Vorstellungs- und Willkommensthread

Hier könnt ihr euch vorstellen, Ideen, Vorschläge, Kritik oder Lob zum DHV und zu diesem Forum anbringen.
Andyconny
Beiträge: 3
Registriert: Mi 31. Aug 2022, 21:48

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Andyconny »

Dankeschön..
Der Cannabis Spießer
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Sep 2022, 09:41

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Der Cannabis Spießer »

Liebe Freundinnen und Freunde des Cannabis,

mit einem kleinen Augenzwinkern erlaube ich mir, mich als „Der Cannabis Spießer“ vorzustellen.

Ich möchte dabei mithelfen, die gesellschaftliche Wahrnehmung des Gebrauchs von Cannabis als Heilmittel und insbesondere in Zukunft als legales Genussmittel wieder in die Normalität zurückzuführen.

Es ist doch nicht nachvollziehbar, dass ca. 43% der Bevölkerung für eine Legalisierung sind, gut 28% bereits selbst einmal Cannabis konsumiert haben und der fiskalische Vorteil einer Legalisierung auf ca. 4,7 Mrd. EUR pro Jahr geschätzt wird (so Statista bzw. dice-Studie 2021) und trotzdem dem Hanf-Nutzer noch immer das Image des Schmuddelkindes anhaftet.

Versteht mich aber bitte nicht falsch, ich bin ein Fan der Marijuana Subkultur mit all ihren Facetten und hoffe, dass diese auch weiter blüht. Ich selbst kann mich aber wohl nicht mehr als Teil einer Subkultur verstehen, denn ich bin ein Endvierziger, Familienvater, Rechtsanwalt, Manager in einem großen Unternehmen der Old Economy - eben ein „Spießer“.

Und gerade aus dieser Position möchte ich mit dafür kämpfen, dass wir nicht nur eine Legalisierung erleben, sondern auch eine Normalisierung, denn ich bin zutiefst von den vielen Vorteilen einer Liberalisierung überzeugt. Ich würde mich z.B. freuen, wenn ich demnächst bei einer Betriebsfeier neben den gesellschaftlich akzeptierten Alkoholkonsumenten auch ein paar (natürlich legalerweise) „hanf-inspirierte“ Kolleginnen und Kollegen antreffen würde.

Ich freue mich auf den Austausch und die Diskussionen in dieser Runde und hoffe, dabei auch manchmal eine weitere Perspektive einbringen zu können und selbst neue Impulse zu erhalten.

Mit den besten Grüßen
Der Cannabis Spießer
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4205
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Martin Mainz »

Na dann herzlich willkommen im Forum, lieber Cannabis Spießer!
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Patienten schauen auch hier gerne rein: https://forum.selbsthilfenetzwerk-cannabis-medizin.de
Schellenbräu
Beiträge: 2
Registriert: Di 4. Okt 2022, 13:22
Wohnort: Mettingen

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Schellenbräu »

Hallo an alle
Vorab ich kann :D cannabis Spießer, voll und ganz verstehen.
Das erste Mal Konsum war bei mir tatsächlich sehr früh, mit 12, warum ? Ich hab mit meinem Bruder morgens beim Brötchen holen ein fettes Päckchen gefunden und damals mit unseren Freunden weggeraucht. Danach nur alle paar Jahre mal mitgeraucht.
2019 (ich war damals 27, 28)war ich mental sehr fertig, da habe ich auch dann mit dem Rauchen angefangen. Beeindruckt von der Wirkung, bin ich auch direkt Sponsor geworden. 2020 war ich dann ein Wochenende in den Niederlanden gewesen und hab's mir so richtig gegeben :D :D 🍄

Zu der Zeit war auch ein Impuls beruflich mich zu verändern. Also job hingeschmissen, mich gegen jeden gewehrt der mir unrecht tat, mit Gericht und allem (für mein Ego wichtig zu erwähnen: ich hatte in allen Belangen mein Recht zugesprochen bekommen) und nun selbständig. Mittlerweile geht's mir sehr gut..

Cannabis war nie der Auslöser für eine Aktion meinerseits, aber der Rausch hat mir den Moment Ruhe geschenkt, den ich brauchte um meine Gedanken zu ordnen.

Also legalize it 👍 ❤️🌱

Zu dem ich bin Vater, Ehemann wohne im EFH und meine spießigkeit äußert sich bei meinem Rasen, da habe ich bereits den grünen Daumen bewiesen.
Beim Gras mach ich das auch sobald die Legalisierung durch ist.
Mittlerweile geh ich mit meiner Umwelt weitestgehend vorbildlich um, das habe ich auch in meinem Unternehmen übernehmen können. Im allgemeinen würde ich mich als achtsamer bezeichnen als vor 2019.

