Fair-trade-Haschisch

Antworten
fireship
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Feb 2012, 13:30

Fair-trade-Haschisch

Beitrag von fireship » Di 26. Jun 2012, 12:02

High Leidensgenossen,

habe hier einen interessanten Artikel der meine Meinung zum Thema Cannabis genau auf den Punkt bringt.

Weg vom Thema Gesundheit hin zum Thema Politik und wer verdient an der Illegalität der Drogen.

http://de.sensiseeds.com/fair-trade-haschisch/

Hanfige Grüße

fireship

Elli
Beiträge: 46
Registriert: So 6. Mai 2012, 21:55

Re: Fair-trade-Haschisch

Beitrag von Elli » Di 26. Jun 2012, 14:15

mal ne Frage zu diesem Sensiseeds:

Es wird gesagt sie liefern Samen auch nach Deutschland. Samenbesitz und Anbau ist aber verboten. Wie passt das zusammen?

Benutzeravatar
nonick
Beiträge: 148
Registriert: Di 20. Mär 2012, 20:38

Re: Fair-trade-Haschisch

Beitrag von nonick » Di 26. Jun 2012, 14:45

Samen zu besitzen/bestellen ist strafbar, wenn sie mit der Absicht zum illegalen Anbau beschafft wurden.

zB. Sammeln oder verfüttern ist erlaubt. Jedoch ist es eher unmöglich diese Absicht zu beweisen, wenn man als vermeintlicher Konsument bei einer Samenbank bestellt und (gegen aller Wahrscheinlichkeit) erwischt wird.
Wir werden Sie auf dieser Website über die Ergebnisse transparent und offen informieren.

CosmicWizard
Beiträge: 397
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 15:38

Re: Fair-trade-Haschisch

Beitrag von CosmicWizard » Di 26. Jun 2012, 17:35

Jeder Seedshop verschickt nach Deutschland, obwohl die Samen hier verboten sind. Aber wie nonick schon schreibt, bedeutet der Samenkauf im Rahmen des Gesetzes ja nicht gleich illegalen Anbau.

fireship
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Feb 2012, 13:30

Re: Fair-trade-Haschisch

Beitrag von fireship » Di 26. Jun 2012, 22:32

Habe meinen Kommentar gelöscht.

Ich weiß Holzauge sei wachsam.

Bin halt ein gutmütiger Mensch der anderen gerne hilft.

fireship
Zuletzt geändert von fireship am Mi 27. Jun 2012, 12:57, insgesamt 1-mal geändert.

Vorarim
Beiträge: 416
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:09

Re: Fair-trade-Haschisch

Beitrag von Vorarim » Di 26. Jun 2012, 23:14

Ähm.. Ich dachte es geht hier um den Artikel, nicht um die Lieferbedingungen der Samenbank... ;)
Hanfige Gruesse

Vorarim

Bot-Schrecken und Forenputze ;)

P.S. Habe ich einen Fehler gemacht? Dann schreibt mir einfache eine PN :)

fireship
Beiträge: 53
Registriert: Mi 15. Feb 2012, 13:30

Re: Fair-trade-Haschisch

Beitrag von fireship » Mi 27. Jun 2012, 12:58

High

davon mal ganz abgesehen wie findet ihr eigentlich den Artikel. Irgendeine Meinung dazu?

fireship

CosmicWizard
Beiträge: 397
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 15:38

Re: Fair-trade-Haschisch

Beitrag von CosmicWizard » Mi 27. Jun 2012, 15:35

Ich finde den Artikel gut, weil er meine Vorstellungen genau wiederspiegelt. Zu einem legalen Markt für Cannabis muss dann auch zwangsläufig Import von Haschisch aus traditionellen Anbaugebieten dazugehören.

Vorarim
Beiträge: 416
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:09

Re: Fair-trade-Haschisch

Beitrag von Vorarim » Mi 27. Jun 2012, 17:19

Für sich finde ich die Idee dahinter auch gut, allerdings sehe ich dabei das Problem, das auf diese Weise der Anbau/Herstellung in den traditionellen Anbaugebieten erst richtig lukrativ wird.
Bei 1:1 aufgeteiltem Gewinn haben die Erzeuger wieder das Problem, dass es für sie eventuell zur Grundsicherung sinnvoller wäre, auch andere Pflanzen zu kultivieren,
sie mit Cannabis-Produkten aber unverhältnismäßig mehr Gewinn machen würden. Ich bezweifle, dass sich unter diesen Voraussetzungen der Hersteller für seine
Grundsicherung entscheiden wird (sofern er diese auch anders erreichen kann) , was diese Personen in eine künstliche Abhängigkeit treibt..

Aber ja, ansich ist dieser Ansatz deutlich sinnvoller als die aktuelle Lage.
Hanfige Gruesse

Vorarim

Bot-Schrecken und Forenputze ;)

P.S. Habe ich einen Fehler gemacht? Dann schreibt mir einfache eine PN :)

Benutzeravatar
overturn
Beiträge: 829
Registriert: Di 14. Feb 2012, 03:46
Wohnort: NRW

Re: Fair-trade-Haschisch

Beitrag von overturn » Do 28. Jun 2012, 18:28

Offensichtlich gehen die Autoren davon aus, dass "fairer Handel", tatsächlich auch eine faire Vergütung bedeutet. In der Realität, ist dies nicht der Fall.

Grüße!
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."

Antworten

Zurück zu „Deutsche Artikel“