Sammlung Lateinamerika

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Sammlung Lateinamerika

Beitrag von Sabine » Mi 30. Dez 2015, 07:53

"Lateinamerika auf dem Weg zur Cannabis-Legalisierung?
Die Legalisierung von medizinischem Cannabis in Chile und Kolumbien sowie ein Gerichtsurteil in Mexiko sind weitere positive Signale
Nachdem Uruguay im Dezember 2013 als erster Staat weltweit angekündigt hat, den Anbau und Konsum von Cannabis vollständig zu legalisieren, begann in vielen Ländern eine breite Debatte über das Pro und Contra. In Kolumbien, Chile und Mexiko kündigten die Regierungen Ende des Jahres einige Gesetzesänderungen zur Entkriminalisierung von Cannabis an. Im In- und Ausland berichteten viele Medien euphorisch über diese Entwicklung. Die konkreten Modelle unterscheiden sich stark voneinander und stellen, möglicherweise abgesehen von Mexiko, jedoch nur einen längst überflüssigen ersten Schritt auf dem Weg zur Legalisierung dar."


https://amerika21.de/blog/2015/12/14011 ... a-cannabis

Anhand von Beispielen aus Kolumbien, Chile und Mexiko werden Fortschritte und Unterschiede bei der Legalisierung dargestellt.

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Mi 30. Dez 2015, 10:40

"Wie Medellín sein Drogen-Image abwerfen will
Das kolumbianische Medellín galt als Stadt des Drogenkriegs. Touristen trauten sich kaum dorthin. Doch die Metropole hat sich gewandelt.
...
Dabei hatte die zweitgrößte Stadt Kolumbiens schon immer beste Voraussetzungen für Tourismus: Die Lage im Aburrá-Tal zwischen grünbewachsenen Bergen macht das Klima das ganze Jahr über mild und hat Medellín den Beinamen "Stadt des ewigen Frühlings" eingebracht.

Gewalt und Armut hielten Touristen lange fern - bis jetzt. In den vergangenen Jahren hat Medellín sich generalüberholt und hofft nun, dass der Ruf nachzieht. Mit großen Infrastrukturprojekten hat sich die Metropole zu einer der fortschrittlichsten und lebenswertesten Städte Lateinamerikas entwickelt."


http://www.derwesten.de/reise/stadt-des ... 15046.html


Der Artikel geht zwar auf die Infrastrukturveränderungen ein, die für die Locals wie auch die Touristen Verbesserungen bringt, läßt aber Legalisierung/Entkriminalisierung völlig aussen vor. Dabei dürften diese bei den Drogenkriegen keine unwesentliche Rolle spielen !

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Mi 20. Jan 2016, 20:25

"Cannabis für medizinische Zwecke: Chile hat die größte Plantage in Lateinamerika

Im südamerikanischen Land Chile ist am Montag (18.) die größte in Lateinamerika betriebene Cannabis-Plantage für medizinische Zwecke eingeweiht worden. Rund 7.000 Marihuana-Pflanzen gedeihen unter der Aufsicht der Regierung in der Nähe der Stadt Colbun (Region Maule im Süden). Ende März dieses Jahres wird mit einer Ernte von über 1,5 Tonnen Marihuana gerechnet, das als antibiotisch, beruhigend, schmerzhemmend und appetitanregend bezeichnete Produkt wird therapeutisch eingesetzt und soll die Schmerzen von rund 4.000 chilenischen Patienten lindern."


http://latina-press.com/news/214085-can ... inamerika/

Und, wird Deutschland das demnächst toppen ?!

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Mi 3. Feb 2016, 16:54

"PharmaCielo stellt Lizenzantrag für den Anbau und die Verarbeitung von medizinischen Cannabisextrakten in Kolumbien
Die PharmaCielo Ltd. gab heute bekannt, dass ihre in Rionegro, Kolumbien ansässige 100-prozentige Tochtergesellschaft PharmaCielo Colombia Holdings S.A.S. beim Ministerio de Salud (Kolumbianisches Ministerium für Gesundheit) sowie beim Consejo Nacional de Estupefacientes (Nationaler Rat für Drogen) einen förmlichen Antrag eingereicht hat, um die Lizenz für die Erzeugung und die Verarbeitung von medizinischen Cannabisöl-Extrakten zu erhalten. Die Einreichung eines zusätzlichen Zulassungsantrags für den Export ist für die nahe Zukunft geplant.
...
"Unser Ziel ist es, der weltweit führende Anbieter von natürlich gewachsenen, hochwertigen medizinischen Cannabisöl-Extrakten zu werden, und es gibt keinen besseren Ort dafür als Kolumbien", so Jon Ruiz, Director und CEO der PharmaCielo Ltd. "Die äquatoriale Lage des Landes und seine Fülle an idealen Mikroklimata lassen keinen Zweifel, dass Kolumbien eine tragende Rolle in dieser sich schnell entwickelnden Industrie spielen wird.""


