Präzedenzfall möglich

Medien und Politiker anschreiben
NicolaChristke
Beiträge: 5
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 13:48

Präzedenzfall möglich

Beitrag von NicolaChristke » Mi 6. Mai 2020, 13:50

Hey liebes DHV Team,
ich bin durch cannabis paranoid geworden und habe den Polizistens selber meinen weedbunker gezeigt.
Ist damit ein Präzedenzfall möglich?
Gruß
Nicola

Wurlitzer1920
Beiträge: 321
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:23

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von Wurlitzer1920 » Mi 6. Mai 2020, 14:09

Hallo,
"hört" sich ja nicht gut an.

Ich würde es hier versuchen, der DHV ist in diesem Forum nicht ständig anwesend,
glaube ich, bin selbst auch "noch?" kein Mitglied, "nur" Spender.
https://hanfverband.de/faq/webseite-des-dhv

NicolaChristke
Beiträge: 5
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 13:48

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von NicolaChristke » Mi 6. Mai 2020, 14:12

Ich verstehe nicht genau was du mir damit sagen möchtest! :D

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3300
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von Martin Mainz » Mi 6. Mai 2020, 14:18

Hallo Nicola und herzlich willkommen im Forum!

Beziehst du dich mit deiner Anfrage auf die DHV Justizkampagne?
viewtopic.php?f=19&t=11501

Ich habe den DHV über deinen Post informiert, ich hoffe da meldet sich bald jemand.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

NicolaChristke
Beiträge: 5
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 13:48

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von NicolaChristke » Mi 6. Mai 2020, 14:24

Ja genau darauf wollte ich mich beziehen. Sry für den falschen Post!

teddykgb
Beiträge: 26
Registriert: Do 12. Mär 2020, 18:55

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von teddykgb » Mi 6. Mai 2020, 15:55

Erzähl mal mehr,bitte.

HabAuchNeMeinung
Beiträge: 437
Registriert: So 1. Jun 2014, 02:17

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von HabAuchNeMeinung » Mi 6. Mai 2020, 16:27

NicolaChristke hat geschrieben:
Mi 6. Mai 2020, 13:50
Hey liebes DHV Team,
ich bin durch cannabis paranoid geworden und habe den Polizistens selber meinen weedbunker gezeigt.
....
Bist Du wirklich durch Cannabis paranoid geworden oder war das nicht eher ein "Trigger"...
Bist Du in entsprechender Behandlung?

HabAuchNeMeinung

M. Nice
Beiträge: 469
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 14:28

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von M. Nice » Mi 6. Mai 2020, 17:14

NicolaChristke hat geschrieben:
Mi 6. Mai 2020, 13:50

ich bin durch cannabis paranoid geworden...
Ist damit ein Präzedenzfall möglich?
Nö, kein Präzedenzfall möglich, aber du hast den Natur-Prallen-Bonus. :mrgreen:
viewtopic.php?f=12&t=7567&p=44091&hilit ... all#p44091


Hier noch ein Natur-Prall-Fall:
https://www.wochenblatt.de/polizei/schw ... bis-sicher


Vom kiffen kommt sowas nicht :!:
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!

HabAuchNeMeinung
Beiträge: 437
Registriert: So 1. Jun 2014, 02:17

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von HabAuchNeMeinung » Mi 6. Mai 2020, 18:10

M. Nice hat geschrieben:
Mi 6. Mai 2020, 17:14
....
Vom kiffen kommt sowas nicht :!: [/b]
Das denke ich auch... Allerdings hilft es der TE gar nicht wenn Du sie hier als "Naturprall" abstempelst...
Sie hat immerhin ein Strafverfahren "am Backen"....

Allerdings gibt es sie wirklich die Naturprallen.....
HabAuchNeMeinung

NicolaChristke
Beiträge: 5
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 13:48

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von NicolaChristke » Fr 8. Mai 2020, 07:56

Also ich habe aufgrund von meinem extremen Konsumverhalten (15-30g am Tag) angefangen zu verkaufen. Sonst hätte ich mir dass garnicht mehr leisten können.
Jedenfalls wurde ich so paranoid und wollte nur noch raus weil der Konsum mir einfach zu viel wurde.
Letztenendes habe ich meinen Vater geschlagen, welcher dann den Kriesendienst angerufen hat.
Dieser hat mich dann auf dem Boden fixiert. Und keine Ahnung aus Paranoia dass die dass finden habe ich denen dass gesagt.
Ende der Story...

teddykgb
Beiträge: 26
Registriert: Do 12. Mär 2020, 18:55

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von teddykgb » Fr 8. Mai 2020, 11:18

Wtf wie kann man soviel Kiffen :o

NicolaChristke
Beiträge: 5
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 13:48

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von NicolaChristke » Fr 8. Mai 2020, 13:54

Indem man ein junkie ist.

M. Nice
Beiträge: 469
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 14:28

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von M. Nice » Fr 8. Mai 2020, 14:53

15 - 20g/Tag, alles klar :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Intravenös ???

