen Presse-Agentur, man müsse zeigen, dass es beim Thema Drogen nicht um eine Verbotspolitik gehe, sondern darum, Menschen mit ihren Sorgen und Problemen zuzuhören und Suchtkranken zu helfen. Mit Blick auf die Debatte über Cannabis sollte man sich bei den europäischen Nachbarn umschauen, was diese anders und vielleicht besser machten, erklärte Ludwig. Dabei dürfe es jedoch nicht nur um die Frage „Legalisierung ja oder nein“ gehen. Stattdessen müsse man über viele andere Ansätze sprechen. 

https://www.deutschlandfunk.de/gesundhe ... id=1054168
Babylon fall every time i get high -Hempress Sativa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2352
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Cookie » So 29. Sep 2019, 10:20

Chilli hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 07:36
Drogenbeauftragte Ludwig: „Es geht nicht um Verbotspolitik“
Sie macht ja auf den ersten Blick einen "netten" Eindruck, aber um "Verbote" geht es eben doch. Vielleicht muss man sie erst einnorden, aber ich zweifle, dass sie etwas bewegt noch bewegen kann.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Chilli
Beiträge: 48
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 17:02

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Chilli » So 29. Sep 2019, 11:10

https://youtu.be/G4YBMw2NFH4

Per Youtube hat sich der Schildower Kreis an Daniela Ludwig gewandt und sie in eine Tagung die am 8 November statt findet eingeladen .

Per Facebook hat Daniela Ludwig dann geantwortet .

Kann leider die Antwort nicht kopieren aber sie zeigt sich offen an einem Gespräch und der Schildower Kreis soll sich bitte an ihr Büro wenden um die Details zu klären.
Babylon fall every time i get high -Hempress Sativa

Chilli
Beiträge: 48
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 17:02

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Chilli » So 29. Sep 2019, 11:20

Da geb ich dir recht Cookie ...es sei den es soll sich etwas Bewegen was im Hintergrund läuft intern bei der CDU/CSU Spitze !
Wer weis... die Hoffung stirbt zuletzt .

Ich denke sie Mortler damals es wird den/der Drogenbeauftragen einfach diktiert was sie sagen sollen .Dann wären jetzt ganz neue Töne .
Ich weis ich bin ein Träumer :( :lol:
Babylon fall every time i get high -Hempress Sativa

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2352
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Cookie » So 29. Sep 2019, 11:38

Chilli hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 11:20
Wer weis... die Hoffung stirbt zuletzt
Das sowieso ;)!
Chilli hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 11:20
Ich weis ich bin ein Träumer :( :lol:
Geht mir ähnlich, aber ich bin auch oft von der Realität überrascht worden - dass meine Träume in Erfüllung gegangen sind. Und wann, wenn nicht jetzt, beginnt die Menschheit endlich, die Fakten sprechen zu lassen? Wer eine Pflanze verbietet, der braucht nicht viel, das Leben zu verbieten... auch wenn es in der Verfassung "als geschützt" steht. Was sagt das schon, wenn es auch eine Pflanze treffen kann - gegen die Verfassung, wohlgemerkt.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2912
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Martin Mainz » So 29. Sep 2019, 11:56

Chilli hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 11:10
Kann leider die Antwort nicht kopieren
Daniela Ludwig on facebook hat geschrieben:@ Schildower Kreis:
Nette Idee mit dem Video, dann hat man gleich ein Gesicht zur Einladung. 😉
Damit aber weitere Kontaktaufnahmen nicht im Netz untergehen, würde ich mich freuen, wenn Sie sich ganz einfach mit Details oder konkretem Gesprächswunsch an mein Büro wenden.
Dann kommen wir sicherlich zusammen.

Viele Grüße
Daniela Ludwig
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2352
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Cookie » Mo 14. Okt 2019, 07:51

Neue Drogenbeauftragte: “Bei Cannabis gibt es kein Schwarz oder Weiß”

Daniela Ludwig ist seit Mitte September Drogenbeauftragte der Bundesregierung. Die CSU-Politikerin zeigt sich beim RND-Interview im Streit um den künftigen Umgang mit Cannabis kompromissbereit. Beim Thema Tabakwerbeverbot ist sie hingegen kompromisslos.