Nun genug von mir. Ich suche Kontakte im Raum Osnabrück. Also Lesen und anschreiben

In diesem Sinn✌️
Sonnige Grüße an alle Gleichgesinnten und Unterstützer der Legalisierung.
Ganz direkt:
ich suche Mitglieder*innen aus dem Raum Osnabrück zum freundschaftlichen Austausch 🌈🌱✌️
Lasst mir ne PN da.
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4205
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Martin Mainz »

Hi Schellenbräu und willkommen im Forum!

Osnabrück ist leider zur Zeit wohl nicht sehr aktiv (seit Corona), aber hier ein Thread im Forum: viewtopic.php?t=2139 und die Internetseite: https://www.hanffreunde-osnabrueck.de/

Vielleicht taugt auch die Münster Gruppe für dich, die sind auf jeden Fall aktiv: https://hanffreundems.wordpress.com/
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Patienten schauen auch hier gerne rein: https://forum.selbsthilfenetzwerk-cannabis-medizin.de
Schellenbräu
Beiträge: 2
Registriert: Di 4. Okt 2022, 13:22
Wohnort: Mettingen

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Schellenbräu »

Ja Münster und Oldenburg habe ich im Blick. Danke für die Infos
Ganz direkt:
ich suche Mitglieder*innen aus dem Raum Osnabrück zum freundschaftlichen Austausch 🌈🌱✌️
Lasst mir ne PN da.
smono09
Beiträge: 2
Registriert: Di 8. Nov 2022, 14:40

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von smono09 »

Hallo in die Runde,

Hier auch meine kleine Vorstellung als neue Userin.
Ich bin seit wenigen Monaten Konsumentin von medizinischen Cannabis und ziemlich zufrieden mit der Wirkung.
Mein Konsum ist sehr gering und ich bezahle alles selbst.

Gerne lese ich mit und oder beteilige mich wenn's passend ist.

Für die Legalisierung bin ich ebenfalls. <3

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4205
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Martin Mainz »

Hallo smono, danke für die Vorstellung und herzlich willkommen im Forum!
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Patienten schauen auch hier gerne rein: https://forum.selbsthilfenetzwerk-cannabis-medizin.de
smono09
Beiträge: 2
Registriert: Di 8. Nov 2022, 14:40

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von smono09 »

Martin Mainz hat geschrieben: Di 8. Nov 2022, 18:02 Hallo smono, danke für die Vorstellung und herzlich willkommen im Forum!
Danke für die Begrüssung. :)
Benutzeravatar
Sn33dl3W00dZ
Beiträge: 2
Registriert: Sa 19. Nov 2022, 12:40

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Sn33dl3W00dZ »

Moin zusammen :-)

Bin seit dieser Woche hier und konnte mir über die Website, das Forum und YT bereits sehr viele hilfreiche Informationen besorgen.
Dafür möchte ich erst einmal ein großes Dankeschön loswerden!


Einleitung:

Nach kurz aufeinander folgenden Schicksalsschlägen vor einigen Jahren, gepaart mit Überlastung auf der Arbeit, knallte es damals bei mir und ich durfte meine ersten Panikattacken erfahren. Das Thema Burnout war seitdem für mich keine "Modekrankheit" mehr.
Glücklicherweise fand ich nach einem Umzug schnell einen Therapeuten und fiel auf der Arbeit erstmal 2 Monate aus, bevor ich mich stundenweise zurückgekämpft habe und wieder 100% einsatzfähig war.

Ich habe einige Antidepressiva durchprobiert und die Nebenwirkungen hingenommen.
Leider scheinen die bisher aber alle nach 6-9 Monaten nicht mehr die gewünschte Wirkung zu erbringen.
Irgendwas macht die Pille da noch im Gehirn, aber eben anders als in den ersten Monaten und viel weniger effektiv.

Bisschen Spannungsbogen:
In der Not dachte ich damals mal darüber nach, mich mit Cannabis zu entspannen und probierte es aus.

In der Jugend hatte ich es mal probiert, musste mich aber übergeben, oder schlafen.
Oder beides.. in dieser Reihenfolge.

Zu meiner Überraschung wurde mir im gereifteren Alter aber weder schlecht, noch musste ich mich sofort hinlegen und es wirkte dazu auch noch so viel besser, als es eins der Antidepressiva je geschafft hätte.