http://www.finanzen.net/nachricht/aktie ... en-4719346

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Mi 13. Apr 2016, 07:41

"Marihuana-Ernte auf größter Plantage Lateinamerikas

In Chile wird auf Lateinamerikas größte Cannabis-Plantage geerntet
Schon im März hatten Arbeiter angefangen die Pflanzen abzuschneiden, noch bis Mai werden sie beschäftigt sein.

Insgesamt soll die Ernte auf der Plantage in der Stadt Colbun 1,5 Tonnen Marihuana ergeben. Aus den Pflanzen sollen legale Medikamente für rund 4000 Patienten produziert werden. "


http://de.euronews.com/2016/04/13/marih ... namerikas/

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Sa 16. Apr 2016, 06:14

"Der Drogenkrieg frisst seine Kinder

Kartelle, Krieg und Kokain: Lateinamerika leidet wie keine andere Region der Welt unter Drogengewalt. Dennoch ist die Mehrheit der Bevölkerung gegen eine Legalisierung des Konsums - mit Ausnahme von Uruguay.
...
Kein Platz, keine Gnade, keine Hoffnung: Die Überfüllung brasilianischer Gefängnisse macht für die mehr als 700.000 Häftlinge im größten südamerikanischen Land die Haft zur Hölle. Schon wenige Gramm Marihuana können hinter Gitter führen: Jeder dritte Häftling sitzt nach Angaben des brasilianischen Justizministeriums wegen Drogendelikten ein.

Der jahrzehntelange Drogenkrieg hat nicht nur in Brasilien, sondern in ganz Lateinamerika tiefe Wunden in die Gesellschaft gerissen. Bei der Jagd auf Kartelle wurden große Teile der Bevölkerung in Geiselhaft genommen. Die Macht des organisierten Verbrechens droht, demokratische Institutionen in der Region auszuhöhlen.
...
Eine Reihe ehemaliger Staatschefs aus Lateinamerika, darunter Ernesto Zedillo aus Mexiko, Fernando Enrique Cardoso aus Brasilien oder eben auch César Gaviria wollen diesen aussichtslosen Krieg beenden. Zusammen mit weiteren Politikern wie etwa dem früheren UN-Generalsekretär Kofi Annan gehören sie der Weltkommission für Drogenpolitik (Global Commission on Drug Policy) an. Die Kommission setzt sich für eine neue Drogenpolitik ein - jenseits der Repression."


http://www.dw.com/de/der-drogenkrieg-fr ... a-19183081

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Sa 30. Apr 2016, 05:52

"10 Tonnen Marihuana sichergestellt

Mindestens 10 Tonnen Marihuana wurden heute Morgen bei einer Operation von Drogenfahndern in der Nähe des Hafens Villeta sichergestellt. 11 Personen wurden festgenommen.
...
Die Drogenhändler wollten ihre Fracht wahrscheinlich über den Paraguay Fluss abtransportieren, der sich nur etwa 300 Meter von dem Lagerplatz entfernt befindet."


https://wochenblatt.cc/nachrichten/10-t ... ellt/44442

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Di 31. Mai 2016, 13:59

"30 Cannabis-Pflanzen pro Nutzer

Eine Kommission treibt weiter die Legalisierung von Marihuana in Paraguay voran. Sie betont, es wäre so möglich, durch den Konsum von Marihuana auf legale Weise den Drogenhandel einzudämmen. Jede Person soll bis zu 30 Cannabis-Pflanzen pro Jahr anbauen dürfen.
Das Projekt zielt darauf ab, den Konsum von Marihuana für den persönlichen Gebrauch zu entkriminalisieren. 10 Gramm ist nach Medizinern vertretbar, auch unter strengen Gesichtspunkten“, sagte Juan Khön Gallardo, ein Berater vom Abgeordneten Victor Rios, der den Gesetzesentwurf durchbringen will. Er warnte aber davor, dass der Handel von Marihuana weiter bestraft werden müsste und jeder Verbraucher registriert sein werde."


https://wochenblatt.cc/nachrichten/30-c ... tzer/45065

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Mi 29. Jun 2016, 12:56

"Drogendealer in Rio nehmen Olympiarausch wörtlich

Brasilianische Drogen-Dealer im Olympia-Rausch: Wenige Wochen vor Beginn der Sommerspiele am 5. August hat die Polizei von Rio de Janeiro Cannabis-Tabletten mit dem Logo "Rio-2016" beschlagnahmt. In einem Slum im Norden der Stadt seien entsprechende Etiketten gefunden worden, sagte der Leiter der Drogenfahndung, Felipe Curi, am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Die Etiketten sollten auf die bereitliegenden Drogenpackungen geklebt werden.