Berlin - Als Anfang September bekannt wurde, dass die bisherige Verkehrspolitikerin Daniela Ludwig neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung wird, erntete sie bei der Opposition und im Netz überwiegend Häme und Spott. Sie werde als hinterwäldlerische CSU-Politikerin nichts ändern, ohnehin habe sie keine Ahnung von Drogenpolitik, wurde ihr vorgehalten. Drei Wochen später empfängt die 44-Jährige zum Interview in München. Dabei wird klar, dass sie sich in viele der für sie neuen Themen bereits eingearbeitet hat. Und sie macht ganz und gar nicht den Eindruck, als solle mit ihr alles beim Alten bleiben.


https://www.ostsee-zeitung.de/Nachricht ... oder-Weiss
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2912
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Martin Mainz » Mo 14. Okt 2019, 12:32

Drogenbeauftragte bei Cannabis kompromissbereit

"...Vor allem die Jugendlichen fühlen sich beim Thema Cannabis nicht mehr von der Politik verstanden und vertreten", sagte die CSU-Politikerin. Und sie betonte: "Ich plädiere hier für ein unvoreingenommenes Herangehen ohne Scheuklappen." Ludwig kündigte an, alle Seiten anhören und sich unter anderem in Portugal den dortigen Umgang mit Cannabis anschauen zu wollen. In Portugal ist der Besitz von Cannabis zum Eigenbedarf nur noch eine Ordnungswidrigkeit und keine Straftat mehr.

Quelle: https://www.wallstreet-online.de/nachri ... missbereit
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2352
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Cookie » Di 15. Okt 2019, 12:26

Cannabis-Legalisierung: Endlich positive Signale – ausgerechnet von der CSU

Die neue Drogenbeauftragte Daniela Ludwig will sich anschauen, wie Portugal den Drogenkonsum vollständig entkriminalisiert hat. Aber auch sonst äußert sie sich fortschrittlicher als ihre Vorgängerin.

In den letzten viereinhalb Jahren war es fast schon zu einfach, über die CSU zu spotten. Man musste dafür nur auf die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler zeigen. Sie argumentierte so dogmatisch gegen die Cannabis-Legalisierung, als wäre der Kampf gegen Kiffer nach Atomausstieg, Wehrpflicht-Abschaffung und Ehe für Alle das letzte große Rückzugsgefecht der CSU. Oft wirkte das unfreiwillig komisch. Mortlers Antwort auf die Frage, warum Cannabis verboten sei – "Weil Cannabis eine illegale Droge ist" –, wurde zum Lieblingswitz von Legalisierungs-Befürwortern. Nach ihrem Einzug ins Europaparlament im Juli gab Mortler ihr Amt als Drogenbeauftragte auf. Ihre Nachfolgerin und CSU-Kollegin Daniela Ludwig wurde sogleich für ihre mangelnde drogenpolitische Expertise kritisiert. Rund einen Monat später gibt es jedoch, Überraschung, Grund zur Hoffnung: Daniela Ludwig scheint ausgewogener über das Thema Cannabis-Legalisierung zu denken als ihre Vorgängerin.


https://www.vice.com/de/article/vb5xxb/ ... r-cannabis
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2912
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von Martin Mainz » Do 17. Okt 2019, 18:31

Neue Drogenbeauftragte äußert sich zu Cannabis-Legalisierung – Hanfverband optimistisch

Für Georg Wurth von der Interessenvertretung Hanfverband, die sich für die Legalisierung von Cannabis einsetzt, ist das ein positives Signal. "Die Drogenbeauftragten sind immer ein Spiegel ihrer Regierung", sagte er auf Anfrage unserer Redaktion. "Die offene Haltung von Frau Ludwig geht nach unserer Einschätzung einher mit einer langsam zunehmenden Reformbereitschaft bei CDU und CSU. Insofern könnte die Ernennung von Frau Ludwig tatsächlich ein gutes Zeichen für baldige Veränderungen in der Cannabispolitik sein."

Ebenso sieht es sein Stellvertreter Florian Rister. "Die Neubesetzung des Postens der Bundesdrogenbeauftragten und die jüngsten Äußerungen von Frau Ludwig wecken bei vielen Cannabiskonsumenten Hoffnungen auf eine Lockerung des strikten Verbots", sagt er. "Nachdem Frau Mortler sich jahrelang als Hardlinerin präsentierte, scheint Frau Ludwig jetzt eine größere Offenheit und Gesprächsbereitschaft gegenüber Meinungen zu haben, die ihrer Parteilinie widersprechen. Der Deutsche Hanfverband wird die Entwicklung genau beobachten und Frau Ludwig an ihren Taten messen."


Quelle: https://hanfverband.de/nachrichten/pres ... timistisch
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Benutzeravatar
bushdoctor
Beiträge: 2385
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 15:51
Wohnort: Region Ulm

Re: Drogenbeauftragte (2019) Daniela Ludwig (CSU)

Beitrag von bushdoctor » Mo 21. Okt 2019, 21:28

Wir versprechen alles
Und geben nichts
Doch wir brauchen deine Stimme
Wir zählen auf dich
Wir werden dich betrügen
Uns drehn und wenden
Alles dementieren
Und wer sagt hier was von Spenden?
[...]
Ein trostloser Haufen
Der uns regiert
Der Gesetze verstümmelt
Und nur für sich interpretiert

Antworten

Zurück zu „Deutsche Artikel“