MfG
M. Nice
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3300
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von Martin Mainz » Fr 8. Mai 2020, 15:07

Was kam denn bei der Selbstanzeige raus? Gibts ein Verfahren?
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

HabAuchNeMeinung
Beiträge: 437
Registriert: So 1. Jun 2014, 02:17

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von HabAuchNeMeinung » Fr 8. Mai 2020, 17:36

M. Nice hat geschrieben:
Fr 8. Mai 2020, 14:53
15 - 20g/Tag, alles klar :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
....
Krass, mit Sicherheit unüblich aber durchaus denkbar.....
Krasser Eigenbedarf
...
Insgesamt ging es um knapp viereinhalb Kilo Marihuana, die bei dem Mann zu Hause gefunden wurden. Vor Gericht sagte der 59-Jährige, er habe als Schüler mit dem Kiffen angefangen, weil er es nur so im Internat ausgehalten habe. Schnell habe er 15 g pro Tag (rund 500 Gramm im Monat) konsumiert, und das sei bis heute so geblieben.
....
https://www.lawblog.de/index.php/archiv ... genbedarf/

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2944
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von Cookie » Fr 8. Mai 2020, 18:20

NicolaChristke hat geschrieben:
Fr 8. Mai 2020, 13:54
Indem man ein junkie ist.
Ja ja... ein "Junkie" ist jemand, der etwas anderes konsumiert.

Ich nehm das nicht ernst.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

M. Nice
Beiträge: 469
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 14:28

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von M. Nice » Fr 8. Mai 2020, 20:02

Krass, mit Sicherheit unüblich aber durchaus denkbar.....
Krasser Eigenbedarf
...
Insgesamt ging es um knapp viereinhalb Kilo Marihuana, die bei dem Mann zu Hause gefunden wurden. Vor Gericht sagte der 59-Jährige, er habe als Schüler mit dem Kiffen angefangen, weil er es nur so im Internat ausgehalten habe. Schnell habe er 15 g pro Tag (rund 500 Gramm im Monat) konsumiert, und das sei bis heute so geblieben.
....
https://www.lawblog.de/index.php/archiv ... genbedarf/


"Mittlerweile will der Mann den Konsum komplett eingestellt haben. Das wies er laut dem Urteil auch durch medizinische Tests nach, was ihm sicher auch wichtige Pluspunkte brachte."

Da kann der " "Entzug" " nicht so schwer gewesen sein :mrgreen:
Bei viereinhalb Kilo hätte ich auch auf Eigenbedarf plädiert :!: ;)
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3300
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von Martin Mainz » Sa 9. Mai 2020, 07:56

Cookie hat geschrieben:
Fr 8. Mai 2020, 18:20
Ich nehm das nicht ernst.
Musst du ja nicht, aber dann halt dich bitte raus.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Benutzeravatar
Vaporisator
Beiträge: 163
Registriert: Do 27. Feb 2020, 23:00

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von Vaporisator » Mo 11. Mai 2020, 21:53

Du kannst in deinem Verfahren anbringen, dass du das Verbot für verfassungswidrig hältst und den Richter bitten, es per Normenkontrollantrag zur Prüfung vorzulegen.
Du hast wahrscheinlich auch einen Anwalt, mit dem würde ich das besprechen.
Schau dir mal die Videos vom DHV mit Richter Müller an, der erklärt einiges zur Justizkampagne!
Auf der DHV- Website steht auch einiges zur Justizkampagne, auch die Mustervorlage.
Vielleicht findest du mehr bei der Grünen Hilfe, fiel mir nur so spontan ein.
Lass dich nicht beirren dass die Leute hier nicht glauben dass du von Cannabis paranoid geworden bist, ich glaubs dir sofort. Wenn ich 15g am Tag kiffen würde würde ich mich wahrscheinlich in nem Panzerstahlwürfel einschweißen und verhungern.
Allein die Schatten am Wegesrand die nachts auf dem Rückweg zu Wildschweinen werden :?
Das kriminelle an Hanf ist das Verbot.

HabAuchNeMeinung
Beiträge: 437
Registriert: So 1. Jun 2014, 02:17

Re: Präzedenzfall möglich

Beitrag von HabAuchNeMeinung » Mo 11. Mai 2020, 23:03

M. Nice hat geschrieben:
Fr 8. Mai 2020, 20:02
.....
Da kann der " "Entzug" " nicht so schwer gewesen sein :mrgreen:
Bei viereinhalb Kilo hätte ich auch auf Eigenbedarf plädiert :!: ;)
Korrekt, Cannabis macht ja auch nicht körperlich abhängig. Das man sowas hier betonen muss stimmt mich nachdenklich....
....
Ein medizinischer Sachverständiger sagte vor dem Amtsgericht München, die Haaranalyse des Angeklagten habe die höchsten Werte ergeben, die ihm in seiner weit über 20-jährigen Tätigkeit untergekommen seien. Die Konzentration sei so hoch, dass sie gut zu den Angaben des Angeklagten passen.
....

Antworten

Zurück zu „Raise your Voice!“