Im Internet kursieren bereits Fotos von den Cannabis-Packungen mit Olympia-Etikett - und der Preisempfehlung von 30 Real (8 Euro). "


http://www.rtl.lu/international/die-welt/926012.html


Cannabis-Tabletten? :shock: Eher wohl Legal Highs?!

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Mo 15. Aug 2016, 15:39

"Sechs Jahre Haft für 148 Gramm Marihuana
...
Ein Richter verurteilte nun die Angeklagte wegen dem “Besitz und Verkauf von gefährlichen Drogen“ zu sechs Jahren Haft. Paraguay ist der größte Produzent von Marihuana in Südamerika. Das Hauptzielland der Droge ist Brasilien."


https://wochenblatt.cc/sechs-jahre-haft ... marihuana/

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Mi 12. Okt 2016, 09:47

"Abstimmung über Entkriminalisierung von Cannabis in Chile hat begonnen

Vergangene Woche hat in Chile die Abstimmung über die Gesetzesinitiative zur Straffreiheit von Besitz von Cannabis begonnen. Über das Vorhaben bestimmt zunächst der Gesundheitsausschuss des Abgeordnetenhauses. Drei von insgesamt 81 Punkten wurden dabei abgehandelt und mit sieben zu sechs Stimmen knapp zurückgewiesen. Die jeweiligen Vorschläge betrafen ein Verbot des Eigenanbaus von Cannabis, nach dem nur der autorisierter Anbau durch staatliche Einrichtungen legal wäre, ein Verbot der Verarbeitung von Cannabis zu weiteren Zwecken wie beispielsweise Infusionen und den Nachweis über den gelegentlichen Konsum, wenn eine Person mit Cannabis erwischt wird. Die abgelehnten Vorschläge wurden von einer Gruppe von Abgeordneten eine Woche vor der ersten Abstimmung eingereicht, die sich gegen die Entkriminalisierung und insbesondere den Eigenanbau aussprechen.
...
Seit Ende vergangenen Jahres zeichnet sich ein grundlegender staatlicher und juristischer Paradigmenwechsel in der bis dahin sehr restriktiven chilenischen Drogenpolitik ab. So strich Präsidentin Michelle Bachelet Cannabis von der Liste der harten Drogen, was in der Praxis eine Verringerung der bis dahin sehr hohen Strafen für Konsumenten bedeutet. Die jetzt diskutierte Gesetzesinitiative stellt einen weiteren Vorstoß in dieser Richtung dar. Daneben fanden auch Veränderungen in der Rechtsprechung statt, nachdem das oberste Gericht des Landes vier Urteile wegen geringen Drogenhandels mit Cannabis einkassiert hatte."


https://amerika21.de/2016/10/162113/ent ... g-cannabis

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » So 27. Nov 2016, 08:28

"Brasilien: Justiz erlaubt Anbau von Marihuana für medizinische Zwecke

Die brasilianische Justiz hat einer Familie den Anbau von Marihuana für medizinische Zwecke in ihrem Haus erlaubt. Das Bundesgericht von Rio de Janeiro autorisierte die Eltern eines unter Epilepsie leidenden Mädchens, Cannabis-Öl aus der Pflanze zu extrahieren. Das aktuelle brasilianische Gesetz verbietet den Anbau und Konsum von Marihuana im ganzen Land. Bereits im März dieses Jahres hatte die für Registrierung und Zulassung von Medizinprodukten zuständige Behörde „Agência Nacional de Vigilância Sanitária“ (ANVISA) die Verschreibung und die Einfuhr von Produkten, die Cannabidiol enthalten (Inhaltsstoff der Hanfpflanze), genehmigt."