Ich war geplättet, denn die angstlösende Wirkung war wirklich enorm. Es fiel einfach nur eine riesige Last von meinen Schultern.
Ich konnte es quasi fühlen, wie die Angst von Kopf bis Fuß in einer warmen Welle rausgespült wurde.
Die illegale Beschaffung hat mich damals allerdings davon abgehalten, es weiterhin anzuwenden.


Das große Finale:
Der Stress und die Panik haben sich kürzlich wieder zurückgemeldet.
Da war es wieder, dass die Pille ihre angstlösende Wirkung verloren hatte...

Habe es gestern Morgen beim Therapeuten angesprochen und er stimmte der Therapie zu, zumal ich seiner Meinung nach strukturiert bin und er weiß, dass ich es ernst damit meine und nicht nur zum Spaß einen rauchen möchte.

Der Doc ließ allerdings schon durchwinken, dass ein Antrag bei der Krankenkasse sehr wahrscheinlich abgelehnt würde.
Man liest ja genug darüber und vielleicht versuche ich es später noch, aber sofortige Linderung war mir erstmal wichtiger und wahrscheinlich kommt die Legalisierung eher... :-)

Ich bin nun also Selbstzahler und auch aus dieser Sicht natürlich für die Legalisierung und sehe hier vor allem den medizinischen Nutzen.

Der ganze Prozess lief erstaunlich reibungslos und innerhalb eines Tages ab.

Nach einer telefonischen Blütenberatung durch eine Apotheke bekam ich im Anschluss gleich einen Verordnungsvorschlag per Email zugeschickt, den ich an den Doc weitergeleitet habe und konnte mir das Rezept kurz darauf abholen.
Anschließend wurde das Rezept bei der Apotheke hochgeladen, um die Blüten zu reservieren und das Originalrezept per Einschreiben verschickt. Das Einschreiben ging heute Morgen ein und die Medikamente kommen morgen per Express Zustellung :o


Abspann:
Ich bin jetzt einfach nur noch gespannt wie ein Flitzebogen, ob und wie mich die empfohlenen Sorten und Dosierungen am Tag und am Abend unterstützen werden und bin einfach schon mal verdammt dankbar, dass die Natur diese Medizin bereitstellt.


Hoffnungsvoll und liebe Grüße,
Sneedle (klingt komisch, klangen ausgeleierte Kassetten damals aber auch) :mrgreen:
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf behaupten, ich wäre verrückt.
Die Zehnte summt die Tetris Melodie.
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4205
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Martin Mainz »

Hallo Sneedle und herzlich willkommen im Forum!

Würde mich interessieren, ob du jetzt einen Antrag bei deiner Kasse laufen hast, oder du einfach privat zahlen willst. Zum Thema Antrag empfehle ich diesen Strang: viewtopic.php?t=7701
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Patienten schauen auch hier gerne rein: https://forum.selbsthilfenetzwerk-cannabis-medizin.de
Benutzeravatar
Sn33dl3W00dZ
Beiträge: 2
Registriert: Sa 19. Nov 2022, 12:40

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Sn33dl3W00dZ »

Hallo Martin,

Vielen Dank :-)

Aktuell läuft kein Antrag bei der Krankenkasse und ich zahle selbst.
Zudem nehme ich aktuell auch noch ein trizyklisches Antidepressiva, weil es akut ist.

Das medizinische Cannabis werde ich anfangs in Kombination nehmen und muss dann eben schauen, ob und wie es wirkt.
Empfohlen wurden mir 2 Einzeldosen von Sorte 1 für den Tag und 1 Einzeldosis von Sorte 2 für den Abend.
Mal sehen, wie ich damit klarkommen werde, aber da ich noch 2 Wochen Urlaub habe, kann ich es in Ruhe beobachten und mir Notizen für den nächsten Besuch beim Doc machen.

Wenn ich damit die gewünschten Erfolge erzielen sollte, dann würde ich es ganz sicher versuchen und einen Antrag bei der Krankenkasse stellen und dann bleibt natürlich auch noch abzuwarten, wie der Körper ohne Pille klarkommt.

Das sind ja leider längere Prozesse und man kann / soll die Pille nicht plötzlich absetzen.
Die Nebenwirkungen nach einem plötzlichen Absetzen bzw. Wechsel von einer Pille zur nächsten Pille möchte ich nicht unbedingt nochmal haben, auch wenn die nach 1 Woche wieder verschwinden.

Danke schon mal für den Link zum Thema Antrag. Den speichere ich mir doch gleich mal ab :-)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf behaupten, ich wäre verrückt.
Die Zehnte summt die Tetris Melodie.
Antworten

Zurück zu „Über den DHV und das Forum“