Seite 2 von 2

Re: Sammlung Thailand

Verfasst: Fr 30. Aug 2019, 18:38
von Martin Mainz
Marihuana für medizinische Zwecke

Da in Thailand just erst die erste Lieferung von medizinischem Hanföl an Krankenhäuser ging, man sich dort aber sofort bewusst war, dass die Menge von 10000 Fläschen Cannabis-Öl nicht lange ausreichen würde, bekannte man sich im Land des Lächelns dazu, die Produktion von Cannabis schnellstmöglich voranzutreiben. Weil Pflanzenwachstum jedoch eine gewisse Zeit benötigt und man Patienten nicht unnötig lange warten lassen will, greift man jetzt zu einer für deutsche Verhältnisse nahezu unglaublichen Methode, um an die bislang begrenzt erhältliche Medizin zu gelangen. Mehr als eine Tonne Cannabis, das während polizeilicher Beschlagnahmungen in Gewahrsam genommen wurde, wird für die Produktion von weiteren 600000 Fläschen Cannabis-Öl freigeben, damit die Engpässe in der Patientenversorgung verhindert werden können.
...
Das Büro des Narcotics Control Board (ONCB) übergibt aus diesem Grund das konfiszierte Marihuana an die Abteilungen für traditionelle thailändische Medizin, Alternativmedizin und die Abteilung für medizinische Wissenschaften, damit es dort zu Cannabis-Öl verarbeitet werden kann. Fünf Kilogramm Cannabis sollen für weitere Forschung und medizinische Experimente verwendet werden. Die thailändischen Behörden gaben diesen Schritt jetzt bekannt und fügten zeitgleich an, dass man damit keine internationalen Konventionen bezüglich Betäubungsmitteln verletzte, wohl um neuen Drohungen seitens des Internationalen Suchtstoffkontrollrates vorsorglich entgegenzuwirken.


Quelle: https://hanfjournal.de/2019/08/18/thail ... he-zwecke/



Großartig! Und die Qualität scheint auch zu stimmen.

Edit: Auch hier in den DHV News: https://www.youtube.com/watch?v=CLMsH1g ... =WL&t=377s

Re: Sammlung Thailand

Verfasst: So 15. Sep 2019, 08:18
von Cookie
Gesetzesentwurf in Thailand für den heimischen Anbau von Cannabis vorgestellt

Sechs Pflanzen in jedem Haushalt für medizinische Zwecke

In Thailand geht es derzeit ziemlich flott vorwärts, wenn es um das Thema Cannabis und dessen medizinischen Nutzen geht. Erst im Dezember 2018 wurde der Einsatz von Cannabis in der Medizin erlaubt, anschließend nutzte man nach der ersten ausgelieferten Charge Medizinalhanfs verfügbares Marihuana aus beschlagnahmten Beständen für die Zubereitung dringend benötigter Öle. Erst vor wenigen Tagen wurde dann der Status von Cannabisextrakten geändert, damit neben dem rechtlichen Status auch wirtschaftliche Fortschritte angepeilt werden können. Jetzt gibt es schon wieder gute Nachrichten aus dem Land des Lächelns, da die drittstärkste Kraft der politischen Regierungskoalition einen ernst gemeinten Gesetzesentwurf in Thailand für den heimischen Anbau von Cannabis vorgestellt hat.


https://hanfjournal.de/2019/09/14/geset ... rgestellt/

Re: Sammlung Thailand

Verfasst: Sa 19. Okt 2019, 16:46
von Cookie
Erste Cannabiskonferenz mit internationalen Gästen

BANGKOK: Über 1.000 in- und ausländische Besucher werden zur ersten internationalen Cannabiskonferenz am 19. November im Mövenpick BDMS Wellness Resort erwartet.

Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Elevating Cannabis Expo 2019: Asia´s Green Rush“. Die Gäste können ein umfassendes Verständnis der aktuellen Cannabisindustrie in Thailand erwarten und von internationalen Experten und Führungskräften lernen, wie sie den lokalen, aufstrebenden Sektor auf ein globales Niveau bringen können.


https://der-farang.com/de/pages/erste-c ... en-gaesten

Re: Sammlung Thailand

Verfasst: Di 19. Nov 2019, 08:26
von Cookie
Bangkok: Cannabis-Anbau soll in Kürze legal möglich sein

Thailand verstärkt die Legalisierungsbemühungen für medizinisches Marihuana, die es bald allen Thailändern ermöglichen werden, sechs Cannabispflanzen in ihren Häusern anzubauen und ihre Ernten an die Regierung zu verkaufen, um sie in medizinisches Marihuana umzuwandeln.