http://latina-press.com/news/230390-bra ... he-zwecke/

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

"Friedensprozess in Kolumbien sorgt für Kokainboom in Europa

Beitrag von Sabine » So 11. Dez 2016, 07:47

"Mit Kokain bezahlte die linke Rebellenbewegung Farc einst ihren bewaffneten Kampf. Doch anstatt die Drogenproduktion auf dem Weg zum Frieden zu verringern, hat die Guerillatruppe nach einem Bericht des Uno-Drogenbüros UNODC die Anbaufläche von 2013 bis 2015 auf 96.000 Hektar verdoppelt.
Die Farc und einige ihrer Führer seien offenbar daran interessiert, finanzielle Reserven für die Zeit nach dem Kampf zu schaffen, vermuten Sicherheitsbehörden.
...
In Europa, wo sich die Schmuggelrouten zunehmend nach Norden verlagern, wird bereits mehr Stoff sichergestellt: Allein im Hafen von Antwerpen wurden im vergangenen Jahr 33,5 Tonnen Kokain beschlagnahmt, eine Verdopplung gegenüber dem Vorjahr.
...
Es gebe bereits erste Anzeichen für einen Preisverfall, heißt es in Sicherheitskreisen."


http://www.spiegel.de/panorama/kolumbie ... 25215.html

Benutzeravatar
Ganjadream
Beiträge: 300
Registriert: Do 16. Feb 2012, 11:57

Re: "Friedensprozess in Kolumbien sorgt für Kokainboom in Eu

Beitrag von Ganjadream » Di 27. Dez 2016, 00:36

Welch Zufall, ich sprach noch letztens mit einem Bundestagsabgeordneten von Die Linke und der erzählt die Friedensgeschicht ein wenig anders: Dort gibt es viele noch nicht richtig entdeckte Pflanzen, die möglicherweise für Wirtschaft und Medizin ganz interessante Stoffe enthalten. Und dann sollen die schnell Frieden machen, dann kann man das schnell erforschen. Denn mit dem Frieden wird dann als Folge wohl auch der Urwald nieder geholzt und dann sind all die Pflanzen ausgerottet. Dabei wollen so viele Deutsche Unternehmen noch schnell Kasse machen. :mrgreen:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein hat die Arroganz vergessen.

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Do 12. Jan 2017, 12:16

Video

"Bolivien verbrennt 14 Tonnen Marihuana

...
Der Kampf gegen den Drogenanbau und -schmuggel ist einer der Schwerpunkte von Präsident Evo Morales. Dabei gibt es einige Erfolge: In den achtziger Jahren war das südamerikanische Land noch einer der größten Produzenten von Kokain, inzwischen ist die Produktion deutlich zurück gegangen."


http://www.vol.at/bolivien-verbrennt-14 ... na/5094822

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Mo 16. Jan 2017, 16:40

"Brasilien: Zulassung für Cannabis-Mundspray erteilt

Die Nationale Behörde für Gesundheitsüberwachung (Agência Nacional de Vigilância Sanitária/Anvisa) in Brasilien hat zum ersten Mal ein auf Cannabis-basiertes Medikament zugelassen. „Mevatyl“ ist bereits in 28 anderen Ländern, darunter den Vereinigten Staaten, Kanada, Deutschland, Dänemark, Schweden, der Schweiz und Israel, unter der Handelsbezeichnung „Sativex“ bekannt.
...
Die Behörde weist darauf hin, dass das Medikament zur Behandlung von Epilepsie und Multipler Sklerose nicht von Personen unter 18 Jahren eingenommen werden darf."


http://latina-press.com/news/232616-bra ... y-erteilt/

Kinder und Jugendliche haben hier ganz klar die Arschkarte gezogen, warum macht ein Staat sowas?! :evil:

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Di 24. Jan 2017, 05:24

"Cannabis-Produkte in Lateinamerika auf dem Vormarsch

Während der deutsche Bundestag am vergangenen Donnerstag die Nutzung von Marihuana zu medizinischen Zwecken erlaubt hat, schreitet die Legalisierung von Cannabis-Derivaten auch in Lateinamerika weiter voran.
...
Auch in anderen lateinamerikanischen Staaten zeichnete sich zuletzt die Tendenz zur Legalisierung ab, so stimmten sowohl der chilenische als auch der mexikanische Kongress kürzlich für ein Gesetz zur Zulassung von medizinischem Cannabis. Kolumbien, in dem offiziell der Konsum zu medizinischen Zwecken weiterhin illegal ist, erteilt immer neue Ausnahmegenehmigungen. Kongressabgeordnete in Guatemala präsentierten indes ein Gesetzesprojekt, das den Konsum von medizinischen Marihuana legalisieren soll, im April soll dieses ergänzt werden mit einer Legalisierung des Konsums "zum Zeitvertreib". Dazu fordern Politiker die Einrichtung spezieller Cannabis-Clubs, ähnlich dem Modell in Uruguay."


https://amerika21.de/2017/01/168377/can ... e-paraguay

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung Lateinamerika

Beitrag von Sabine » Do 30. Mär 2017, 07:38

"Argentinien: Senat genehmigt medizinische Verwendung von Marihuana

Argentiniens Senat hat am Mittwoch (29.) einstimmig ein Gesetz verabschiedet, das die medizinische Verwendung von Marihuana erlaubt. Die verbindliche Rechtsnorm hatte bereits im November 2016 die Zustimmung des Repräsentantenhauses erhalten. Mit dieser Genehmigung reiht sich Argentinien in die Liste anderer Länder in Lateinamerika wie Kolumbien, Uruguay und Chile ein, die eine medizinische Verwendung von Cannabis bereits legalisiert haben."


http://latina-press.com/news/235590-arg ... marihuana/

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Mi 12. Jul 2017, 06:51

"Puerto Rico legalisiert bedingt Marihuana

Der erste Schritt ist getan, die Nachbarinsel der Dominikanischen Republik, Puerto Rico, hat den Gebrauch der als Rauschgift deklarierte Pflanze Marihuana, legalisiert. Ricardo Roselló, Gouverneur von Puerto Rico, unterzeichnete ein entsprechendes Gesetz, nun ist, zumindest für medizinische Verwendung, Cannabis erlaubt. Laut Roselló hat die vorherige Verwaltung diesen Schritt vermieden, ohne auf die Diskussionen und Forderungen verschiedener Sektoren und Volksvertreter zu reagieren.
...
Das neue Gesetz hilft vielen Patienten, man kann zudem in der medizinischen Forschung eine Weiterentwicklung erwarten. Man geht hier auch von einer Förderung von neuen Arbeitsplätzen aus. Der Verkauf von Cannabis bringt vor allem auch einen großen Nutzen für das Medizinische Trauma – Zentrum Rio Piedras, 10 % des Verkaufserlöses gehen dieser Einrichtung zu."


http://www.karibik-news.com/news/4987-p ... ana-2.html

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Sammlung "Cannabis Nachrichten Lateinamerika"

Beitrag von Sabine » Do 16. Nov 2017, 18:58

"Brasilien muss Drogen legalisieren: Aktuelle Politik zerstört nur Leben

Im südamerikanischen Land Brasilien ist eine ganze Armee im Kampf gegen schwer bewaffnete Drogenbanden. Den gesamten Drogenhandel in den Armensiedlungen zu unterbinden ist eine Illusion, steigender Kauf und Verkauf von illegalen Rauschdrogen sind Realität. In einem Interview mit der renommierten britischen Tageszeitung „The Guardian“ hat Luís Roberto Barroso, Minister des Bundesgerichtshofs von Brasilien, eine Legalisierung der Drogen gefordert.

Seit Jahrzehnten verfolgt Brasilien denselben drogenpolitischen Ansatz. Polizei, Waffen und zahlreiche Festnahmen. Es braucht keinen Experten um das Offensichtliche zu folgern: Diese Strategie ist gescheitert. Drogenhandel und Drogenkonsum haben nur zugenommen. Einstein wird ein Sprichwort zugeschrieben – obwohl es offenbar nicht seins ist -, das trifft auf den Fall gut zu: Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten“, so Barroso.

Im Interview argumentiert Barroso, dass es notwendig sei, „alternative Mittel zur Drogenbekämpfung“ zu schaffen. Der Minister schlägt vor, sich zuerst mit Marihuana zu befassen. „In einem noch vor dem brasilianischen Obersten Gericht anhängigen Verfahren habe ich für die Entkriminalisierung des Besitzes von Marihuana für den privaten Konsum gestimmt. Der Fall wurde ausgesetzt und es wurde kein Termin für die Wiederaufnahme festgelegt. Ich habe auch vorgeschlagen, eine breite Debatte über die Legalisierung von Marihuana zu eröffnen, zunächst – und dann, wenn es gelingt, Kokain. Das Thema ist äußerst heikel, und das Ergebnis hängt von einer Entscheidung des Gesetzgebers ab“."


http://latina-press.com/news/243972-bra ... nur-leben/

Antworten

Zurück zu „Deutsche Artikel“