„Wir sind dabei, Gesetze zu ändern, um die medizinische Verwendung von Marihuana zuzulassen“, sagte der kürzlich verabschiedete Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul am Mittwoch in Bangkok.

„Wir sind sehr zuversichtlich, dass Marihuana zu den wichtigsten landwirtschaftlichen Produkten für thailändische Haushalte gehört. Wir beschleunigen die Gesetzesänderungen.“

Bereits im September hatte Anutin angedeutet: „In naher Zukunft werden Familien in der Lage sein, Cannabispflanzen in ihren Hintergärten wie jedes andere Kraut zu pflanzen.“


(kompletter Text)

https://www.schoenes-thailand.at/Archive/45909

Re: Sammlung Thailand

Verfasst: Mo 2. Dez 2019, 14:50
von Cookie
Cannabis-Kongress im Zeichen der Medizin

THAILAND: Die Prince Songkhla University (PSU) in Hat Yai in der Provinz Songkhla im tiefen Süden des Landes dient im April kommenden Jahres als Austragungsort des Cannabis World Congress.

Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen der Medizin und wird Cannabis-Experten aus der ganzen Welt anziehen. Nach Aussage des Veranstalters liegt der Themenschwerpunkt im Vortrags- und Diskussionsbereich des Forschungskongresses auf der Legalisierung von Cannabis für medizinische Zwecke.


https://der-farang.com/de/pages/cannabi ... er-medizin

Re: Sammlung Thailand

Verfasst: Mo 6. Jan 2020, 11:55
von Cookie
Zur Cannabis-Therapie bei "Dr. Ganja"

In Thailand kann man jetzt zu einer Spezialklinik gehen, in der man mit Cannabis behandelt wird.

Der Gesundheitsminister des Landes erklärte bei der Eröffnung in Bangkok, dass Patienten dort in den ersten beiden Wochen kostenfrei behandelt werden. In Thailand hat die Behandlung von Schmerzen und Erschöpfung mit Cannabis eine lange Tradition. Offiziell darf man das aber erst seit 2017. Zurzeit wird Cannabis in Thailand vom Staat angebaut. Mit der Legalisierung will die Regierung einen neuen Zweig in der Landwirtschaft etablieren. Zur Kampagne gehört auch ein Hanf-Maskottchen namens "Dr. Ganja" - Kuscheltiere für Kinder inklusive.


https://www.deutschlandfunknova.de/nach ... n-dr-ganja

Re: Sammlung Thailand

Verfasst: Fr 10. Jan 2020, 13:04
von Cookie
Thailand: Erste Cannabis Klinik in Bangkok eröffnet

Die Bevölkerung von Thailand kann sich auf die erste Cannabis Klinik freuen. Im Herzen der freilich ziemlich mit Autos zugestopften Hauptstadt hat gerade ein ultramodernes Hanf-Krankenhaus eröffnet und die Patienten bekommen dort zwei Wochen lang eine kostenlose Behandlung mit Haschisch und Marihuana. Mehr als 2000 Leute haben sich angemeldet und im Schnitt rechnen die Gesundheitsbehörden mit etwa 200 Besuchern – am Tag! Während wir also im angeblich entwickelten Deutschland den Arzt praktisch anbetteln müssen für Cannabis auf Rezept, gehen die Thais einfach direkt in die Klinik und bekommen vom hochwertigen Hanföl bis zu den bei Schmerzen hochwirksamen Grasblüten die jeweils beste Therapie direkt verordnet.


https://www.thc.guide/thailand-erste-ca ... fnet-2186/

Re: Sammlung Thailand

Verfasst: Fr 10. Jan 2020, 16:13
von Martin Mainz
Die machens korrekt :ugeek:

Re: Sammlung Thailand

Verfasst: Fr 10. Jan 2020, 16:38
von Hans Dampf
Ich glaube ja, dass die Einfach erkennen woher der Wind zukünftig wehen wird und die wollen in der Forschung und Anwendung einfach vorne sein.

Was ich gerne wissen würde, ob man sich da auch als Nicht-Thai behandeln lassen kann? Sind ja circa - zunehmend solvente - 2 Milliarden andere Asiaten um sie herum, die eine eigentlich traditionelle Medizin gerne wieder probieren würden.

Und wenn andere asiatische Länder med. Cannabis legalisieren wären auch die Thais eher Ansprechpartner als zum Beispiel Kanada oder Israel.

Nur meine Vermutung, aber in der Summe schon sehr geil zu sehen, wie eine Umorientierung des Staates auch positiv aussehen kann (und nicht so bedenken-ersoffen wie hier in Deutschland...)

:mrgreen: